Autor Thema: Kaffee oder Tee ...  (Gelesen 88719 mal)

Offline Liesa

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1192
Aw: Kaffee oder Tee ...
« Antwort #30 am: 13. Februar 2008, 15:30:56 »
Ja, deswegen hatte ich ja vorgeschlagen, mal über Fehldiagnosen usw. zu reden - ich habe es schon mit dermaßen strohdummen Ärzten zu tun gehabt, dass man heulen müsste.


Hako

  • Gast
Aw: Kaffee oder Tee ...
« Antwort #31 am: 13. Februar 2008, 15:33:14 »
kat schrieb:
Zitat
Hako,es ist aber so...genau diese Erfahrung habe ich gemacht!!!


Aha. Du hast also auch mehr Ahnung als ein Arzt der in der dritten Welt Hilfe leistet.

Was bildet ihr euch eigentlich ein? Ihr könnt nicht mal in flüssigen Sätzen Grundlagen erklären. Dauernd werden hier Antikörper und Antigen verwechselt, alles ist ein Erreger, einzelne Proteine aus Impfungen lösen Infektionen aus, ihr seid mit billigsten rhetorischen und statistischen Tricks aufs Glatteis zu führen, etc. Ihr hab nicht die geringste Vorstellung davon was im Körper bei einer Infektion vor sich geht...

Und jetzt willst du mir erzählen du hättest den Durchblick? Wollen wir uns mal etwas über Immunologie unterhalten? Oder Pathobiochemie? Mikrobiologie? Virologie?

Offline kat

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 712
Aw: Kaffee oder Tee ...
« Antwort #32 am: 13. Februar 2008, 15:37:21 »
Hi Liesa, bezüglich Impfungen denke ich, die glauben einfach der StIKo und den Werbeplakaten der Pharma...machen sich\'s eben einfach...verdienen ja so viel leichter. Sie informieren sich nicht darüber und stellen Impfungen überhaupt gar nicht erst in Frage.

Andererseits muss ich aber auch sagen, was Kassenärzte neben der reinen Arzttätigkeit aber alles so noch am Hals haben...mit der KV und die ganze Abrechnung und und und... Die sind vor 22 Uhr nicht aus der Praxis (kenne 2-3, wo es so ist) und daß sie dann nicht noch Bock auf Literaturstudium von impfkritischer Lektüre haben...hm, wenn sie nicht hautnah betroffen sind...kann ich auch bißchen verstehen...

Ich setz mich abends zu Hause nach meinem Job (wenn die Kinder endlich im Bett sind) auch nicht hin und lese Chemie-Bücher...(nee, ich lese über Homöopathie und über Impfungen :P )

Offline kat

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 712
Aw: Kaffee oder Tee ...
« Antwort #33 am: 13. Februar 2008, 15:39:33 »
Hako, das war jetzt aber sehr billig...musst nicht mit Fachbegriffen pranzen.

Hako schrieb:
Zitat
... ihr seid mit billigsten rhetorischen und statistischen Tricks aufs Glatteis zu führen, etc.


...eben genau das machst Du!

Bist Du vielleicht ein arbeitsloser Arzt? ..sonst dürftest Du ja nicht die Zeit haben, Dich hier mit uns so viel zu streiten...?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 160 »


Offline Liesa

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1192
Aw: Kaffee oder Tee ...
« Antwort #34 am: 13. Februar 2008, 15:53:47 »
Nein Hako - wir haben schlichtweg manchen Vorteil in der Alltagspraxis.

Grundlagen erklären können wir sicher nicht (nur in unserem Arbeitsbereich, der wiederum nicht Deiner ist!), aber das brauchen wir auch nicht.
Euer Fehler ist einfach, dass Ihr die Menschen mit ihren ganz alltäglichen (medizinischen) Problemen aus den Augen verloren habt. Hättet Ihr Euch nicht dermaßen abgekoppelt mit Eurem mechanistischen Menschenbild und Euren ewigen Statistiken, dann sähe die Lage anders aus.

Du haspelst hier z. B. oft sprachlich herum - das kreide ich Dir ja auch nicht an. Laienhaft ist jeder irgendwo. Ich gebe Dir allerdings Recht, manches ist in Foren peinlich-laienhaft. Andererseits geht es hier nun wirklich auch um persönliche Erfahrungen und Statements, Du kannst nicht verlangen, dass sich hier nur Kollegen zum Stelldichein treffen, und schon gar nicht, dass alle meinungskonform gehen.

Unterlass es einfach, uns und unsere Kinder anzugreifen, wenn Dir gerade danach ist. Das täte Dir und Deiner Meinungs-Promotion ganz gut!
Das gestern mit \"meinem tollen, friedlichen Kind\" war zum Beispiel so ein dämlicher Ausrutscher. Solche Unsachlichkeiten \"können\" auch diese blöden Ärzte, die ich meine und um die man einen Bogen machen sollte. Mich hat mal ein Arzt belogen, er leugnete, mir ein bestimmtes Medikament verschrieben zu haben. (Was dahinter steckte ...?? Ich vermute fast, dass es in der Zwischenzeit vom Markt geflogen ist oder so was). - Dabei hatte ich ja noch die Packung zu Hause ... aber wennde krank bist, kämpftse nicht um irgendso eine blöde Packung, da haste gerade noch die Kraft, die Praxis zu wechseln. - Das war für mich ein Beispiel für vermeidbare Konfrontation wegen Dummheit. Aber ach, ich vergaß, die haben ja alle mal Medizin studiert ... \'tschuldigung ...

Hako

  • Gast
Aw: Kaffee oder Tee ...
« Antwort #35 am: 13. Februar 2008, 15:56:48 »
kat schrieb:
Zitat
Hako, das war jetzt aber sehr billig...musst nicht mit Fachbegriffen pranzen.


Allein dass du das schon für Fachbegriffe hälst sagt einiges.

Offline Liesa

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1192
Aw: Kaffee oder Tee ...
« Antwort #36 am: 13. Februar 2008, 16:01:54 »
Hako schrieb:
Zitat
... ihr seid mit billigsten rhetorischen und statistischen Tricks aufs Glatteis zu führen, etc.


Ja, das tut Dir jetzt gut ... wer\'s drauf anlegt, mit Tricks zu arbeiten, kann JEDEN aufs Glatteis führen. Ist Dir doch klar, oder?? Danke für den Beweis Deiner edlen Absichten.
Wir wissen schon lange, dass Du hier den Betrieb stören willst. Aber unsere Kinder mit ihren Impfreaktionen liegen uns eben doch näher als so ein Herr Doktor, der zwar alles erklären kann, aber nicht kommunizieren, der selbst sagt, dass er mit Tricks arbeitet, der immer dann, wenn er nicht weiter weiß, zum persönlichen Angriff trompetet ...

Offline mama2

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 117
Aw: Kaffee oder Tee ...
« Antwort #37 am: 13. Februar 2008, 16:07:19 »
Hako schrieb:
Zitat
kat schrieb:
Zitat
Hako, das war jetzt aber sehr billig...musst nicht mit Fachbegriffen pranzen.


Allein dass du das schon für Fachbegriffe hälst sagt einiges.


Antigen und Antikörper...mhh sind also keine Fachbegriffe aus der Medizin???

Du bist ein riesen Stinkstiefel!!! immer raus den Stachel:woohoo: :angry:

Anya
Glaube nichts , was Du nicht selbst hinterfragt und geprüft hast!


Hako

  • Gast
Aw: Kaffee oder Tee ...
« Antwort #38 am: 13. Februar 2008, 16:09:31 »
Liesa schrieb:
Zitat
Nein Hako - wir haben schlichtweg manchen Vorteil in der Alltagspraxis.

Grundlagen erklären können wir sicher nicht, aber das brauchen wir auch nicht.



Na toll.

Das ist eure Berechtigung euch über promovierte Mediziner und Wissenschaftler  zu stellen was das Wissen über Impfungen angeht?

Du kannst mir ganz sicher nicht aus dem Stegreif sagen wie Formaldehyd verstoffwechselt wird, behauptest aber es würde schwere Impfschäden hervorrufen (keine Ahnung ob DU das behauptest, aber du weißt wie ich das meine).

Bleiben wir mal beim dem Thema Formaldehyd: es ist euch nicht beizubiegen dass es ein Unterschied ist ob man ständig und dauerhaft hohen Dosen an Formaldehyd in der Raumluft ausgesetzt ist oder ob man singulär geringe Mengen davon in wässriger Lösung gespritzt bekommt, die in wenigen Sekunden  angebaut sind. Wenn man das mal genauer betrachtet ist die Konzentration an Formaldehyd in den Körperflüssigkeiten (Gewebe, Blut) höher als im Impfstoff. Das bedeutet dass man bei einer Impfung die Konzentration sogar senkt.

Aber leider ist das für euch alles Jacke wie Hose. Formaldehyd ist böse, Punkt. Das schlimme ist, ihr seid nicht nur nicht in der Lage diese Unterscheidung zu machen, ihr ignoriert das auch völlig wenn man euch das mal erklärt. Das bedeutet: ihr habt nichts gelernt und wollt auch nicht lernen. Letzteres ist das schlimme.

Der Autor dieser Webseiten könnte zum Beispiel mal den Infotext über Formaldehyd ändern. Das was er da schreibt hat herzlich wenig mit Impfungen zu tun. Er könnte zum Beispiel erwähnen dass Formaldehyd ein stinknormales Stoffwechselprodukt ist, dass jeder Mensch zu jeder Zeit in seinem Körper bildet und mit einer bestimmten Konzentration im Körper hat. Stattdessen beschreibt er Horroszenarien die bei Impfungen unmöglich auftreten können.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 177 »

Offline kat

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 712
Aw: Kaffee oder Tee ...
« Antwort #39 am: 13. Februar 2008, 16:13:37 »
Hako schrieb:
Zitat
Allein dass du das schon für Fachbegriffe hälst sagt einiges.


...Hako, ich meinte Deinen Beitrag zuvor...sowas ist irgendwie daneben (mit Begriffen um sich zu schmeißen...wir sind hier nicht in einem Forum für Mediziner, wir sind alle eher mehr Patienten bzw. Eltern von kleinen Patienten...dazu gehörst Du sicher nicht.)
Mir ist es auch egal, wie die Dinge sich nennen. Es geht hier um die Sache an sich...also z.B. ob Impfungen sinnvoll sind, nützen oder ob sie schaden und nur Risiken mit sich bringen.

Hako schrieb:
Zitat
Das ist eure Berechtigung euch über promovierte Mediziner und Wissenschaftler zu stellen was das Wissen über Impfungen angeht?


...oh, Herr promovierter Mediziner...wie bist Du denn drauf?
Hako, das lässt tief blicken...da rettet Dich Dein angebliches Fachwissen auch nicht mehr (falls Du es denn wirklich hast)...gute Nacht!
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 160 »

Offline mama2

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 117
Aw: Kaffee oder Tee ...
« Antwort #40 am: 13. Februar 2008, 16:13:50 »
Hako das des in 5 Minuten abgebaut ist bezweifle ich aber stark!

An meinem Sohn und seiner Reaktion nach der Tetanusimpfe hab ich gesehen, das es eine Woche dauerte bis gewisse Giftstoffe seinen Körper verlassen hatten.
7 Tage kein Stuhlgang, extrem hohes Fieber und nach 7 Tagen dann graugrüner übelststinkender Stuhl, wie nie davor unf nie mehr danach! Also gesund roch das nicht unbedingt!

Servus Anya
Glaube nichts , was Du nicht selbst hinterfragt und geprüft hast!

Hako

  • Gast
Aw: Kaffee oder Tee ...
« Antwort #41 am: 13. Februar 2008, 16:18:34 »
mama2 schrieb:
Zitat
Hako das des in 5 Minuten abgebaut ist bezweifle ich aber stark!


Was das Formaldehyd?

1-2 Minuten in etwa. Dann ist es weg.

Offline Liesa

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1192
Aw: Kaffee oder Tee ...
« Antwort #42 am: 13. Februar 2008, 16:23:39 »
Hako schrieb:
Zitat

Das ist eure Berechtigung euch über promovierte Mediziner und Wissenschaftler  zu stellen was das Wissen über Impfungen angeht?


Hako, Du toller promovierter Hecht, unsere \"Berechtigung\" das anzuzweifeln, was Ihr sagt, ergab sich aus einer miterlebten Impfreaktion, die über Fieber und entzündete Einstichstelle hinausgeht. Es gibt auch eine alltagspraktische Kompetenz, die Dir zu 95% abgeht, wenn ich das mal so sagen darf.

Und im übrigen halt\' mal den Rand, ich habe ein Biologiestudium hinter mir, bin dann nur beruflich einen anderen Weg gegangen.

Hako

  • Gast
Aw: Kaffee oder Tee ...
« Antwort #43 am: 13. Februar 2008, 16:30:22 »
Liesa schrieb:
Zitat
Hako schrieb:
Zitat

Das ist eure Berechtigung euch über promovierte Mediziner und Wissenschaftler  zu stellen was das Wissen über Impfungen angeht?


Hako, Du toller promovierter Hecht, unsere \"Berechtigung\" das anzuzweifeln, was Ihr sagt, ergab sich aus einer miterlebten Impfreaktion, die über Fieber und entzündete Einstichstelle hinausgeht. Es gibt auch eine alltagspraktische Kompetenz, die Dir zu 95% abgeht, wenn ich das mal so sagen darf.


Ich hatte mal einen Autounfall. Ich habe alles richtig gemacht aber mir ist auf einer Bergstrecke ein Stein aufs Dach gefallen. Hab ich deshalb die Berechtigung einem Autobauer zu sagen wie man ein Auto baut?

Wenn mir das Essen nicht schmeckt hab ich dann mehr Ahnung vom kochen als der Koch?


Zitat
Und im übrigen halt\' mal den Rand, ich habe ein Biologiestudium hinter mir, bin dann nur beruflich einen anderen Weg gegangen.


Naja, aus eigener Erfahrung weiß ich: es gibt solche und solche Biologiestudenten.

Offline Liesa

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1192
Aw: Kaffee oder Tee ...
« Antwort #44 am: 13. Februar 2008, 16:36:57 »
Hako schrieb:
Zitat

Ich hatte mal einen Autounfall. Ich habe alles richtig gemacht aber mir ist auf einer Bergstrecke ein Stein aufs Dach gefallen. Hab ich deshalb die Berechtigung einem Autobauer zu sagen wie man ein Auto baut?


Wenn\'s kein Kieselsteinchen war, das Dein Auto demoliert hat, natürlich nicht. Wenn das Autodach von selbst abfliegt, schon.

Zitat
Wenn mir das Essen nicht schmeckt hab ich dann mehr Ahnung vom kochen als der Koch?


Wenn das Essen nicht schmeckt, weil grüne Bohnen drin sind und Du die auf den Tod hasst, dann nicht. Wenn Du die grünen Bohnen vorher abbestellt hast und sie dennoch drin sind, dann schon. Und wenn die grünen Bohnen roh aufgetischt werden, dann erst recht!!!


Zitat

Naja, aus eigener Erfahrung weiß ich: es gibt solche und solche Biologiestudenten.


Und genau das ist unsere Erfahrung - egal, ob wir Antikörper und Antigene richtig deklinieren können oder nicht: Es gibt so\'ne und so\'ne Ärzte. Die einen können kommunizieren, die anderen lediglich verordnen.

 

Seite erstellt in 0.086 Sekunden mit 39 Abfragen.