Autor Thema: Neues Mitglied  (Gelesen 13128 mal)

Offline BrigitteE

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 127
Neues Mitglied
« am: 06. Februar 2008, 17:06:27 »
Hallo zusammen,
als Mutter von zwei erwachsenen Töchtern bin ich am Thema \"Impfen\" interessiert, seit ich einen Vortrag über die Risiken des Impfens gehört habe.
Seitdem frage ich mich, wie ich nur fast 50 Jahre durchs Leben gehen konnte! Ich kenne selber einige, teils sehr schwere Fälle von Impfschäden und habe das halt als \"gegeben\" hingenommen. Da meine Töchter die Impfungen bis auf Schreien, Unruhe und Fieber \"gut überstanden (!)\" haben, war für mich das Thema erledigt.
Allerdings hatte die Jüngere trotz Keuchhustenimpfung einen schweren Keuchhusten. Beide hatten Windpocken, wobei die jüngere Tochter damals als 3-monatiger Säugling den leichtesten Verlauf hatte.
In meinem Umfeld kenne ich zwei Frauen, die nach einer Impfung eine Gehirnhautentzündung bekamen und seitdem geistig behindert sind.
Der Mann einer Freundin lag nach einer Tetanusimpfung 3 Monate im Krankenhaus mit einem Guilain-Barré-Syndrom. Es hat ein Jahr gedauert bis er sich vollständig erholt hat.
Meine 75-jähre Mutter hatte nach einer FSME Impfung eine Gesichtslähmung. Erste Diagnose- Schlaganfall, wurde wieder fallen gelassen.Bis jetzt weiß man nicht woher das kam......! Als ihr der Hausarzt die Grippeimpfung geben wollte (alte Leute brauchen das), hat sie ihn auf die Impfung damals angesprochen und er meinte doch tatsächlich, dass sowas (Gesichtslähmung nach Impfung) bei ihm auch schon mal passiert sei!Na danke!
Ich könnte noch von einigen \"kleineren\" Fällen erzählen, aber ich habe schon genug geschrieben...
EdithB


Offline Anke

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 410
Aw: Neues Mitglied
« Antwort #1 am: 06. Februar 2008, 17:16:18 »
Hallo Edith!

Herzlich willkommen.
Da hast du ja schon einiges zu berichten über Impfschäden.So viele Beispiele kenne ich gar nicht.
Ist schon schlimm, wie lapidar die Ärzte mit offensichtlichen Impfschäden umgehen.

Hast du denn für dich jetzt entschieden, nicht mehr zu impfen?

Offline BrigitteE

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 127
Aw: Neues Mitglied
« Antwort #2 am: 06. Februar 2008, 17:36:18 »
Hallo Anke,
ich werde mich auf keinem Fall mehr impfen lassen!
Meine letzte Impfung (FSME)ist allerdings auch schon mindestens 15 Jahre her.
Seit zwei Jahren bin ich mit meiner Familie bei einem klass. Homöopathen und nehme auch keine Medikamente mehr ein. Je mehr ich auch darüber lese (Ärzteblatt usw...), desto überzeugter bin ich, dass das der richtige Weg ist. Aber das muss jeder für sich  selber entscheiden.
Gruß BrigitteE

Offline Gaston

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 312
Aw: Neues Mitglied
« Antwort #3 am: 08. Februar 2008, 08:01:58 »
BrigitteE schrieb:
Zitat
Aber das muss jeder für sich  selber entscheiden.


Und wer entscheidet für die Kinder? Wer schützt die vor den dummen Eltern und den Gift-Quacksalbern?


Hako

  • Gast
Aw: Neues Mitglied
« Antwort #4 am: 08. Februar 2008, 09:45:38 »
Gaston schrieb:
Zitat
BrigitteE schrieb:
Zitat
Aber das muss jeder für sich  selber entscheiden.


Und wer entscheidet für die Kinder? Wer schützt die vor den dummen Eltern und den Gift-Quacksalbern?


Ich glaube Ihr macht das, oder?

Ist ja ne ganz illustre Truppe versammelt...

Offline BrigitteE

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 127
Aw: Neues Mitglied
« Antwort #5 am: 08. Februar 2008, 11:31:04 »
Zitat
Gaston: Und wer entscheidet für die Kinder? Wer schützt die vor den dummen Eltern und den Gift-Quacksalbern?


Was sind das für dumme Fragen?
Was willst du überhaupt?
Möchtest du mich als dumme Eltern beleidigen oder möchtest du die Pharma als Gift-Quacksalber beleidigen???
Entscheide dich!

Hako

  • Gast
Aw: Neues Mitglied
« Antwort #6 am: 08. Februar 2008, 11:34:37 »
BrigitteE schrieb:
Zitat

Was sind das für dumme Fragen?
Was willst du überhaupt?
Möchtest du mich als dumme Eltern beleidigen oder möchtest du die Pharma als Gift-Quacksalber beleidigen???
Entscheide dich!


Oh, oh. Spüre ich da schlechtes Karma in the air?


Ganz ruhig Brigitte. Der ist ein guter...

Offline kat

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 712
Aw: Neues Mitglied
« Antwort #7 am: 08. Februar 2008, 12:43:48 »
Brigitte...das kam doch von Hako...und das sagt alles!


Hako

  • Gast
Aw: Neues Mitglied
« Antwort #8 am: 08. Februar 2008, 13:35:38 »
kat schrieb:
Zitat
Brigitte...das kam doch von Hako...und das sagt alles!


Ja, das sagt wirklich alles. Nämlich dass du voreingenommen erstmal den bösen Hako verdächtigst, statt einfach mal nachzusehen wer das wirklich gesagt hat:


Gaston schrieb:
Zitat
BrigitteE schrieb:
Zitat
Aber das muss jeder für sich  selber entscheiden.


Und wer entscheidet für die Kinder? Wer schützt die vor den dummen Eltern und den Gift-Quacksalbern?

Offline Liesa

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1192
Aw: Neues Mitglied
« Antwort #9 am: 08. Februar 2008, 17:10:29 »
Brigitte, Gaston impft auch nicht. Den kennst Du nur noch nicht, er war lange nicht hier.

Hako will wenigstens eine Seele zurück haben (von denen, die mal geimpft haben und es jetzt nicht mehr tun) - besser natürlich: einige Seelen!

Nessie ist Laborantin und pro-Impfen eingestellt, aber mit ihr kann man normal diskutieren. Die *lacht* auch mal zwischendurch, ist menschlich und freundlich. Und ist selbst auch Mensch.

Alle anderen - jedenfalls die, die sich in letzter Zeit zu Wort melden - haben irgendwelche schlechten Erfahrungen mit dem Impfen gemacht.

Wie ich Hako immer und immer sage: Wir sind genau die falsche Klientel für ihn. Wenn er schon Impfungen bewerben will (was er gern tun kann, er befindet sich ja in bester Gesellschaft), dann sollte er sich doch eine passende Zielgruppe aussuchen und nicht, unpassenderweise, uns und unsere Leser. Wer keine Impfschäden kennt, wird vermutlich auch kaum hier landen, denn warum sollte er \"Impfschaden\" googlen??

Offline Gaston

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 312
Aw: Neues Mitglied
« Antwort #10 am: 08. Februar 2008, 17:23:45 »
Jetz hab ich grad n halben Roman geschrieben und alles weg, weil ich angeblich nicht angemeldet war, mist verfluchter, wie ich das hasse. Passiert mir in nem andern Forum auch gelegentlich :silly:

Stichworte waren jedenfalls \"impfende Eltern dumm wie Schafe\"... \"feige, weil sie die Verantwortung abschieben\",... \"Impfstoffhersteller im Gegensatz dazu nicht dumm, sondern kaltblütig und logischerweise profitorientiert\"...\"Gesetze der Marktwirtschaft\" und \"statt Adjuvantien lieber Kochsalzlösung zum Schein spritzen, dann wären alle zufrieden: der Arzt verdient sein Geld, die Eltern beruhigt und die Kinder werden nicht krankgespritzt\" und \"schade, nur eine Utopie\" :blink:

Früher gabs ja kein Internet, aber wer heutzutage trotzdem sein Kind in die Hände der Giftmischer gibt, dem ist nicht mehr zu helfen.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 153 »

Offline Liesa

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1192
Aw: Neues Mitglied
« Antwort #11 am: 08. Februar 2008, 17:42:03 »
Gaston, musst \"angemeldet bleiben\" anklicken - sonst schafft man keinen längeren Text. Ist mir auch schon mal passiert, man schreibt und schreibt ... und weg ist alles.

Vielleicht kannst Du Dich auch mal kurz vorstellen? Mich interessiert immer, warum jemand impfkritisch geworden ist. Diese Wege sind ja alle sehr unterschiedlich ... die wenigsten hier scheinen z. B. schon impfkritisch aufgewachsen zu sein, ich meine, das sind hauptsächlich cherrymuffin und ich!?

Offline Anke

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 410
Aw: Neues Mitglied
« Antwort #12 am: 09. Februar 2008, 11:23:16 »
Zitat
Gaston schrieb:

Früher gabs ja kein Internet, aber wer heutzutage trotzdem sein Kind in die Hände der Giftmischer gibt, dem ist nicht mehr zu helfen.



Hallo Gaston,

das sehe ich zwar generell auch so, aber ich unterscheide zwischen zwei Sorten Eltern.

Die einen, die nur Schulmedizin kennen,fleißig ihre Kinder impfen,offensichtlich erst mal keinen Impfschaden davontragen und deswegen auch gar nicht auf die Idee kommen, sich über mögliche Impfschäden oder alternative Behandlungsmethoden zu informieren.
Denen kann ich keinen Vorwurf machen.

Wenn ich aber sehe,dass Eltern ihre Kinder mit Cortison inhalieren lassen oder die Haut mit Cortison-Salbe zupflastern und von Alternativen nichts wissen wollen,macht mich das schon wütend.
Besonders, wenn sie sich durchaus informiert haben und es trotzdem auf dieser Schiene weitermachen.
Einfach, weil sie dem Kinderarzt blind vertrauen,schließlich ist er doch Doktor der Medizin.

Offline BrigitteE

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 127
Aw: Neues Mitglied
« Antwort #13 am: 09. Februar 2008, 12:32:23 »
Zitat
Brigitte, Gaston impft auch nicht. Den kennst Du nur noch nicht, er war lange nicht hier.

Hako will wenigstens eine Seele zurück haben (von denen, die mal geimpft haben und es jetzt nicht mehr tun) - besser natürlich: einige Seelen!

Nessie ist Laborantin und pro-Impfen eingestellt, aber mit ihr kann man normal diskutieren. Die *lacht* auch mal zwischendurch, ist menschlich und freundlich. Und ist selbst auch Mensch.

Alle anderen - jedenfalls die, die sich in letzter Zeit zu Wort melden - haben irgendwelche schlechten Erfahrungen mit dem Impfen gemacht.

Wie ich Hako immer und immer sage: Wir sind genau die falsche Klientel für ihn. Wenn er schon Impfungen bewerben will (was er gern tun kann, er befindet sich ja in bester Gesellschaft), dann sollte er sich doch eine passende Zielgruppe aussuchen und nicht, unpassenderweise, uns und unsere Leser. Wer keine Impfschäden kennt, wird vermutlich auch kaum hier landen, denn warum sollte er \"Impfschaden\" googlen??
Beachten Sie: Forencode und Smiley-Button sind nicht sichtbar, aber trozdem nutzbar!
     


Danke Liesa für die Hinweise!:)
Gaston, bei dir  muss ich mich entschuldigen dass ich gleich so garstig reagiert habe - hätte mir vorher deine Beiträge durchlesen sollen!:unsure:

Ob Hako nur eine Seele zurück haben möchte weiß ich nicht, allerdings habe ich in anderen Foren oft erlebt, dass die \"Seelenfänger\" keine Seele haben wollten, sondern dass impfkritische Forum so lange zu stören und kaputt machen bis es geschlossen wird. Da steckt wirklich eine Methode dahinter.

Offline Liesa

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1192
Aw: Neues Mitglied
« Antwort #14 am: 09. Februar 2008, 13:22:18 »
Klar, Brigitte, dass Leute stören wollen, ist sowieso klar, aber das wird hier recht schnell verhindert. Leider fühlen sich die \"Störer\" dann als heilige Märtyrer ...

 

Seite erstellt in 0.036 Sekunden mit 21 Abfragen.