Autor Thema: Brauche dringend Rat!!!!!  (Gelesen 63754 mal)

Offline kat

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 712
Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
« Antwort #75 am: 26. Februar 2008, 12:01:15 »
Zitat
Hako schrieb zu Jim:
Ich soll Dir was von einem an HIV erkrankten Bekannten von mir bestellen:

Arschloch



Sorry Hako...es gibt da im Gegenzug leider auch Mütter impfgeschädigter Kinder (auch totgeimpfter Kinder!), die zu Dir gern Arschloch oder noch was ganz anderes sagen würden!!
Das war unter aller Kanone, finde ich !

Was Jim schrieb, hat er sich nicht ausgedacht...man kann es in gewisser Literatur lesen, also beschimpfe ihn nicht!


Offline Nessie

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 168
Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
« Antwort #76 am: 26. Februar 2008, 12:46:50 »
Liesa schrieb:
Zitat
Nein, liebe Nessie, Du warst selbstverständlich nicht gemeint, sondern eben diese Berichterstattung - von der ich eben überhaupt nicht abschätzen kann, ob sie der Wirklichkeit entspricht (d. h. ob nicht wenige Fälle aufgebauscht werden etc.). Hinsichtlich der kath. Kirche muss man den offiziellen Klerus schon deutlich von der \"Basis\" im Alltag unterscheiden.


Hallo Liesa,

ich hatte natürlich auch die Amtskirche gemeint :o)

Aber ich verstehe ehrlich gesagt auch immer noch nicht, warum man sich in Deutschland über (vielleicht?) 2.500 AIDS-Tote im Jahr aufregt, wenn 5.000 - 10.000 Grippetote \"normal\" sind...:(

Aber AIDS ist nunmal DAS Panikwort des letzten Jahrhunderts, das braucht man schon fast nix aufzubauschen...

LG, NEssie

Hako

  • Gast
Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
« Antwort #77 am: 26. Februar 2008, 12:57:45 »
kat schrieb:
Zitat
Zitat
Hako schrieb zu Jim:
Ich soll Dir was von einem an HIV erkrankten Bekannten von mir bestellen:

Arschloch



Sorry Hako...es gibt da im Gegenzug leider auch Mütter impfgeschädigter Kinder (auch totgeimpfter Kinder!), die zu Dir gern Arschloch oder noch was ganz anderes sagen würden!!
Das war unter aller Kanone, finde ich!


Wenn du da keinen Unterschied siehst tuts mir leid.



Zitat
Was Jim schrieb, hat er sich nicht ausgedacht...man kann es in gewisser Literatur lesen, also beschimpfe ihn nicht!


Es handelt sich um die Aussenseiterideen irgendwelcher Freaks die sich fern jeder Realität wichtig machen wollen. Genau deshalb schreiben sie nicht in Fachzeitschriften sondern für den Populärmarkt. Da müssen sie nichts beweisen und sich keinerlei wissenschaftlichen Überprüfung unterziehen.

Da kommen dann die abstrusesten Theorien heraus die dann nur noch dem Laienpublikum mit schönen Worten verkautf werden müssen. Und schon ist ein thema angeblich \"umstritten\"

Offline Liesa

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1192
Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
« Antwort #78 am: 26. Februar 2008, 13:13:35 »
Na ja, Hako, ich mache da keinen Unterschied zwischen Virenleugnern und Impfschadenleugnern, außer demjenigen, dass sie aus verschiedenen \"Ecken\" kommen.

Frag mal Miri, wie man sich mit impfgeschädigtem Kind fühlt.

- Ach nee, stimmt ja, so was willste ja gar nicht wissen.


Hako

  • Gast
Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
« Antwort #79 am: 26. Februar 2008, 13:36:58 »
Liesa schrieb:
Zitat
Na ja, Hako, ich mache da keinen Unterschied zwischen Virenleugnern und Impfschadenleugnern, außer demjenigen, dass sie aus verschiedenen \"Ecken\" kommen.

Frag mal Miri, wie man sich mit impfgeschädigtem Kind fühlt.

- Ach nee, stimmt ja, so was willste ja gar nicht wissen.



Leugne ich Impfschäden? Ich denke nicht.Ich möchte nur das auch nur das als Impfschaden geführt wird was auch tatsächlich einer ist.

Was machen Virenleugner? Die stellen sich gegen einen glasklare wissenschaftliche Tatsache um eine seltsame Ideologie zu verbreiten. Die leugnen das eindeutig offensichtliche.

Offline kat

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 712
Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
« Antwort #80 am: 26. Februar 2008, 13:49:34 »
Hako, mich hat nur das Schimpfwort gestört!
Jeder hier im Forum hat seine positiven und negativen Erfahrungen mit der einen Seite und mit der anderen...und daraus hat jeder seine Haltung/Einstellung entwickelt. ...sicher ist man dabei auch sehr oft emotional...besonders wenn es mit viel Leid verbunden ist.
Daher muss man da etwas toleranter sein.

Ich gehe doch auch nicht zu der Impfärztin und betitle sie mit Schimpfwörtern oder rufe bei Glaxo (Hersteller von Infanrix) an und mach die Mitarbeiter runter...geschweige denn, was ich den Machenschaftlern bei der StIKo alles gern an den Kopf hauen würde...

...hm, gehört ja nicht hierher zum Rat wegen der Ägyptenreise...zeigt aber vielleicht, daß jeder für sich allein am Ende (vielleicht auch etwas aus dem Bauch heraus) die eigene Entscheidung treffen muss...also auch wem er glaubt und wem nicht...denn jeder selbst muss dann mit den ev. Konsequenzen  leben...wenn\'s daneben geht, bekommst Du von keinem was!

Deshalb besser vorher informieren...von der Sichtweise/Theorie der StIKo war ich über die Kinderärztin  gut informiert, nur hatte ich die Impfschaden.info seite nicht gekannt, mein Fehler!
Viele Grüße
Kat

Hako

  • Gast
Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
« Antwort #81 am: 26. Februar 2008, 14:33:16 »
kat schrieb:
Zitat
Hako, mich hat nur das Schimpfwort gestört!


Die Virenleugner sagen dass die Krankheiten durch einen \"unsteten Lebenswandel\" hervorgerufen werden, Homosexualität, Drogen, Alkohol etc.

Mein Bekannter hat seinen HIV aus einer Blutkonserve.


Ich warte auch immer noch darauf dass mir die Virenleugner erklären warum 90% der saudiarabischen Bevölkerung (5ß% der Schulkinder) Hepatitis A-positiv sind, wenn das doch angeblich nur durch den oben beschriebenen unsteten Lebenswandel zustandekommen soll.

Auf diese Art Lebenswandel steht in Saudi-Arabien u.U. die Todesstrafe! Und trotzdem ist das so verbreitet? Warum sind ausgerechnet in den Ländern die am strengsten mit dieser Art Lebenswandel umgehen die Hepatitis-raten so hoch und im viel liberaleren geimpften Westen so niedrig?

Offline JimPansen

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 120
Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
« Antwort #82 am: 26. Februar 2008, 22:12:26 »
\"Hapriko\" schrieb:
Zitat

Ich soll Dir was von einem an HIV erkrankten Bekannten von mir bestellen:

Arschloch

Aber das war sicher nur ein Spaß von Dir, gelle?

Kein Spaß. Ich habe nur klargestellt, dass es unter Verschwörungstheoretikern nur sehr wenige \"Virenleugner\" gibt.
Meines Erachtens sieht die Mehrzahl es eher wie Lanka, nämlich dass Viren zwar existieren, aber eben nicht um uns zu schaden. Ich habe weder eine Wertung diesbezüglich abgegeben (sollte am Smiley ersichtlich gewesen sein), noch kann ich was für die Krankheit deines Bekannten. Zum Arschloch sage ich gleich noch was.

Zitat
Mein Bekannter hat seinen HIV aus einer Blutkonserve.

Darf man fragen woran er gemerkt hat, dass er AIDS hat?
Vom Nutzen von Blutkonserven bin ich übrigens auch nicht sehr überzeugt.

Zitat
Ich warte auch immer noch darauf dass mir die Virenleugner erklären warum 90% der saudiarabischen Bevölkerung (5ß% der Schulkinder) Hepatitis A-positiv sind, wenn das doch angeblich nur durch den oben beschriebenen unsteten Lebenswandel zustandekommen soll.

Auf diese Art Lebenswandel steht in Saudi-Arabien u.U. die Todesstrafe! Und trotzdem ist das so verbreitet? Warum sind ausgerechnet in den Ländern die am strengsten mit dieser Art Lebenswandel umgehen die Hepatitis-raten so hoch und im viel liberaleren geimpften Westen so niedrig?

Schätze mal das liegt daran, dass Hep.A überhaupt nicht durch \"rumhuren\" übertragen wird, sondern über kontaminiertes Essen. Sofern die Saudis keine besondere Vorliebe für \"Natursekt und Kaviar\" (Todestrafe, schätze ich mal?) haben ist die naheliegendste Erklärung für Hep.A einfach, dass sie es mit der Hygiene nicht so genau nehmen. Aufs Händwaschen-Vergessen steht dort keine Todesstrafe, oder?

Davon abgesehen ist Hep.A die unproblematischste Virushepatitis. Die gefährlichere Hep.B wird aber tatsächlich u.a. durch \"unsteten Lebenswandel\" übertragen.

MfG
Jim
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 91 »


Paprika

  • Gast
Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
« Antwort #83 am: 27. Februar 2008, 08:29:05 »
JimPansen schrieb:
Zitat

Meines Erachtens sieht die Mehrzahl es eher wie Lanka, nämlich dass Viren zwar existieren, aber eben nicht um uns zu schaden.




Zitat
Schätze mal das liegt daran, dass Hep.A überhaupt nicht durch \"rumhuren\" übertragen wird, sondern über kontaminiertes Essen. Sofern die Saudis keine besondere Vorliebe für \"Natursekt und Kaviar\" (Todestrafe, schätze ich mal?) haben ist die naheliegendste Erklärung für Hep.A einfach, dass sie es mit der Hygiene nicht so genau nehmen. Aufs Händwaschen-Vergessen steht dort keine Todesstrafe, oder?

Zitat
Davon abgesehen ist Hep.A die unproblematischste Virushepatitis. Die gefährlichere Hep.B wird aber tatsächlich u.a. durch \"unsteten Lebenswandel\" übertragen.


Also gibt es Virushepatitiden? Und die schaden laut Lanka nicht?

Offline JimPansen

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 120
Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
« Antwort #84 am: 27. Februar 2008, 20:00:05 »
Paprika schrieb:
Zitat
Also gibt es Virushepatitiden?

So sagt man. Ich persönlich habe allerdings noch keine gesehen (übrigens auch noch keine Viren) und muss mir daher überlegen welchen Berichten ich glaube und welchen nicht.

Zitat
Und die schaden laut Lanka nicht?

Keine Ahnung was Lanka von Hepatitis hält.
Hep.A schadet jedenfalls in den meisten Fällen nicht. Das sagen jedenfalls Wikipedia und 90% der Saudis.

MfG
Jim

PS: Was ist jetzt eigentlich mit den Blutkonserven und dem HIV?

Offline Gaston

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 312
Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
« Antwort #85 am: 27. Februar 2008, 21:43:42 »
hier gehts ja mal wieder rund...

Nessie schrieb:
Zitat


hast Du vielleicht mal gehört, dass es mehrere UNTERSCHIEDLICHE Hepatitis - Erreger gibt?



Erreger oder Antikörper?

Das Problem mit den angeblichen Krankheitserregern ist: Es fehlt an einem direktem Nachweis nach den klassischen Regeln der Virologie. z.B bei HIV=AIDS, hier sollten wir vielleicht jemand wie Prof. Heinz Sänger zitieren (Dr. rer.nat., Diplom-Biologe, Professor für Molekularbiologie und Virologie a.D., emeritierter Direktor der ehemaligen Abteilung Viroidforschung des Max-Planck-Institutes für Biochemie in Martinsried bei München)...http://aids-kritik.de/aids/saenger/Saenger-Leserbrief.html

Zitat
Der HIV-Nachweis sowohl mit Hilfe der Polymerase-Kettenreaktion (PCR) als auch die Protein-orientierten HIV-Nachweise (ELISA und Western blot) sind völlig unzuverlässig, weil sie bisher nicht mit virusspezifischen Komponenten standardisiert wurden. Die hochempfindliche PCR weist sog. retrovirale zelleigene Sequenzen nach und wird selbst von ihrem Erfinder, dem Nobelpreisträger Kary Mullis, als völlig ungeeignet für einen HIV-Nachweis bezeichnet, weil das Virus fehlt.

:blink:

Zitat
Den Virusleugnern möchte ich anbieten, geht doch mal (ungeschützt) in ein Krankenhaus und pflegt ein paar Ebola - Opfer.


Ebola...was weisst du schon über Ebola? Auch hier wieder: Auf der einen Seite ein angebliches Virus-Konstrukt, ohne wissenschaftlichen Beweis, oder die andere Variante, das Kaschieren der Folgen von Impfexperimenten (oder sonstwelche verbrecherischen Experimente) bei afrikanischen Hepatitis-Patienten, bei denen dann deren Leber endgültig den Geist aufgeben hat und die dann aus allen Löchern bluten...die Krankheitsmacher waren auch hier wieder am Werk

Zitat
Ich arbeite jeden Tag mit Antikörpern gegen diverse Infektionskrankheiten. Sie sind hochspezifisch.


Ausser Antikörper könnt ihr doch nix vorweisen...Lebensfremde tierquälerische Petrischalen-Labortrickserei, in Sinne der Auftraggeber, der Pharmaindustrie, mit völliger Ignoranz gegenüber den wirklichen Krankheitsursachen.

Genauso ein Märchen die 10.000 Grippetoten! Kein Mensch kennt jemand der an Grippe gestorben ist, aber jährlich sollen tausende daran sterben! Hier findet auch wieder ein alljährlicher Riesenbetrug statt, bezeichnend für die globale Medizin-Mafia:
Die angeblichen Grippetoten entsprechen genau den Todeszahlen der MRSA-Pneumonien, es sind in Wirklichkeit die Pneumonie-Sterbefälle, genauer gesagt nosokomiale (=im Krankenhaus erworbene) MRSA-Pneumonie! Um die skandalösen hygenischen Zustände in manchen deutschen Krankenhäusern zu kaschieren, und um gleichzeitig die Grippe-Impfung zu bewerben seitens der Pharmaindustrie, der Apotheker und Ärzteschaft, werden hier diese MRSA-Pneumonie-Opfer als Grippetote dargestellt! Wieso greift das nicht endlich mal ein kritischer Journalist auf und bringt das an die Öffentlichkeit?

Lassen wir mal ein paar Fakten sprechen (etwas was der STIKO fremd ist): Laut offizieller Gesundheitsberichterstattung des Bundes (www.gbe-bund.de ) sind es jährlich 100-200, manchmal 400-500, aber in manchen Jahren sogar unter 100 Grippetote. Damit lässt sich natürlich keine Impfwerbung machen!

Und im übrigen:
AIDS (erworbenes Immunschwäche-Syndrom) bwz. deren Manifestation in Form von  opportunistischen Infektionen oder bösartigen Neubildungen ist nachweisbar heilbar, (siehe www.helferzelle.de ) allerdings wird dies kaum möglich sein allein mit der Hilfe der HIV-Schwerpunktmediziner der Schulmedizin, weil die sich typischerweise überhaupt nicht um die Ursachen schweren, sondern brachiale Symptom-Kurierei betreiben, mit ihren üblichen quacksalberischen Methoden, im Sinne der Pharmaindustrie. Das Tragische an der Sache ist: Die Pharmamafia macht mit Aids MilliardenProfite, hat schon Millionen Leute zu Tode vergiftet, und der einzige Therapeut der Welt, der Aidspatienten in Wirklichkeit heilen kann, muss ums Überleben kämpfen :angry: Allerdings halte ich eine Kombitherapie (im Gegensatz zu meiner früheren Meinung) bei Patienten mit sehr wenigen Helferzellen durchaus für angebracht, allerdings immer im Rahmen einer komplementären Behandlung. (Allerdings ist der Großteil nicht Kassenleistung...:angry: )
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 62 »

Offline kat

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 712
Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
« Antwort #86 am: 28. Februar 2008, 09:50:01 »
Beifall Gaston!

Offline Nessie

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 168
Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
« Antwort #87 am: 28. Februar 2008, 13:19:34 »
Hallo Ihr Lieben,

ich habe jetzt einige Zeit überlegt, ob es sich überhaupt noch lohnt hier noch mitzudiskutieren.
Eigentlich habe ich keine Lust mich beleidigen zu lassen.
Vor allem nicht von jemanden, der offensichtlich Verschwörungstheorien nachhängt.

Zitat
Gaston schrieb:
Erreger oder Antikörper?


Gaston, Erreger.
Antikörper für Hepatitis gibt es mehr als Du vermutest, alleine HBs, HBc, HB-IgM.

Wie sonst kann man die verschiedenen Erscheinungsbilder der Virushepatitis sonst erklären? Liegts daran, das ein Patient schlechter drauf war als der andere? Hat das Karma versagt?

Zitat
Gaston schrieb:

Das Problem mit den angeblichen Krankheitserregern ist: Es fehlt an einem direktem Nachweis nach den klassischen Regeln der Virologie. z.B bei HIV=AIDS, hier sollten wir vielleicht jemand wie Prof. Heinz Sänger zitieren (Dr. rer.nat., Diplom-Biologe, Professor für Molekularbiologie und Virologie a.D., emeritierter Direktor der ehemaligen Abteilung Viroidforschung des Max-Planck-Institutes für Biochemie in Martinsried bei München)...http://aids-kritik.de/aids/saenger/Saenger-Leserbrief.html


ich habe ja nie behauptet, das HIV=AIDS ist.
AIDS ist eine Folgeerkrankung der HIV-Infektion. Kleiner Unterschied.

Mich juckt auch überhaupt nicht, was irgendein emeritierter Prof zu diesem Thema sagt.
Wenn man lange genug sucht findet man bestimmt auch einen Prof der das Gegenteil behauptet - vielleicht ist der sogar jünger und hat zum Thema PCR auch vielmehr zu sagen...

Zitat
Der HIV-Nachweis sowohl mit Hilfe der Polymerase-Kettenreaktion (PCR) als auch die Protein-orientierten HIV-Nachweise (ELISA und Western blot) sind völlig unzuverlässig, weil sie bisher nicht mit virusspezifischen Komponenten standardisiert wurden.


Ich weiß ja nicht, WANN der alte Herr das gesagt hat, aber in unserer Firma werden schon lange HIV- Bruchstücke zum Erregernachweis benutzt...

Zitat
Der HIV-Nachweis sowohl mit Hilfe der Polymerase-Kettenreaktion (PCR) als auch die Protein-orientierten HIV-Nachweise (ELISA und Western blot) sind völlig unzuverlässig, weil sie bisher nicht mit virusspezifischen Komponenten standardisiert wurden. Die hochempfindliche PCR weist sog. retrovirale zelleigene Sequenzen nach und wird selbst von ihrem Erfinder, dem Nobelpreisträger Kary Mullis, als völlig ungeeignet für einen HIV-Nachweis bezeichnet, weil das Virus fehlt.


Auch die PCR hat sich weiterentwickelt :o) Stell Dir vor.
Man nimmt einfach VIRUSSPEZIFISCHE Bruchstücke und schon ist das Problem erledigt. In Zeiten von Sequenzierung und Vergleich per Computer alles kein Problem mehr.

WIE ALT SIND DEINE ZITATE??

Zitat
Gaston schrieb:

Zitat
Den Virusleugnern möchte ich anbieten, geht doch mal (ungeschützt) in ein Krankenhaus und pflegt ein paar Ebola - Opfer.


Ebola...was weisst du schon über Ebola? Auch hier wieder: Auf der einen Seite ein angebliches Virus-Konstrukt, ohne wissenschaftlichen Beweis, oder die andere Variante, das Kaschieren der Folgen von Impfexperimenten (oder sonstwelche verbrecherischen Experimente) bei afrikanischen Hepatitis-Patienten, bei denen dann deren Leber endgültig den Geist aufgeben hat und die dann aus allen Löchern bluten...die Krankheitsmacher waren auch hier wieder am Werk



Offensichtlich mehr, als das was Du von Deinen Weltverschwörern unreflektiert übernimmst :o)

Wenn Du elektronenmikroskopische Fotos nicht als Beweis ansiehst... (ok, die sind IN DEINER WELT natürlich gefäscht...).
Auf jeden Fall was die Pharmaindustrie wieder verbrecherisch tätig... Hast Du Beweise für Deine Behauptungen? Hast wieder irgendeiner Deiner Helden was zu sagen gehabt? Hält das vor Gericht stand? Warum kümmert sich nicht schon lange ein Gericht darum... Das müßte doch um Millionen gehen...
Wie ist den Ebola entstanden? Haben die Impfverbrecher schlechtes Karma übertragen?
Ach und Ebola hat auch nix mit Hepatitis zu tun... Wenn nur die Leber bluten würde... Bei denen blutet alles... aus allen Löchern... Vielleicht informierst Du Dich ja doch noch ein bischen - aber bei Deinen zweifelhaften Quellen kannst Du es auch bleiben lassen.

Aber im Krankenhaus helfen willst Du doch nicht,  oder? Schade

Zitat
Gaston schrieb:
Zitat
Ich arbeite jeden Tag mit Antikörpern gegen diverse Infektionskrankheiten. Sie sind hochspezifisch.


Ausser Antikörper könnt ihr doch nix vorweisen...Lebensfremde tierquälerische Petrischalen-Labortrickserei, in Sinne der Auftraggeber, der Pharmaindustrie, mit völliger Ignoranz gegenüber den wirklichen Krankheitsursachen.



Das spricht von Deiner bilderbuchmäßigen Weisheit... liegt meiner Meinung nach etwa bei PIXI...
Das mit den Eierköpfen vermisse ich jetzt. Wolltest Du doch nicht beleidigen, oder hast Du kalte Füsse. Gelesen habe ich es. Und registriert.


Zitat
Gaston schrieb:
Genauso ein Märchen die 10.000 Grippetoten! Kein Mensch kennt jemand der an Grippe gestorben ist, aber jährlich sollen tausende daran sterben! Hier findet auch wieder ein alljährlicher Riesenbetrug statt, bezeichnend für die globale Medizin-Mafia:
Die angeblichen Grippetoten entsprechen genau den Todeszahlen der MRSA-Pneumonien, es sind in Wirklichkeit die Pneumonie-Sterbefälle, genauer gesagt nosokomiale (=im Krankenhaus erworbene) MRSA-Pneumonie! Um die skandalösen hygenischen Zustände in manchen deutschen Krankenhäusern zu kaschieren, und um gleichzeitig die Grippe-Impfung zu bewerben seitens der Pharmaindustrie, der Apotheker und Ärzteschaft, werden hier diese MRSA-Pneumonie-Opfer als Grippetote dargestellt! Wieso greift das nicht endlich mal ein kritischer Journalist auf und bringt das an die Öffentlichkeit?



Gastons Märchenstunde die X.
Und wieder geh´doch vor Gericht, mach´ Meldung!
Ich selbst beschwere mich auch über Hygienische Zustände in Krankenhäusern, nimm Du das doch mal in die Hand und rette die Menschheit, Du kannst es doch.

Zitat
Gaston schrieb:
Und im übrigen:
AIDS (erworbenes Immunschwäche-Syndrom) bwz. deren Manifestation in Form von  opportunistischen Infektionen oder bösartigen Neubildungen ist nachweisbar heilbar, (siehe www.helferzelle.de ) allerdings wird dies kaum möglich sein allein mit der Hilfe der HIV-Schwerpunktmediziner der Schulmedizin, weil die sich typischerweise überhaupt nicht um die Ursachen schweren, sondern brachiale Symptom-Kurierei betreiben, mit ihren üblichen quacksalberischen Methoden, im Sinne der Pharmaindustrie. Das Tragische an der Sache ist: Die Pharmamafia macht mit Aids MilliardenProfite, hat schon Millionen Leute zu Tode vergiftet, und der einzige Therapeut der Welt, der Aidspatienten in Wirklichkeit heilen kann, muss ums Überleben kämpfen :angry: Allerdings halte ich eine Kombitherapie (im Gegensatz zu meiner früheren Meinung) bei Patienten mit sehr wenigen Helferzellen durchaus für angebracht, allerdings immer im Rahmen einer komplementären Behandlung. (Allerdings ist der Großteil nicht Kassenleistung...:angry: )




Oh Gaston, Du Retter der Welt, warum gehst Du in Deiner unendlichen Weisheit nicht nach Afrika und rettest die Kinder?

Warum müssen denn noch Menschen an AIDS sterben, wenn doch die Rettung schon bekannt ist? Ist das nicht unterlassene Hilfeleistung?
Da spielen doch die deutschen Krankenkassen überhaupt keine Rolle.

Nessie - die von Kats Reaktion sehr enttäuscht ist.

Edit: Zitate in Ordnung gebracht
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 157 »

Offline kat

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 712
Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
« Antwort #88 am: 28. Februar 2008, 13:46:01 »
Hi Nessi!

Was Gaston schreibt, habe ich aber auch schon mehrfach gelesen...einiges klang sehr logisch, überzeugend und glaubhaft für mich. Der Pharma traue ich wirklich auch nichts Gutes zu, mehrfach kann man da auch von riesengroßen Sauereien lesen und hören...z.B. dass die ihren Kram an den Leuten dort unten testen und die dazu sogar zwingen...aber auch das weiß ich nicht hautnah, weil ich nicht dabei war.
Bin auch med. Laie und ich habe nicht (mehr) die Zeit für ein med. Studium (habe ein anderes hinter mir, was mir gereicht hat) ...begnüge mich am Ende mit dem Glauben in dieser Geschichte.
Habe am eigenem Leib nur erfahren, wie diese profitgesteuerte Gesellschaft funktioniert (als ehemaliger Ossi war es wie ne kalte Dusche, so war die DDR einfach nicht, wennauch die woanders nicht ok war, aber jetzt regiert ja nur das Geld)  ...und daher halte ich bestimmte Dinge für supergut möglich!
...außerdem vor Gericht was beweisen (wie Du zu Gaston schriebst), was gar nicht bewiesen werden soll, wie soll das gehen? ...merk ich ja gerade wie schwer so was ist. Beispiel: Impfschäden müssen Einzelfälle sein und dementsprechend verlaufen dann auch die ganzen Gutachten und Gerichtsverfahren und wenn Du nicht die allerbesten Gutachter und Anwälte hast und vor allem die finanziellen Mittel, kannst Du\'s gleich sein lassen...ein kleiner Prozentsatz bekommt es anerkannt, mehr nicht. ...die anderen verlieren nur dabei...nämlich Geld, Zeit und Nerven!

Beifall gab es für Gaston von mir vor allem für seinen Mut (ich wusste da noch nicht, daß Hako weg ist).
LG
Kat
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 160 »

Offline cherrymuffin

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 160
Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
« Antwort #89 am: 28. Februar 2008, 14:03:38 »
Uh, wir wollen doch keinen Streit!:S

Jeder hat nun mal seine Ansichten. Leider habe ich mich mit diesem Thema noch nicht genug beschäftigt. Das Leugnen von Viren, ist mir allerdings zu weit hergeholt.
Die Annahme, dass es keine \"krankmachenden\" Viren gibt, ist interessant. Damit könnte ich mich anfreunden. Aber wie gsagt...

Gaston schrieb:
Zitat
das Kaschieren der Folgen von Impfexperimenten (oder sonstwelche verbrecherischen Experimente) bei afrikanischen Hepatitis-Patienten, bei denen dann deren Leber endgültig den Geist aufgeben hat und die dann aus allen Löchern bluten...die Krankheitsmacher waren auch hier wieder am Werk


Das Impfexperimente stattfinden, wissen wir doch! Allein das ist schon eine bodenlose Unverschämtheit und völlig unhuman! Mußte ich letztens erst in einer Apothekenzeitschrift lesen, dass in den
Niagarafällen X Fälle (weiß die genauen Zahlen nicht mehr) von Kinderlähmung nach/durch eine Schluckimpfung bei Kindern aufgetreten sind. Diese Meldung sorgte für Unruhe, aber man kann in Deutschland beruhigt sein, da seit langem die Schluckimpfung nicht mehr empfohlen ist.

Na da klatschen wir alle in die Hände und freuen uns???:angry:

Zitat
Genauso ein Märchen die 10.000 Grippetoten! Kein Mensch kennt jemand der an Grippe gestorben ist, aber jährlich sollen tausende daran sterben!
Lassen wir mal ein paar Fakten sprechen (etwas was der STIKO fremd ist): Laut offizieller Gesundheitsberichterstattung des Bundes (www.gbe-bund.de ) sind es jährlich 100-200, manchmal 400-500, aber in manchen Jahren sogar unter 100 Grippetote. Damit lässt sich natürlich keine Impfwerbung machen!


Nun, da ist wohl was wahres dran! Oder nessie???

 

Seite erstellt in 0.027 Sekunden mit 19 Abfragen.