Autor Thema: Impfen oder Immunsystem stärken?  (Gelesen 85160 mal)

Offline cherrymuffin

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 160
Aw: Impfen oder Immunsystem stärken?
« Antwort #75 am: 26. Februar 2008, 18:31:33 »
Hako schrieb:
Zitat



Und exakt deshalb bist du die letzte die anderen Ratschläge in Sachen Impfungen geben sollte.


Ach??! Hier wird keinem ein Ratschlag gegeben. Hier werden ERFAHRUNGSBERICHTE ausgetauscht. Hier schreiben Mütter die sich mit Gleichgesinnten auseinandersetzen möchten. Sie wollen sehen, ob andere Eltern gleiche Erfahrungen gemacht haben. Schlimme Erfahrungen. Natürlich sprechen alle die ein impfgeschädigtes Kind zu haus haben offen darüber! Das sollten sie auch. Wenn du das RATSCHLAG nennst, bitte schön. Was wär denn so falsch daran? Sogar die Medien tun`s, wie z.B. im Monitor letzten DO. Auch wenn du fest daran glaubst, dass es nur 5% solcher Fälle gibt, hat das ebenfalls nichts mit Realität zu tun und das weißt du genau! Das bestätigen dir sogar die Herren des RKI! Ließ doch mal allein die freiwilligen Impfreaktionsmeldungen auf dieser Seite! Glaubst du die bilden sich das alle nur ein??? Und glaub mir mal, wenn ich ein impfgeschädigtes Kind hätte, würde ich es mit großen Plakaten in Arztpraxen bekannt geben!!!!


Zitat
Tue ich das? Du bist diejenige die jedesmal wenn es nicht weitergeht damit anfängt. Was hatte das Schicksal deines Kindes in diesem Diskussionsstrang verloren?


Ja tust du und merkst es nicht mal. Machst dir eh ein Spaß draus wenn wir uns hier aufregen! Ob du das was du uns hier erzählst auch umsetzt bezweifel ich eh! Wenn sich jemand \"auskennt\" handelt er nicht nach STIKO Bedingungen!
 
Zitat

Verlangt auch keiner. Lass es einfach, die Chancen dass deine Kinder unbeschadet durchkommen sind doch ganz gut.


Ungeschadet wäre es wohl geblieben, wenn sie NICHT geimpft hätte!!! Sollen Leute wie du doch ihre Kinder mit der ganzen Chemie zuspritzen! Wir gesunden, ungeimpften profitieren doch nur davon. Ich sehe in unserer Elterngruppe, wie sich die durchgeimpften Kinder entwickeln und habe mein Kind zum Vergleich, mir brauch keiner was zu erzählen!!!
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 126 »


Paprika

  • Gast
Aw: Impfen oder Immunsystem stärken?
« Antwort #76 am: 26. Februar 2008, 18:54:19 »
cherrymuffin schrieb:
Zitat
Ach??! Hier wird keinem ein Ratschlag gegeben. Hier werden ERFAHRUNGSBERICHTE ausgetauscht.
 

Ach??! Ich dachte wir wären hier bei \"Pro & Contra Impfungen\".


 
Zitat
Ungeschadet wäre es wohl geblieben, wenn sie NICHT geimpft hätte!!! Sollen Leute wie du doch ihre Kinder mit der ganzen Chemie zuspritzen! Wir gesunden, ungeimpften profitieren doch nur davon. Ich sehe in unserer Elterngruppe, wie sich die durchgeimpften Kinder entwickeln und habe mein Kind zum Vergleich, mir brauch keiner was zu erzählen!!!


Ja, dein Kind ist das tollste.

Offline cherrymuffin

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 160
Aw: Impfen oder Immunsystem stärken?
« Antwort #77 am: 26. Februar 2008, 19:02:02 »
Paprika schrieb:
Zitat


Ach??! Ich dachte wir wären hier bei \"Pro & Contra Impfungen\".


Eben und da haben wir nun mal die CONTRAS! Wie soll man diese rüberbringen OHNE Erfahrungsbericht?!


Zitat

Ja, dein Kind ist das tollste.


Es geht nicht um TOLL! Es geht um GESUND!

Offline Liesa

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1192
Aw: Impfen oder Immunsystem stärken?
« Antwort #78 am: 26. Februar 2008, 19:07:55 »
Ach, guggemal da: Hako übergibt wieder an Paprika.

Weißt Du, Cherry, was ich las in meinem Lieblingsforum k-k-k-idmed: 12 Infekte im Jahr seien durchaus normal. NORMAL.

Daran haben die sich jetzt also schon gewöhnt. Wenn ein Kind gesünder ist, ist es \"toll\".

Sei froh, Cherry!! :)


Offline Anke

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 410
Aw: Impfen oder Immunsystem stärken?
« Antwort #79 am: 26. Februar 2008, 19:15:31 »
Zitat
Hako schrieb:


Und zack wird wieder die emotionale Keule rausgeholt wenn eine nüchterne Sicht der Dinge angebracht wäre.


Wie kann eine Mutter mit einem impfgeschädigten Kind die Dinge nüchtern betrachten?

Zitat
Man kann nunmal aus Einzelfällen keine allgemeingültigen Aussagen machen.
Das funktioniert nicht.


Kann man das denn aus wenigen SSPE-Fällen?
Auch das sind tragische Einzelfälle und die Betroffenen tun mir sehr leid.
Und doch machst du daraus die allgemeingültige Aussage:
Impfungen schützen vor Masern und SSPE, wenn wir eine Impfrate von 90% erreichen, muss keiner mehr an SSPE sterben?  Ich bezweifle das.
Ich glaube eher, dass es viel mehr Impfschäden gibt als allgemein bekannt.
Jedenfalls gibt es mehr Impfschäden als SSPE-Fälle in Deutschland.

Paprika

  • Gast
Aw: Impfen oder Immunsystem stärken?
« Antwort #80 am: 26. Februar 2008, 19:21:41 »
Anke schrieb:
Zitat

Jedenfalls gibt es mehr Impfschäden als SSPE-Fälle in Deutschland.


Woher willst du das wissen?

Offline Anke

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 410
Aw: Impfen oder Immunsystem stärken?
« Antwort #81 am: 26. Februar 2008, 19:28:21 »
Zitat
Paprika schrieb:
Zitat
Anke schrieb:
Zitat

Jedenfalls gibt es mehr Impfschäden als SSPE-Fälle in Deutschland.


Woher willst du das wissen?


Ich glaube das,weil es bestimmt viele Impfschäden gibt, die niemals anerkannt werden.
Selbst wenn die Eltern glauben, dass es von der Impfung kommt,müssen sie gegen Windmühlen kämpfen.Vielen wird es irgendwann zu mühsam, zumal sie auch noch ein krankes Kind zuhause haben.
Die Ärzte ignorieren es einfach, beschwichtigen, wollen es selbst nicht wahrhaben.
Die Eltern sind also doppelt gestraft.Sie haben ein krankes Kind und müssen um ihr Recht kämpfen.

Mit ner Statistik kann ich nicht dienen, aber sicher weißt du, wieviel SSPE-Fälle es in Deutschland so gibt.

Paprika

  • Gast
Aw: Impfen oder Immunsystem stärken?
« Antwort #82 am: 26. Februar 2008, 19:31:14 »
Anke schrieb:
Zitat


Mit ner Statistik kann ich nicht dienen, aber sicher weißt du, wieviel SSPE-Fälle es in Deutschland so gibt.


Schwankt natürlich. Letztes Jahr dürften es zwölf Fälle gewesen sein die bekannt wurden.
Wo sind zwölf Tote nach MMR-Impfung?


Offline cherrymuffin

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 160
Aw: Impfen oder Immunsystem stärken?
« Antwort #83 am: 26. Februar 2008, 20:46:00 »
Paprika schrieb:
Zitat
Anke schrieb:
Zitat


Mit ner Statistik kann ich nicht dienen, aber sicher weißt du, wieviel SSPE-Fälle es in Deutschland so gibt.


Schwankt natürlich. Letztes Jahr dürften es zwölf Fälle gewesen sein die bekannt wurden.
Wo sind zwölf Tote nach MMR-Impfung?



Und wie viele Kinder von den 12 erkrankten VOR ihrem 1. Lj. an Masern???

Offline cherrymuffin

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 160
Aw: Impfen oder Immunsystem stärken?
« Antwort #84 am: 26. Februar 2008, 20:59:47 »
Habe mal nachgeschaut...

Es wurden dem RKI allein im Jahre 2007

6 Todesfälle nach MMR gemeldet
1 bleibender Schaden nach MMR
und 17 Fälle von nicht wiederhergestellter Gesundheit.

Aber das hat natürlich nichts zu bedeuten!

Paprika

  • Gast
Aw: Impfen oder Immunsystem stärken?
« Antwort #85 am: 26. Februar 2008, 21:47:59 »
cherrymuffin schrieb:
Zitat

Und wie viele Kinder von den 12 erkrankten VOR ihrem 1. Lj. an Masern???


Ich glaube etwa die Hälfte.

Was eine viel interessantere Frage ist:

Wieviele von denen haben sich wohl an ungeimpften angesteckt?

Soll ich es verraten? Alle...

Exakt dass ist der Grund dafür dass die Anzahl an SSPE-Opfern ziemlich gut mit der Anzahl an ungeimpften korreliert.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 230 »

Paprika

  • Gast
Aw: Impfen oder Immunsystem stärken?
« Antwort #86 am: 26. Februar 2008, 21:59:06 »
cherrymuffin schrieb:
Zitat
Habe mal nachgeschaut...

Es wurden dem RKI allein im Jahre 2007

6 Todesfälle nach MMR gemeldet
1 bleibender Schaden nach MMR
und 17 Fälle von nicht wiederhergestellter Gesundheit.

Aber das hat natürlich nichts zu bedeuten!



Hmmm in der Datenbank des PEI sind 5 Fälle gemeldet.

Bei keinem einzigen davon werden die Daten angegeben.

Offline Liesa

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1192
Aw: Impfen oder Immunsystem stärken?
« Antwort #87 am: 26. Februar 2008, 22:17:13 »
Umso erstaunlicher finde ich immer wieder, wie exakt man nachvollziehen kann, wer sich bei wem Masern geholt hat und wie der Impfstatus bei Letzterem genau beschaffen war. Alle Achtung vor dieser detektivischen Leistung!

Paprika

  • Gast
Aw: Impfen oder Immunsystem stärken?
« Antwort #88 am: 26. Februar 2008, 22:37:20 »
Liesa schrieb:
Zitat
Umso erstaunlicher finde ich immer wieder, wie exakt man nachvollziehen kann, wer sich bei wem Masern geholt hat und wie der Impfstatus bei Letzterem genau beschaffen war. Alle Achtung vor dieser detektivischen Leistung!


Das ist ziemlich simpel. Man muss nur ein wenig ins Labor...

Offline cherrymuffin

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 160
Aw: Impfen oder Immunsystem stärken?
« Antwort #89 am: 26. Februar 2008, 22:57:53 »
Aber einen Impfschaden festzustellen, ist natürlich so gut wie unmöglich...

 

Seite erstellt in 0.049 Sekunden mit 20 Abfragen.