Autor Thema: Was ärztliche Autoritäten zum Impfen sagten: Zeitdokumente - Impfspiegel  (Gelesen 5844 mal)

Offline kat

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 712
http://www.impfkritik.de/zeitdokumente/

Ich weiß, wir hatten den Link schon mal im Forum ( speziell das traurige Kapitel: \"Segen der Impfungen\" und \"Impffriedhof\"...schrecklich!)

...aber das hier will ich nochmal reinstellen, weil ich von der beachtlichen Anzahl der impfkritischen Ärzte (auch aus der Vergangenheit) überrascht war. Es sind Aussprüche ärztlicher Autoritäten. All zu gern drückt man Impfgegner oder -kritiker in die Verschwörer-Ecke, die von Medizin keine Ahnung haben...geschweige denn ein Studium abgeschlossen (ich erinnere mich da nur an Hako, Stud.rer.nat und Co. )

Es gibt und gab von den impfkritischen Ärzten ne ganze Menge, doch wegen des extremen Druckes, den heute die Pharmaindustrie und deren Lobbyisten in Ämtern und Politik auf Ärzte ausüben, wagt kein Arzt, offiziell etwas gegen die von der StIKo empf. Impfungen zu sagen ( siehe Petition Dr. Loibner http://www.aerzte-ueber-impfen.org/...geschweige denn, eine Veröffentlichung zu riskieren. Von den Ärzten, die es aus Profit-Interessen tun, will ich gar nicht reden...die sind für mich eh voll daneben.
Find ich ganz schön schlimm, diese Entwicklung... und ganz schön mutig und selbstlos von Dr. Loibner. Wie viele Ärzte riskieren und opfern schon ihren Job, ihre Existenz??? ...Profit zählt viel mehr als Menschenleben.

Lest das ruhig mal in Ruhe, lässt tief blicken:

http://www.impfkritik.de/upload/pdf/zeitdokumente/der-impfspiegel.pdf

VG
Kat
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 160 »


 

Seite erstellt in 0.025 Sekunden mit 19 Abfragen.