Autor Thema: ich möchte mich offiziell vorstellen.  (Gelesen 45305 mal)

Offline presonic

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 687
ich möchte mich offiziell vorstellen.
« am: 11. Mai 2008, 21:28:35 »
ein herzliches hallo an alle hier! ;-)

auch österreicherinnen haben den weg in dieses forum gefunden! (und ich bin sehr froh, hier mal gleichgesinnte zu finden)

ich selbst habe zum glück keinen impfschaden, bin aber durch meine krankengeschichte sehr impfkritisch geworden bzw. lasse mich nicht impfen (und würde auch kinder, sofern ich welche hätte, nicht impfen lassen).

kurz zu meinen wehwehchen (damit ich etwaige anfragen auch hierher weiterleiten kann):
ich bin tinnitus-patientin. die schulmedizin konnte mir nicht weiterhelfen bzw. hat durch cortisongaben eine neue krankheit ausgelöst: rosazea. (super, wenn man dauernd ein pfeifen im ohr hat, dadurch massive schlafstörungen und angst- bzw. panikattacken hat und dann auch noch aussieht wie ein zombie.)

habe x ärzte aufgesucht (u.a. praktische ärzte, ohrenarzt, psychiater, welcher mir schlafmittel bzw. antidepressiva gab, die ich aber nach 2 monaten absetzte, da ich total antriebslos wurde)
was mir letztendlich extrem geholfen hat, war:
1. kinesiologie (dadurch konnte ich, trotz extrem lautem pfeifen im ohr wieder schlafen - wunderbar! B) )
2. osteopathie (hat meines ermessens nach am meisten geholfen - ich brauchte nur 4 sitzungen!)
3. akupunktur und TCM allgemein

mein heutiger zustand: tinnitus ist so leise, dass ich ihn nur bei totaler stille wahrnehme, die rosazea habe ich nur durch metrogel und antibiotika-creme im griff (und freue mich über jeden, der mir tipps gibt, wie ich die antibiotika weglassen kann!!).

ich möchte ergänzend hinzufügen, dass ich mehrere menschen mit impfschäden kenne.
2 fälle waren extrem, konnten aber geheilt werden, beide wurden durch die FSME-impfung ausgelöst - die folge: gehirnhautentzündung - koma - intensivstation - monatelanger kampf ums überleben - schließlich aber besserung - heute beschwerdefrei.
außerdem leute, die durch eine impfung neurodermitis oder allergien bekamen, einige kinder, bei denen ADHS durch eine impfung vermutet wird.


ergänzend möchte ich sagen: ich komme aus dem land der FSME-impfung. hier wird eine impfpropaganda betrieben, die ihresgleichen sucht. werbung, in der eine überdimensionale zecke kinder anspringt mit dem slogan \"die gefahr lauert überall\".
die firma baxter macht mit der FSME-impfung in österreich laut eigenen angaben mehr umsatz als mit allen medikamenten sonst. wer sich fragt, wer die zeckengefahr in ö. untersucht, wird bald fündig - es ist eine organisation, die seltsamerweise die selbe telefonnummer wie baxter hat, aber anders heißt.
seit es die impfung gibt, wurde ganz österreich zum hochrisikogebiet erklärt und die österreicher zu impfmuffeln.
hier ein kritischer artikel aus einer sehr guten österreichischen tageszeitung: http://derstandard.at/?id=2839822

ich freue mich schon auf anregende diskussionen und gegenseitige hilfe!

allerliebste grüße aus wien.
frau presonic.:cheer:


Offline Liesa

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1192
Aw: ich möchte mich offiziell vorstellen.
« Antwort #1 am: 11. Mai 2008, 22:33:36 »
Hallo presonic, Deine Ironie ist prima (anders gehts hier ja wohl derzeit nicht).

Die Zeckenhysterie ist längst nach D geschwappt ... und man tut gut daran, jenes Missverständnis nicht geradezurücken, dass die FSME-Impfung eine \"Impfung gegen Zecken\" sei. Viele Muttis sagen das und glauben das. Sonst werden solche Dummerchen immer zurechtgewiesen, aber in diesem Fall lässt man ihnen ihren Irrglauben ... ich las letztens in irgendeinem Forum, dass die Borreliose ja dank der Impfung nun nicht ganz so schlimm war (wie sie ohne Impfung geworden wäre  :ja: ). Gut, wer\'s glaubt, wird selig.

Dass Du \"alternative\" Hilfe bekommen hast, glaube ich Dir sofort. Eine Bekannte leidet jetzt schon seit -zig Jahren unter ihrem Tinnitus, d. h. ihr Alltag ist durch diese blöden Nervgeräusche absolut vergällt. Ich werde \'n Teufel tun und ihr irgendwas jenseits der gängigen Medizin \"empfehlen\", denn nur an diese glaubt sie, und ich bin die Aller-Allerletzte, die \"missioniert\". Ich selbst habe sehr gute Erfahrungen mit Akupunktur gemacht, auch in einer \"Notlage\", wo es mir im übrigen sch... egal war, ob da irgend\'n Placebo am Werke war oder nicht. Ich war wieder arbeitsfähig, mehr wollte ich nicht.
Meine Kinder haben immer nur homöopathische Mittel bekommen (bis auf eine Infektion direkt nach Geburt, vermutlich Krankenhauskeime, die mit viel Mühe \"weginfudiert\" werden mussten). Wir zählen jetzt 38 \"Kinderjahre\", da ist also schon einiges zusammen gekommen. Und entweder das Zeug wirkt doch, oder aber meine Gene  :ja: sind super (im Moment sind\'s ja immer die Gene ... aber nicht mehr lange, es gibt nun schon Hinweise darauf, dass Gene beeinflussbar/ veränderbar sind, von außen!!! Achtung, gab es nicht mal bei Buchwald so abstrus klingende Behauptungen, dass Impfungen mutagen wirken könnten???).

Na ja, egal - meine Devise ist Hauptsache xund, von mir aus auch mit Hokuspokus.

P. S. Zum Thema Schuppenflechte könnte ich hier auch ganz viel berichten (1:0 HP gegen Uniklinik), aber ich fasse mich lieber kurz.

Offline presonic

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 687
Aw: ich möchte mich offiziell vorstellen.
« Antwort #2 am: 12. Mai 2008, 12:28:01 »
danke für deine antwort.
wusste nicht, dass baxter in deutschland auch schon so herumgeistert. die schweiz ist ja noch verschont, aber wie lange noch?
zu meiner ironie - naja, ich kann manchmal nicht anders. ;-)

ich muss auf holz klopfen, meine gene dürften auch recht gut sein - immerhin ist mein opa schon 97 und fit wie ein turnschuh und ich gerate sehr nach diesem zweig der familie.... *aufholzklopf*.

hokuspokus gibts bei mir nicht: entweder es wirkt oder nicht. und: WER HEILT, HAT RECHT. ;-)

was hat bei dir bei schuppenflechte geholfen? (mein dad leidet von zeit zu zeit immer daran - es vergeht immer und kommt dann wieder - wenns was HP gäb, das hilft, wär das super, weil im moment schmiert er immer cortison, wenns wieder kommt - mit allen nebenwirkungen....)

wünsche dir weiterhin gute gesundheit und überhaupt alles liebe!
die presonic

Offline Gaston

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 312
Aw: ich möchte mich offiziell vorstellen.
« Antwort #3 am: 12. Mai 2008, 18:13:35 »
Hi presonich, schon mal was von Grapefruitkern-extrakt gehört? GKE? Soll teilweise ein ganz guter Antibiotikaersatz sein. Gibts in Apotheken.


Offline presonic

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 687
Aw: ich möchte mich offiziell vorstellen.
« Antwort #4 am: 12. Mai 2008, 18:31:26 »
danke für die info. hab grad gegoogelt.
klingt sehr interessant. werd demnächst meinen hautarzt dazu befragen - v.a. obs eh nicht durchblutungsfördernd ist.... dann dürft ich es ja nicht nehmen (und auch in der apotheke - ich wohn zum glück gleich neben der besten apotheke wiens. die haben von homöopathie über TCM über schüsslersalze etc. echt alles und kennen sich super aus.).
ich lass seit ein paar tagen die antibiotika-creme weg (die beschwerden sind minimal) und schau, was passiert.... so lange, wie ich schon schmier, dürften sowieso keine bakterien mehr auf meiner haut sein. ;-)

auf jeden fall danke fürs weiterhelfen!!

Offline ralf

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 38
Aw: ich möchte mich offiziell vorstellen.
« Antwort #5 am: 08. September 2008, 23:24:19 »
Hallo presonic,

durch Zufall (hmm) bin ich auf folgende Seite aus Österreich gestoßen.
http://www.laschkolnig.com/

vielleicht hast Du es nicht weit.

Liebe Grüße
Ralf
Der Platz auf dem ich stehe ist eine Leihgabe der Erde.
Ich muss ihn so verlassen wie ich ihn einst bekam.

Offline yellowlu

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 22
Aw: ich möchte mich offiziell vorstellen.
« Antwort #6 am: 23. September 2008, 12:07:19 »
presonic schrieb:


was hat bei dir bei schuppenflechte geholfen? (mein dad leidet von zeit zu zeit immer daran - es vergeht immer und kommt dann wieder - wenns was HP gäb, das hilft, wär das super, weil im moment schmiert er immer cortison, wenns wieder kommt - mit allen nebenwirkungen....)

hallo bin neu hier:
Ich kann dir bei Hautausschlägen jeglicher Art nur empfehlen nichts zu benutzen, außer vielleicht verschiedenen Ölen (z.B. Sonnenblumenöl oder Olivenöl). Ein Hautausschlag sei es nun Neurotermitis oder Schuppenflechte oder einfach nur Pickel sind immer ein zeichen dafür das da was rauskommen will und muß, schmiert man es dann nun zu unterdrückt man es nur und beim nächsten ausbruch wird es wieder schlimmer. Bei mir hat im Alter von 12 Jahren eine Kur mit Olivenöl geholfen. Meine Mum hat mir täglich 2 EL gegeben ein halbes Jahr lang. (ich hatte starke neurotermitis)
Bis heute ist nichts wieder aufgetretten.
Ich empfehle auch mal sich mit der Neuen Medizien zu beschäftigen und mal nach der Ursache zu forschen, egal bei welcher krankheit!!!;)

Offline presonic

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 687
Aw: ich möchte mich offiziell vorstellen.
« Antwort #7 am: 23. September 2008, 14:56:49 »
hi yellowlu!

dein beitrag zu den hautausschlägen ist interessant.
leider ist bei mir mit nicht-schmieren meine rosazea nun wieder sehr viel schlimmer geworden.
hast du das olivenöl geschmiert? (öl auf der haut ist der reine horror bei rosazea. da wird alles noch schlimmer. bei jedem öl übrigens.... rosazea ist eine ziemlich besch***ene krankheit.)
wie genau könnte mir die neue medizin helfen? (ich kenne sie in grundzügen und hab auch schon einmal mit einem recht bekannten vertreter in österreich gesprochen.... damals hatte ich die rosazea aber noch nicht)

lg
presonic


Offline presonic

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 687
Aw: ich möchte mich offiziell vorstellen.
« Antwort #8 am: 23. September 2008, 15:01:06 »
ralf danke für den link. inzwischen ist mein auge auch davon betroffen und ich krieg da auch cortison.... (tut auch richtig weh...)

ich werde erst noch meinen osteopathen befragen (hab bald einen termin und am liebsten ist es mir ja, wenn ich gar nix nehmen muss, also nicht mal homöopathika).

die adresse ist allerdings in wien und ich auch, d.h. wenns nicht besser wird, werde ich mich dort sicher melden. und dann dir und allen anderen bescheid sagen.

einen schönen tag noch!

Offline yellowlu

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 22
Aw: ich möchte mich offiziell vorstellen.
« Antwort #9 am: 23. September 2008, 19:06:24 »
presonic schrieb:
Zitat
hi yellowlu!

dein beitrag zu den hautausschlägen ist interessant.
leider ist bei mir mit nicht-schmieren meine rosazea nun wieder sehr viel schlimmer geworden.
hast du das olivenöl geschmiert? (öl auf der haut ist der reine horror bei rosazea. da wird alles noch schlimmer. bei jedem öl übrigens.... rosazea ist eine ziemlich besch***ene krankheit.)
wie genau könnte mir die neue medizin helfen? (ich kenne sie in grundzügen und hab auch schon einmal mit einem recht bekannten vertreter in österreich gesprochen.... damals hatte ich die rosazea aber noch nicht)

lg
presonic


Ist ganz logisch das das dann erst mal schlimmer wird, dann kommt erst mal alles raus was man durch das schmieren unterdrückt. ich weiß zwar nicht was das jetzt genau ist (rosazea) muß mich da erst mal schlau machen, aber grunlegend ist meine Erfahrung so das zuschmieren es verschlimmert und wenn man es weg lässt es auch nicht gleich eine Besserung eintritt. natürlich ist es auch bei der Neurotermitis so, dass wenn man da nicht wenigstens mal irgentwas drauf macht (nur nicht Creme die Unterdrückt) dass das Spannen und Brennen weg nimmt, es unerträglich ist.
Die Neue Medizin kann dir dahin helfen das du mal darauf achtest oder darüber nachdenkst was du für ein Erlebnis hast, was dich belastet kurz vor einer erneuten verschlimmerung!
z.B.Ich habe des öfteren schlimme bauschmerzen von der Niere, jedesmal davor habe ich mich über meinen Expartner und Vater meiner zweiten Tochter geärgert. Ich werde mir dessen bewußt und ungefair 12 Stunden danach ist es wieder weg, weil ich weiß woher es kommt!
Bei einem Schnupfen oder Angina ist es ähnlich \"ich habe die Schnauze voll\" weil ich mich über irgentwas geärgert habe und bubs habe ich einen schnupfen. Manche Sprichwörter sagen es ja schon regelrecht aus was eintritt wenn es mal schlecht läuft im Leben.
Die Neue Medizin spricht ja von Konflikten, dennen wir nun mal jeden Tag begegnen, leider. Weiß man aber wie man damit umzugehen hat, kann es einen alles etwas erleichtern.
Man darf sich eigentlich über nichts ärgern, aufregen oder ähnliches, das alles macht krank. ich weiß es ist eigentlich nicht in die Realität umzusetzten in unserer Welt da draußen, aber mit diesem Wissen lässt es einen alles etwas leichter nehmen, finde ich zu mindestens.:silly:
Vielleicht gibt es ja irgentwas was dir unmittelbar vor einer erneuten Verschlimmerung oder im allgemeinen nicht passt.
Ich kann ja mal schauen was für eine Art von Konflikt es ist im Zusammenhang mit der Haut oder Hautausschlägen?????
Lg Lu:)

Offline Sofia

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 62
Aw: ich möchte mich offiziell vorstellen.
« Antwort #10 am: 24. September 2008, 08:58:22 »
Von welcher neuen Medizin ist denn die Rede?

Offline yellowlu

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 22
Aw: ich möchte mich offiziell vorstellen.
« Antwort #11 am: 24. September 2008, 09:36:13 »
Sofia schrieb:
Zitat
Von welcher neuen Medizin ist denn die Rede?


Die Germanische neue Medizien von  Dr. med. Ryke Geerd  Hamer.
die Internetseite dazu: http://www.pilhar.com/

Ein Video dazu: http://www.videogold.de/?s=Dr.+med.+Ryke+Geerd++Hamer&submit=Go

Lg lu

Offline presonic

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 687
Aw: ich möchte mich offiziell vorstellen.
« Antwort #12 am: 25. September 2008, 14:56:21 »
hi lu!
danke für deine gedanken. ich glaub, es gab da ein missverständnis. ich hab nach der behandlung durch den hautarzt (der mir da ne hardcoredosis creme verschrieben hat, wodurch alles wegging) monatelang nichts geschmiert und auf einmal ist es wiedergekommen.
rosazea ist übrigens eine entzündung der haargefäße in der haut (tritt vorwiegend im gesicht auf - wie praktisch), was sich durch ein rosafarbenes gesicht zeigt, in schlimmeren stadien bekommt man pusteln und dunkelrote (blutunterlaufene) flecken, die wie die hölle jucken.
mein erster schub wurde durch eine cortisonbehandlung ausgelöst (cortison fördert ja bekanntlich die durchblutung der haut.... das ist in dem fall ungefähr das schlimmste, was einem passieren kann, denn je mehr die haut durchblutet ist, desto mehr haartgefäße können sich entzünden).

außer, dass die haut etwa zum zeitpunkt des wetterwechsels schlechter wurde, kann ich nichts feststellen. und gegen das wetter kann man ja leider nix tun. ;-)
auch letztes jahr war´s im herbst-winter am schlimmsten. die kälte mag ich gar nicht auf der haut. (immer schon.) die hitze übrigens auch nicht. eigentlich müsste es immer 25 grad haben, wenns nach mir ging. ;-):silly:

das mit der ursachenfindung in der neuen medizin find ich recht gut. nur manchmal lässt sich die ursache halt nicht beseitigen.....:unsure:

aber mein thermin beim osteopathen steht an. der hat mir schon so oft helfen können...

wünsche einen schönen tag und danke für deinen kommentar.
presonic

Offline yellowlu

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 22
Aw: ich möchte mich offiziell vorstellen.
« Antwort #13 am: 27. September 2008, 12:23:35 »
das mit der ursachenfindung in der neuen medizin find ich recht gut. nur manchmal lässt sich die ursache halt nicht beseitigen.....:unsure:

aber mein thermin beim osteopathen steht an. der hat mir schon so oft helfen können...

Hallo zurück, sag mal warst du da auch schon mal bei einem Heilpraktiker?

LG und ein schönes Wochenende!!!

Offline Sofia

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 62
Aw: ich möchte mich offiziell vorstellen.
« Antwort #14 am: 28. September 2008, 15:38:42 »
Darf man davon ausgehen, dass ihr die Germanische Neue Medizin meint???

Falls ja, bin ich wirklich erschüttert.

 

Seite erstellt in 0.062 Sekunden mit 21 Abfragen.