Autor Thema: Daniela Hessen / Winterthur sucht Veranstaltungen zur Aufklärung /Austausch  (Gelesen 3053 mal)

Offline Daniela F.

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 2
Hallo Leute,
wir sind sehr kritisch zum Thema Impfen eingestellt.
Unser Sohn 2 Jahre alt ist komplett ungeimpft, kerngesund.

Warum soll ich ein gesundes Imunsystem manipulieren, damit möglichst viele von einem Herdenschutz profitieren, wenn es einen Impfschutz gar nicht gibt?

Überall bekommt man Angst gemacht, wird als verantwortungslos bezeichnet, ausgegrenzt, als asozial beschimpft und verunsichert.

Nach einigen Büchern (Hirte etc.) sind wir aber immer noch sehr unsicher.

Wie hoch ist wirklich das Risiko für uns hier in Europa, an den Kinderkrankheiten und Krankheiten bleibenden Schaden davonzutragen?
Oder können die Kinderärzte heute nicht mehr richtig diagnostizieren und behandeln?
Profitgier der Pharmaindustrie, Statistiken hin und her...
Wir hatte auch die Masern, klar war das schlimm aber wir haben keine bleibenden Schäden davongetragen...
Mein Mann hatte fast ALLE Kinderkrankheiten (ausser die Röteln), gegen die wir heute impfen sollen...
Ich bin gegen alles damals schon geimpft worden (Schweiz), habe aber trotzdem die Röteln und Windpocken bekommen...
Zusammenschnitte von Informationsveranstaltungen haben mich noch skeptischer werden lassen.
Gibt es denn nicht eine Live Veranstaltung, zu der man gehen könnte um sich vor Ort auszutauschen?
Wo finde ich das hier im Forum, kann mich ggf. bitte jemand kontaktieren.

Derzeit sind wir als Familie in Winterthur und dann später im Raum Frankfurt, Würzburg, Fulda.
Vielen Dank für jede Rückmeldung.
Beste Grüsse
Daniela


 


 

Seite erstellt in 0.052 Sekunden mit 37 Abfragen.