Autor Thema: NRW: Masern-Impfpflicht wieder im Gespräch  (Gelesen 147386 mal)

Paprika

  • Gast
Aw: RSV Infektionen
« Antwort #240 am: 24. April 2008, 20:02:39 »
kat schrieb:
Zitat
...klar könnt Ihr das denen anbieten...aber bitte auch eine Aufklärung über die Risiken dabei...besonders bei von Hungersnot und anderen Grunderkrankung geschwächten Menschen.


Zur Erinnerung: dort sterben bis zu 30% der Masernkranken. Je \"geschwächter\" die Menschen desto größer und augenfälliger der Vorteil der Impfung. Die Rate an Impfkomplikationen ist dort verglichen mit den Auswirkungen der Krankheit nochmal wesentlich geringer als hierzulande.


 

Seite erstellt in 0.038 Sekunden mit 35 Abfragen.