Autor Thema: NRW: Masern-Impfpflicht wieder im Gespräch  (Gelesen 147378 mal)

Offline mama2

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 117
Re:NRW: Masern-Impfpflicht wieder im Gespräch
« Antwort #30 am: 16. November 2007, 13:09:19 »
Hako schrieb:
Zitat
mama2 schrieb:
Zitat


Hallo Hako,

mir scheint nach den anderen letzten Posts  von Dir, dass Du \"ganz\" gut informiert bist zum Thema Impfen  und vorallem \"Masern\":silly: ...kennen wir uns ectl. schon ;)???

Lg Anya



Hallo Anya, ich weiß nicht ob du mich kennst.

Man muss nicht besonders gut informiert zu sein um herauszufinden das die Aussage in Amerika grassieren Amserepidemien Unsinn ist. Dazu reicht eine kurze Suche im Internet. Das gilt bei den anderen Sachen auch.
Man muss auch nur kurz zu suchen um eine Tabelle zu finden in der steht in welchen Impfstoffen heutzutage Quecksilber enthalten ist. Es sind noch ganze zwei. Warum tut ihr immer so als wäre in jedem Impfstoff grundsätzlich Quecksilber drin? Wisst ihr es nicht besser, wollt ihr das nicht wahrhaben oder wollt ihr die Leute veräppeln?

Offenbar geht es in diesem Forum darum vorzugaukeln man habe größtes fachliches Wissen über Impfungen damit einem die Leute dann alles glauben. Findest du es verantwortlich einer vielleicht tatsächlich unsicheren Mutter solche Lügen und überzogenen Behauptungen aufzutischen?

Ich hab mich hier zum schreiben angemeldet weil ich es schade fand daß die Kritik und die Information die Wolfberg angebracht hat gestoppt wurde. Ich finde sowas muss man vertragen können. Aber ganz offensichtlich geht es hier nur darum sich gegenseitig dauernd zu sagen wie toll es ist daß man der selben Meinung ist. Vielleicht lügt ihr gar nicht bewußt, vielleicht glaubt ihr tatsächlich daß es in Amerika ständig Masernepidemien gibt und dass jedes Kind Impfschäden hat. Diabetes, Autismus, Akne, Haarausfall - das kommt alles von Impfungen! Wenn man es oft genug wiederholt wird es irgendwann wahr.

Immerhin habt ihr es geschafft meine Auffassung zu stärken genau hinzugucken wenn einem etwas erzählt wird auf diesem Gebiet. Ich bleibe dabei daß es sinnvolle Impfungen gibt und weniger sinnvolle (zu denen sind wir ja nicht gekommen).


Hi,

keine Ahnung warum Du MIR so einen Text schreibst, fühle mich nicht angesprochen, auch wenn Du MICH versuchst damit anzusprechen.

Ich führe keine Post mit Quecksilber usw. bzw. Masernepedemien in Amerika!

Finde ich ein bisschen schräg das Du mir mit so was kommst, ich erzähle vorwiegend nur von eigenen Erfahrungen, ob zum Thema HP oder Impfen oder aber ich stelle Fragen, bezüglich der Thematik die mir durch den Kopf gehen!

Ich wüßte auch nicht wen ich anlügen sollte, wenn ich von meinen persönlichen Erfahrungen rede, hab ich gar nicht nötig jemanden wegen Impfungen anzulügen, weil mein Denken so gestrickt ist, das ich jedem seine Entscheidung lasse, lediglich wünsche das Menschen sich vorher mehr informieren und nicht einfach das tun was Andere sagen, egal in welcher Richtung die Entscheidung läuft!!!!

Hab ich Dir etwa vorgeworfen das es ganz BÖSE ist, das Du Deine Kinder geimpft hast ;)???
 NÖ, denn ich bin nicht zum missionieren hier, alles klar??!!

Servus Anya
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 72 »
Glaube nichts , was Du nicht selbst hinterfragt und geprüft hast!


Offline Gaston

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 312
Re:NRW: Masern-Impfpflicht wieder im Gespräch
« Antwort #31 am: 18. November 2007, 00:37:41 »
XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
Spätestens an der Stelle, wo er auf Zwergpapis Bemerkung zu Depot-/Nervengiften antwortet mit \"Gibst du deinen Kindern Seefisch?\", da sollte jedem ein Licht aufgehen. :angry:
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 62 »

Hako

  • Gast
Re:NRW: Masern-Impfpflicht wieder im Gespräch
« Antwort #32 am: 19. November 2007, 09:48:11 »
Tut mir leid. Auf diesem Niveau dürfen Sie gerne unter sich bleiben.

Offline cherrymuffin

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 160
Re:NRW: Masern-Impfpflicht wieder im Gespräch
« Antwort #33 am: 20. November 2007, 00:44:17 »
@Hako
Es ist ganz toll das du eine Aussage gefunden hast, auf der du so lange rumkauen kannst. Geh doch vielleicht mal auf meine anderen \"Befürchtungen\" ein. Ich bin eine besorgte Mutter und mir geht es in erster Linie um das Wohlergehen meines Kindes und da ist es nun mal mein Recht Informationen zu sammeln. Ob diese nun stimmen oder nicht, kann ich als Laie nun mal nicht sagen. So ein Forum ist ja dazu da um auf Fehlinfos hinzuweisen! Ich werde niemanden das Impfen ausreden, aber auch nicht beschönigen.
Außerdem habe ich diese Info aus Buchwalds Geschäft mit der Angst und hier die Berichtung:
Die Zahlen sind von 1990

Zitat:Sollen die Vorzüge von Impfungen ins rechte Licht gerückt werden, so wird auf Amerika verwiesen...So wurde zum Beispiel behauptet, dass es in America seit vielen Jahren wegen der dort hohen Durchimpfungsrate von 98% keine Masern mehr gäbe...Wie ersichtlich, ist die behauptung von der Masernfreiheit Amerikas unrichtig. In allen amerikanischen Staaten gibt es Masern, und in all diesen Staaten ist sogar ein Anstieg zu erkennen...

7905 Masernfälle wurden 1990 in Amerika gemeldet

über Impfungen im allgemeinen und über Masernimpfungen im besonderen sagt der amerikanische Arzt Dr. med. Robert S. Mendelsohn....\"Bei manchen Impfungen zum Beispiel kann die Gefahr, die von der Impfung selbst ausgeht, weit größer sein als  die Gefahr, die mit der Erkrankung, gegen die geimpft wird, verbunden ist...\" Zitat ende


Ich wußte/weiß bisher nicht wie die aktuelle Situation dort aussieht und ich denke, dass kann auch niemand genau belegen. Wenn es damals schon eine Durchimpfungsrate von 98% gegeben hat und trotzdem so viele Fälle gemeldet wurden (Dunkelziffer?) kann es zu heute nicht so ein großer Unterschied sein, oder? (Lasse mich ja gern berichtigen)
Wer hier lügt sei erstmal dahingestellt, ich denke die großen tollen Pharmaunternehmen tischen uns größere Lügen auf...


Offline cherrymuffin

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 160
Re:NRW: Masern-Impfpflicht wieder im Gespräch
« Antwort #34 am: 20. November 2007, 00:56:39 »
@mama2

Bei meiner Nichte wurden schon die Impfpässe eingesammelt. Ich denke nicht, dass große Rücksicht auf die Krankheitsgeschichte der Kinder eingegangen wird. Sie können die Kinder fragen, ob sie die Masern hatten, sagen diese jedoch nein, obwohl es nicht stimmt??? Natürlich können sie keinen zwingen, da keine Impfppflicht besteht, aber wird hier nicht mit der kindlichen Naivität Geschäfte gemacht? Die Eltern werden so doch geschickt umgangen.
Kinder können ebenso vergessen den Eltern mitzuteilen, das sie geimpft wurden. Was geschied dann bei einer plötzlichen Impfreaktion?
Für mich ist es eine sehr heikle Situation...

Wenn man den Kindern den Impfausweis gar nicht erst mitgibt...könnte das Schwierigkeiten machen?

@JimPansen

Was gilt als Einverständiserklärung? Doch eigendlch nur die Unterschrift des/der Erziehungsberechtigten,oder? In diesem Falle würde sie ja bei jeder Schulimpfung fehlen....

Offline Liesa

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1192
Re:NRW: Masern-Impfpflicht wieder im Gespräch
« Antwort #35 am: 20. November 2007, 07:34:23 »
Ich weiß ebenfalls nicht, was Du an unserem Niveau auszusetzen hast. Wie cherry schon ganz richtig schrieb:
Wir wollen niemanden vom Impfen abhalten, aber auch nichts beschönigen.

So bin ich selbst von manchen Erfolgen der Impfungen durchaus überzeugt; aber: ich finde es absolut leichtsinnig, sie zu verharmlosen (\"der kleine Pieks\") bzw. von Nebenwirkungen hinterher nichts wissen zu wollen. Da besteht einfach Handlungsbedarf!!
Und oberleichtsinnig finde ich, dass man mittlerweile über eine durchgemachte Krankheit \"drüberimpft\" - wenn also z. B. Mumps schon durchgemacht wurde und zu einer Rötelnimpfung geraten wird (z. B. für ein Mädchen um die Pubertät herum), dann muss \"dank\" der Dreifachimpfung also unnötigerweise gegen Mumps mitgeimpft werden. Das ist für mich absolut ein Spiel mit dem Feuer.

Du machst uns hier zu fanatischen Impfgegnern, die wir einfach nicht sind. Das kannst Du schon daran ablesen, dass die meisten von uns geimpft haben.

Wie sich die Leute um mich herum entscheiden, ist deren Sache. Ich kenne da alles: Von Impfgegnern bis hin zu Menschen, die mehr impfen als die Stiko empfiehlt. Sie haben alle ihre Gründe und es läge mir sehr fern, mich da einzumischen. Obwohl es mich stutzig machte, die Entwicklungsverzögerungen eines Kindes aus der Nachbarschaft zu beobachten, das überdurchschnittlich viele Impfungen bekam + ständig Infektionen hatte und mit 7 Jahren (trotz intellektuell normaler Kleinkinderzeit) plötzlich nicht mehr kapierte, wie Memory (das Spiel) - und anderes - geht, hätte ich mir wohl eher die Zunge abgebissen, als den Eltern irgendwas zu sagen. Ich bin da also, aus Impfbefürworter-Sicht, ganz und gar harmlos (zumal ich selbst auch keine Masern-Mumps-Röteln-Wipo verbreiten kann, alles schon \"abgehakt\").
Ich kann es aber auch nicht leiden, wenn mir eine evtl. heikle Sache als \"Es-gibt-keine-Impfschäden-mehr\" angedreht werden soll.

Was ist daran unterstes Niveau??

Hako

  • Gast
Re:NRW: Masern-Impfpflicht wieder im Gespräch
« Antwort #36 am: 20. November 2007, 08:15:39 »
Liesa schrieb:
Zitat


Was ist daran unterstes Niveau??


Ich habe den Beitrag von Gaston gemeint. Wenn der (und ein paar andere) nicht \"fanatische\" Impfgegner sind weiß ich es auch nicht. Wenn Du dich von denen distanzieren willst dann überprüfe doch einfach mal ihre Aussagen und sag dann was dazu. Du und die anderen \"gemäßigten\" Impfgegner nehmen doch alles dankbar auf was diese Leute sagen. Ich hab noch keine Kritik von euch gehört.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 177 »

Offline Liesa

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1192
Re:NRW: Masern-Impfpflicht wieder im Gespräch
« Antwort #37 am: 20. November 2007, 08:28:55 »
Ich überprüfe schon, keine Bange. Du wirst von mir auch keine Zitate zweifelhafter Quelle finden. ODER?

Aber was soll ich Mitmenschen kritisieren, die offenbar - ich steh\' ja nicht daneben! - durch Impfschäden arbeitsunfähig geworden sind? Dann müsste ich auch jene Familie kritisieren, die ihre Kinder impft und impft (wie gesagt, mehr als Stiko will). Das tu\' ich, wie gesagt, auch nicht.

Du kannst ja kritisieren, aber bitte mäßige Dich mal beim Rummeckern. Dein Einstieg war, wenn ich mich recht erinnere, so, dass Du gleich mit uns geschimpft hast, dass wir zum Heilpraktiker gegangen sind - mangels wirksamer Hilfe in der üblichen Medizin, wohlgemerkt! - Ich könnte Dir jede Menge Geschichten aus dem ganz normalen Medizinbetrieb erzählen, die einfach so nicht sein müssten. Tilge die Gedankenlosigkeit, das Desinteresse usw. mancher Ärzte (bzw. auch die Angst, einen Patienten weiter zu verweisen, weil man so zugeben müsste, keine Ahnung zu haben), dann wären wir einen Riesenschritt weiter.

Aber meine Erfahrungen ließen meinen \"Glauben\" an die Medizin(er) ganz schön wackeln, und auch die Impfungen kann ich \"so\" nicht akzeptieren.


Hako

  • Gast
Re:NRW: Masern-Impfpflicht wieder im Gespräch
« Antwort #38 am: 20. November 2007, 11:00:37 »
Liesa schrieb:
Zitat
Dein Einstieg war, wenn ich mich recht erinnere, so, dass Du gleich mit uns geschimpft hast, dass wir zum Heilpraktiker gegangen sind


Entschuldige Liesa, aber auch das ist wieder falsch.

Offline Liesa

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1192
Re:NRW: Masern-Impfpflicht wieder im Gespräch
« Antwort #39 am: 20. November 2007, 13:11:33 »
Ja, hast Recht, das war Wolfsberg. Ich hatte Euch verwechselt, weil Du seine Beiträge so befürwortet hast.

Ich bitte um Entschuldigung, ich hatte mir nicht genug Zeit genommen für die korrekte Suche.


Hoffe, dass das nicht wieder vorkommt. (Aber ich bitte doch darum, dass Du mir den Schuh \"Auch schon wieder falsch\" nicht so fest anziehst. Wie gesagt, ich habe wissenschaftliches Arbeiten gelernt, habe mit 4 Kindern + Beruf leider nicht die Zeit, jeden Beitrag hier nochmal vorzunehmen).

Offline mama2

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 117
Re:NRW: Masern-Impfpflicht wieder im Gespräch
« Antwort #40 am: 20. November 2007, 15:25:23 »
Hi Hako,

schade dasDu auf meinen letzten Post an Dich nicht weiter eingangen bist, zumal es sich bei Dir auch anhörte aöls würdest Du mich gleich in die fanatische Schublade stecken und um zu Impflügen verbreiten :(

Wenn ich zb. nicht auf gewisse Post antworte, bedeutet das nicht gleich, das ich es kritiklos annehme und einfach mal drauf los glaube ;), denke anderen gehts auch so!

wer meine Post liest, sollte eigentlich merken und verstehen, das ich großen Wert lege, auf gute, korrekte Behandlung ob schulmedizinisch oder alternativer Richtung.

So wie ich mir von keinem Heilpraktiker alles aufdrängen lassen würde, würde ich mir  auch nichts von einen Schulmediziner aufdrängeln lassen!
Nur ich habe noch keine schlechten Erfahrungehn gemacht mit meiner Homöopathischen Ärztin, im Gegensatz zu dem Kinderarzt den ich damals hatte als meine Tochter auf die Welt kam.

Er drängelte mich ständig zum Impfen, als ich dann nach 12 Monaten meine Tochter gegen Tetanus impfen lassen wollte, er mich \"nicht\" über Nebenwirkungen aufklärte, ich ihn dann um den Beipackzettel bat und ihn fragte ob er denn wüßte was da so drin ist und er mir ernsthaft verkaufen wollte , er wisse nicht was an Konservierungsstoffen drin sei.....sagte ich ok Zettel her, dann zeig ich´s Ihnen!!
Darauf hin habe ich ungeimpft die Praxis dieses Kinderarztes verlassen und gewechselt!!

Ich erwarte,  wenn ich die Verantwortung für mein Kind tragen muß ob geimpft oder ungeimpft, dass ich nicht von meinem Arzt verarscht werde!!!! Denn ist mein Leben und das meiner Tochter und ich finde solche Haltungen zb. verantwortungslos!

Lg Anya
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 72 »
Glaube nichts , was Du nicht selbst hinterfragt und geprüft hast!

Hako

  • Gast
Re:NRW: Masern-Impfpflicht wieder im Gespräch
« Antwort #41 am: 20. November 2007, 17:38:20 »
mama2 schrieb:
Zitat
Hi Hako,

schade dasDu auf meinen letzten Post an Dich nicht weiter eingangen bist, zumal es sich bei Dir auch anhörte aöls würdest Du mich gleich in die fanatische Schublade stecken und um zu Impflügen verbreiten :(

Wenn ich zb. nicht auf gewisse Post antworte, bedeutet das nicht gleich, das ich es kritiklos annehme und einfach mal drauf los glaube ;), denke anderen gehts auch so!


Aber das verstehe ich nicht. Euch geht es doch um eine wahrheitsgemäße Darstellung der Sache, warum sagt ihr denn nichts wenn da jemand sowas schreibt? Ihr müsst dann schon damit leben daß man euch vorwirft euch ist alles recht solange es gegen das Impfen ist.


Zitat
Er drängelte mich ständig zum Impfen, als ich dann nach 12 Monaten meine Tochter gegen Tetanus impfen lassen wollte, er mich \"nicht\" über Nebenwirkungen aufklärte, ich ihn dann um den Beipackzettel bat und ihn fragte ob er denn wüßte was da so drin ist und er mir ernsthaft verkaufen wollte , er wisse nicht was an Konservierungsstoffen drin sei.....sagte ich ok Zettel her, dann zeig ich´s Ihnen!!
Darauf hin habe ich ungeimpft die Praxis dieses Kinderarztes verlassen und gewechselt!!

Ich erwarte,  wenn ich die Verantwortung für mein Kind tragen muß ob geimpft oder ungeimpft, dass ich nicht von meinem Arzt verarscht werde!!!! Denn ist mein Leben und das meiner Tochter und ich finde solche Haltungen zb. verantwortungslos!

Lg Anya


Du hast einen schlechten Arzt gehabt. Hättest Du ein Problem mit Antibiotika wenn es damals um sowas gegangen wäre und nicht um eine Impfung?

Offline mama2

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 117
Re:NRW: Masern-Impfpflicht wieder im Gespräch
« Antwort #42 am: 21. November 2007, 11:16:46 »
In der Tat hatte ich eine Antibiot. Allergie und ca 22 Jahre meines Lebens keins bekommen u. nicht gebraucht!!!!

Auch mit AB gehe ich nicht um, wie mit Würfelzucker :) und ja ich hätte ein Problem wenn mir oder meinen Kindern,ein Arzt wegen jedem Pfurz AB verschreiben würde.

Und ganz ehrlich, ich habe kein Problem, denn ich habe eine gute Ärztin, meine Kinder sind  gesund und beide nur gegen Tetanus geimpft bis jetzt!
Mein Sohn hatte übrigens nach der Tetanusimpfung auch 4 heftige Tage hinter sich, mit KH Aufenthalt, plötzlich aufgehört zu sprechen, die wenigen Worte die er konnte, Sprachverzögerung bzw. Rückfällig ca. 6 Monate....ja danach habe ich mir ernsthaft Gedanken gemacht, was passiert wäre, wenn ich ihm diese \"eine\" Impfung auch erspart hätte, letzlich liegts in meiner Verantwortung ich habe mich für diese Impfung entschieden!

Vorwürfe bringen einem natürlich auch gar nichts, weder mir noch meinem Kind, aber genau aus diesem Grund, weil es einfach keine ausgedachten Dinge sind, und andere nach Impfungen weit schlimmeres erfahren, finde ich es nur \"verantwortlich\" sich mit dem Thema auseinander zu setzen, bevor man gutgläubig alles drauf los impft!

LgAnya
Glaube nichts , was Du nicht selbst hinterfragt und geprüft hast!

Offline Leeloo

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 14
Re:NRW: Masern-Impfpflicht wieder im Gespräch
« Antwort #43 am: 21. November 2007, 11:40:46 »
@Anya,wann hast du deinen Sohn impfen lassen?
ich kann mich absolut nicht dazu entschliessen impfen zu lassen.Im Mai wird meine Maus 3J. und ist immer noch komplett ungeimpft.
Überall werd ich nur ungläubig angestarrt wenn es irgendwie rauskommt.Wahhh,man fühlt sich fast als ob man die Pest hätte.

Ich dachte wenigstens Tetanol pur sei mal ohne Nebenwirkungen...
LG Leeloo
--==Niemals wird dir ein Wunsch gegeben,
ohne dass dir auch die Kraft verliehen wurde, ihn zu verwirklichen!==--

Offline mama2

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 117
Re:NRW: Masern-Impfpflicht wieder im Gespräch
« Antwort #44 am: 21. November 2007, 19:22:06 »
Hi Leeloo,

ich will keine Panik verbreiten, meine Tochter hat zb. Tetanus gut vertragen, und sie wurde von 3 Ärzten mit 3 verschiedenen Tet/Dip Impfstoffen geimpft. Ich wollte das damals nicht, aber es hiess beim ersten mal, man hätte keinen anderen(Einzel) Impfstoff da.

Es reagiert eben nicht jeder, aber wer das weiß man eben vorher nicht und genau , das ist es doch auch, was einem zum nachdenken und in Entscheidungskrisen bringt.
Bei der ersten Nachimpfe hatte er keine Reaktion mehr, die 3. die schon längst fällig wäre habe ich noch nicht machen lassen!

Lg Anya
Glaube nichts , was Du nicht selbst hinterfragt und geprüft hast!

 

Seite erstellt in 0.012 Sekunden mit 38 Abfragen.