Autor Thema: Neuartiger Impfstoff IC51 gegen Japanische Enzephalitis  (Gelesen 9110 mal)

Offline EasyLine

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 244
Neuartiger Impfstoff IC51 gegen Japanische Enzephalitis
« am: 11. Dezember 2008, 09:16:11 »
Hallo.

Ich habe gerade die folgende Mitteilung gelesen:

http://www.faz.net/d/invest/meldung.aspx?id=91634741

Studienergebnisse - IC51 bei Kindern

Zitat
Bei der offenen pädiatrischen Studie wurden 48 Kinder, denen IC51 in Standarddosis oder mit halber Dosis verabreicht worden war, mit 12 Kindern verglichen, die einen Vergleichs-Impfstoff gegen japanische Enzephalitis namens JenceVac® bekommen hatten. Mehr als 95 Prozent der Kinder, die mit dem Produkt von Intercell geimpft worden waren, zeigten eine schützende Antikörperreaktion - unabhängig von der Dosis. In der anderen Gruppe, wo die Kinder den Vergleichs-Impfstoff bekommen hatten, lag das Resultat nur bei 90,9 Prozent. Sowohl bei der vollen als auch bei der halben Erwachsenendosis zeigte IC51 ein überzeugendes Sicherheitsprofil. Alle beobachteten Nebenwirkungen waren harmlos.


Meine Frage(n):
Woher kommen diese 48 Kinder? Wer gibt seine Kinder dafür her? Aus welchen Ländern stammen diese Kinder an denen studiert wird? Diese Studie läuft (angeblich) erfreulich ab, aber gibt es auch Studien/Tests, die zwar an Tieren (angeblich) erfolgreich verliefen, dann aber bei den Studien/Tests mit Kindern eben nicht gut verlaufen sind?

Gruß
Klaus


Offline kat

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 712
Aw: Neuartiger Impfstoff IC51 gegen Japanische Enzephalitis
« Antwort #1 am: 11. Dezember 2008, 13:08:54 »
...genau ANGEBLICH erfreulich. Aber wir wissen ja nun, was mit Studien gemacht wird.

Die Frage, wer wohl seine Kinder für so etwas hergibt, stelle ich mir auch.
Aber da gibt es ja noch andere Varianten...vielleicht wurden die Eltern ja auch gar nicht gefragt oder belogen...vielleicht hatten diese Kinder auch keine Eltern.
Auf diesem Gebiet gibt es ne Menge Sauerreien und gewisse Leute schrecken vor nichts zurück.

VG
Kat

Offline EasyLine

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 244
Aw: Neuartiger Impfstoff IC51 gegen Japanische Enzephalitis
« Antwort #2 am: 11. Dezember 2008, 16:04:07 »
Hallo.

Ja, mehr als Spekulation bleibt da wohl nicht?! Oder weiß es jemand hier im Forum genau?

Für einen Tatort in der ARD war das jedenfalls mal eine Vorlage:

Quelle: http://www.fernsehserien.de/index.php?serie=3125&seite=12

Zitat:
Zitat
Das Leben von Anne Hübner, nun Witwe, ist erschüttert. Nach Kräften ist sie bemüht, den kostspieligen Haushalt auch nach dem Tod ihres Mannes über Wasser zu halten. Das Pflegegeld für Salima hilft da enorm. Anne weiß aus gemeinsamen Treffen, dass es den anderen Pflegefamilien ähnlich geht. Wie Batic herausfindet, haben die Familienväter eines gemeinsam: Sie sind seit längerem arbeitslos. Annes Vater Andreas Greindl stopft schon seit einiger Zeit die Haushaltslöcher seiner Tochter. Seine Pläne für die Enkelkinder sind ambitioniert, er zahlt das Schulgeld für René und die Golfkurse für Enkelin Julia, weil ihm wichtig ist, dass sie Umgang mit den \"richtigen Kreisen\" pflegen. Währenddessen laufen die Forschungen in der Hellerhofklinik von Dr. Jahnn und Prof. Dr. Frey dem erfolgreichen Ende zu. Wenn ihr Leukämie-Mittel Sineleuk 651 die gesteckten Erwartungen erfüllt, steht einem Börsengang nichts mehr im Weg und Leukämie-Kranken in aller Welt steht endlich ein wirksames Medikament zur Verfügung. Der Traum ihres jahrelangen Engagements als Arzt und Forscher rückt in greifbare Nähe. Doch was sie ihren Anlegern und Förderinnen geflissentlich verschweigen, ist die Tatsache, dass die Mädchen aus Afghanistan in Wahrheit keine \"Kriegswaisen\" sind, sondern sie als eine Art \"Versuchskaninchen\" krank gemacht wurden. Batic und Leitmayr können mit Hilfe der Biologin Sina Fröhlich dem unglaublichen Vorgehen ein Ende machen.


Gruß
Klaus

Offline Tom

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 102
Aw: Neuartiger Impfstoff IC51 gegen Japanische Enzephalitis
« Antwort #3 am: 11. Dezember 2008, 18:04:46 »


Offline EasyLine

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 244
Aw: Neuartiger Impfstoff IC51 gegen Japanische Enzephalitis
« Antwort #4 am: 12. Dezember 2008, 08:48:55 »
Danke, Tom.

Ja, sehr an der Realität. Hier machst Du aber den Bock zum Gärtner.

Uni-Klini Mainz:

ehem. Vorsitzender der STIKO: Prof. Schmitt von der Uni-Klinik Mainz
aktuelles Mitglied der STIKO: Prof. Zepp von der Uni-Klini Mainz.

:huh:

Gruß
Klaus

Offline kat

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 712
Aw: Neuartiger Impfstoff IC51 gegen Japanische Enzephalitis
« Antwort #5 am: 12. Dezember 2008, 10:09:03 »
...wau, Tom ist wieder da! Ihm hatte es wohl diese Woche die Sprache verschlagen bei den Darstellungen über das Pharmakartell in den Medien...?

Lieber Tom, wir freuen uns schon, daß die Impfpropaganda nun weiter geht!


...den Tatort hab ich auch gesehen und dabei noch gedacht: ...genau solche Sauereien wird es geben!

Gruß
Kat
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 160 »

Offline EasyLine

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 244
Aw: Neuartiger Impfstoff IC51 gegen Japanische Enzephalitis
« Antwort #6 am: 12. Dezember 2008, 10:42:03 »
Ja, es ist ja nicht so, lieber Tom, dass die Fensehserien nicht die Realität als Vorlage oder Inspiration nehmen. Nur weil es in einem Krimi um einen Mordfall oder einen Raubüberfall geht, wirst Du nicht behaupten können, dass es das in der Realität nicht gibt. Es wäre schön, wäre es so.

Aber trotzdem Danke für den Link. Es wird nicht so sein, dass alle Studien = böse sind. Sicher ganz im Gegenteil. Aber leider wird auch sicher viel getrickst und gemogelt und geschummelt und geschmiert und .... und.... und...

Gruß
Klaus

Offline Tom

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 102
Aw: Neuartiger Impfstoff IC51 gegen Japanische Enzephalitis
« Antwort #7 am: 12. Dezember 2008, 11:04:20 »
Ok - dann basteln wir uns mal eine passende Verschwörungstheorie :cheer:

In Wirklichkeit werden für die Studie vermutlich Kinder aus irgendwelchen Dritte-Welt Ländern \"benutzt\".
Natürlich alles streng geheim - am besten nimmt man Waisenkinder.
Alle halten dicht - da sickert nie was an die Öffentlichkeit - ist natürlich vorher klar.
Und wer plappert wird erschossen.

Und wenn doch was rauskommt wird man das in den Industrieländern nie erfahren.
Das so etwas heutzutage im Internet sofort bekannt würde ist nur ein blödes Gerücht.

Nachdem die Studie dann abgeschlossen ist kann man problemlos die Zulassung beantragen.
Da frägt dann mit Sicherheit auch nie einer nach, wo die Studie gemacht wurde.
Man schreibt einfach rein, dass irgendwo eine Studie mit x Kindern gemacht wurde und erfolgreich
abgeschlossen wurde. Mehr Details will bestimmt niemand wissen. :blink:

Eigentlich könnte man gleich die ganze Studie erfinden - wäre doch noch viel einfacher?

Und sollte am Ende doch rauskommen, dass der Pharmakonzern x ein paar Kinder aus y für Tests mißbraucht hat interessiert das bestimmt keinen und der Ruf leidet sowieso nicht.

Also Null Risiko.

Alles sonnenklar B)


Und was im Tatort kommt ist sowieso wahr - warum sollte der Drehbuchautor auch etwas erfinden?

Und die Erde ist hohl....(stimmt doch Kat? oder habe ich was missverstanden....)

Zitat

Ja, es ist ja nicht so, lieber Tom, dass die Fensehserien nicht die Realität als Vorlage oder Inspiration nehmen. Nur weil es in einem Krimi um einen Mordfall oder einen Raubüberfall geht, wirst Du nicht behaupten können, dass es das in der Realität nicht gibt. Es wäre schön, wäre es so.

Das ist richtig:
Man darf nicht pauschal behaupten, dass alles was in Fernsehserien dargestellt wird in der Realität nicht existiert. Daraus darf man aber nicht schlußfolgern, dass alles was in Fersehserien dargestellt wird zwangsläufig auch stimmt.
Oder glaubst Du auch, dass alle Tricks von McGyver in der Realität funktionieren?

Wäre es daher nicht besser, die Fernsehserien (die manchmal stimmen, manchmal nicht) beiseite zu lassen und sich gleich auf die Realität zu beschränken?

Hast Du den ein reales Beispiel?
Das würde mich interessieren!
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 401 »


 

Seite erstellt in 0.031 Sekunden mit 20 Abfragen.