Autor Thema: U4 - Unverschämter Arzt!!!  (Gelesen 19326 mal)

Offline kaya

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 3
U4 - Unverschämter Arzt!!!
« am: 27. Februar 2009, 17:53:40 »
Hallo,
wir sind neu hier im Forum und seit heute auch neu in der Welt des Impfens.
Unsere 9 Wochen junge Tochter war heute zur U4. Wir dachten das heute über die anstehenden
Impfung gesprochen würde. Dem war aber NICHT so.
Als wir ins Behandlungzimmer kamen, lagen dort schon zwei Spritzen. Eine 6fach und eine ohne Beschriftung.
Ob die für unsere Kleine...
Als der Arzt kam und uns mt den Worten \" Heute wollen wir ja 6fach....\" begrüsste, war klar, die Spritzen sind für unsere kleine...
Wir sagten ihm dann, dass wir HEUTE keine 6fach- Impfung wollen, weil wir uns nicht genügend
informiert fühlen...Das reichte ihm schon....Er zerriss das Impfbuch unsere Tochter und sagte uns, wir sollen uns einen neuen Arzt suchen. ER wolle nicht mit Impfverweigerern arbeiten. Und nicht mit Leuten die sich der fahrlässigen Tötung ihrer Tochter strafbar machen. Uff. HALLO, wir sagten heute keine 6fach, nix von Impfverweigerung. Er sagte noch es gäbe keine zwei Meinungen. Impfen oder raus. Er war dann noch so freundlich uns einige Heftchen zum Thema Impfen mitzugeben.
Nachdem wir uns ein neues Impfbuch ausstellen lassen haben, sind wir nach hause um diesen Artzbesuch zu verdauen.
Da wir ja schon von unseren Eltern gelernt haben, dass sich schreiende im Unrecht befinden...
warfen wir mal google an und siehe da...die Welt des Impfens wird auch durchs Geld regiert...
Warum wundern wir uns, warum sind wir so entsetzt??? Weil´s nicht um uns geht, sondern
um unsere Kleine...die, dank unseres einfühlsamen Kinderarztes keine 6fach-Impfung mehr bekommen wird.

Es grüsst Kaya


Offline Baumidd

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 91
Aw: U4 - Unverschämter Arzt!!!
« Antwort #1 am: 27. Februar 2009, 21:29:58 »
Hallo Kaya,

willkommen in der Welt es Irrsinns.....
Ich habe auch so einiges durch, was das Impfen meines Sohnes betrifft. So schlimm war es zwar nicht, aber ich muß mich auch ständig \"belegen\" lassen von der Ärztin....Suche mir deswegen auch nen neuen Arzt...Was ich am schlimmsten finde ist, daß die Ärzte einem immer so eine furchtbare Angst einreden, wenn man sich gegen impfen entscheidet....
Ich denke mal, ihr habt euch richtig entschieden....

LG Baumidd

PS: Ohne Impfung habt ihr trotzdem nen Impfausweis bekommen?

Offline kaya

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 3
Aw: U4 - Unverschämter Arzt!!!
« Antwort #2 am: 28. Februar 2009, 10:01:21 »
@ Baumidd: Ja, wir haben einen neuen Ausweis bekommen. Ist ja sowas wie ein Dokument unserer
Tochter, dass hat nicht irgendwer zu zerreissen. Ausserdem hatten wir zu dem Zeitpunkt ja
nur gesagt, dass wir heute keine 6fach wollen. Mit der Idee der \"Impfverweigerung\" hatten
wir uns vorher garnicht auseinander gesetzt.
Nach einer langen Nacht im www, überlegen wir gerade, unsere Tochter garnicht impfen
zu lassen.
Folgendes fanden wir:
    http://209.85.129.132/search?q=cache:Q1M6hOElPPgJ:www.impfkritik.de/upload/pdf/download/roll-gesund-ohne-impfung.pdf+kinder+ohne+im+impfschutz+ges%C3%BCnder&hl=de&ct=clnk&cd=1&gl=de&client=firefox-a

Wir denken auch, auf der \"richtigen\" Seite zu stehen...haben aber noch bedenken wegen
des anstehenden Weges. Jeder weitere Arztbesuch, irgendwann evtl KiKa usw. Und da wir eher ländlich wohnen, wird es mit der Arztsuche jetzt schon schwer. Dieser Arzt war der einzige, für uns (ohne Auto)
erreichbare...

Klar ist für uns nur, dass wir \"zu viel\" von diesem Thema erfahren aben. Jetzt heisst es erstmal weiter
Infos und Arzt suchen.
Allein das wollte unser Kinderarzt schon nicht. \"Wer darüber diskutiert, ist ein Schwachkopf\".

Grüsse Kaya

P.s.: Muss ein ungeimpftes Kind nicht auch einen Impfausweis besitzen? z.B. bei Reisen ausserhalb der EU?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 454 »

Offline presonic

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 687
Aw: U4 - Unverschämter Arzt!!!
« Antwort #3 am: 28. Februar 2009, 18:02:32 »
liebe kaya,
da es bei uns keine impfpflicht gibt, muss auch kein kind einen impfausweis besitzen. (und es darf auch kein kindergarten, kita etc. verlangen, dass ein kind geimpft sein muss beim eintritt!!)

eigentlich hattet ihr glück, dass ihr zu so einem radikalen arzt (schwachkopf??) gekommen seid. so wurde euch sofort klar gemacht, dass ihr selbst die verantwortung für die gesundheit eures kindes trägt und dass euch der arzt nichts abnehmen wird (schon gar nicht im falle eines impfschadens!).

ich hoffe, ihr findet einen arzt, der das thema kritisch betrachtet und euch individuell berät.
danke übrigens für den tollen link!

lg
presonic


Offline Baumidd

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 91
Aw: U4 - Unverschämter Arzt!!!
« Antwort #4 am: 28. Februar 2009, 20:19:22 »
hallihallo,

nochmal zu dem Impfausweis..
Steh glaub grad auf der Leitung...
Warum bekommt ihr nen Impfausweis, wenn ihr nicht geimpft habt? Da steht doch gar nix drin, also nützt der doch eh nix, oder?

Verstehe ich da was falsch?

Denn ich hab nie einen in die HAnd bekommen für meinen Kleinen.....

Bin für jede Aufklärung dankbar....

LG
Baumidd

Offline Anke

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 410
Aw: U4 - Unverschämter Arzt!!!
« Antwort #5 am: 01. März 2009, 11:32:37 »
Hallo kaya,

Oh Mann, ich hab ja schon so einige impfwütige Kinderärzte kennengelernt, aber sowas hab ich noch nicht erlebt! Der Typ heisst nicht zufällig Behrmann?
Lies mal ein bißchen bei kidmed.de, da vergeht dir alles.

Aber ich denke auch, es ist wahrscheinlich gut so, dass ihr an so einen Impffanatiker geraten seid, denn jetzt habt ihr euch gründlich informiert.

Also, einen Impfausweis besitzt mein Sohn auch nicht, denn er wurde nie geimpft.
Eine Spritze lag allerdings auch nie bereit.
Ich habe aber bei meiner Tochter erlebt, dass schon die MMR-Impfung angekreuzt war, haben die Helferinnen wahrscheinlich schon mal gemacht, wir haben dann aber dankend abgelehnt!:P

Ich wünsche euch weiterhin viel Kraft bei der Arztsuche, wir haben auch schon so einige durch und inzwischen sind die Kinder groß genug für normale Ärzte.
Geht ihr denn zu einem Homöopathen?

Viele Grüße
Anke

Offline kaya

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 3
Aw: U4 - Unverschämter Arzt!!!
« Antwort #6 am: 01. März 2009, 17:38:12 »
@Baumidd: Wir haben den Impfausweis im Krankenhaus bekommen. Wir haben ambulant entbunden
und damit waren die hier \"etwas\" überfordert. Papierkrammäßig ging da einiges schief und da haben die uns
wohl einfach den Impfausweis mitgegeben. Wahrscheinlich bekommt man den sonst
erst bei den ersten Impfungen. Und vom Arzt haben wir uns ein neues ausstellen lassen, weil wir
zu dem Zeitpunkt noch keine \"Impfgegener\" waren. Klar, jetzt haben wir einen, der wohl leer bleibt.
Scheinbar geht aber auch niemand davon aus, das man evtl garnicht impfen will. Die Spritzen lagen bereit
und aus der Krankenakte unserer Tochter musste der Arzt wieder alle Aufkleber rausfummeln.:P

@presonic: Habe irgendwo gelesen das die KiKas in Hessen jetzt ungeimpfte Kinder ablehnen dürfen. Vielleicht ist es
 auch ne Fehlinfo. So oder so kommt man sich irgendwie \"anders\" vor.

@Anke: Wir haben hier eine Homöopathin,die wir nächste Woche mal kontaktieren werden. Wir werden berichten.

Da hätten wir gleich mal die Frage, ob ein Arzt die Behandlung verweigern darf?
Er sagte, dass wir uns einen neuen Arzt suchen sollen, nannte dann seine drei Kollegen, die es hier im Umkreis
gibt und wies gleich darauf hin, dass die alle seine Ansichten vertreten.
Angenommen wir sagen, das wir nicht wechseln wollen. Kann er uns dann \"rauswerfen\"?
Und gehen wir mal davon aus, dass er mit der Behauptung, alle Kollegen denken wie er, recht hat...
Was machen wir denn da???

Sonntägliche Grüsse, Kaya.

Offline Nessie

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 168
Aw: U4 - Unverschämter Arzt!!!
« Antwort #7 am: 02. März 2009, 13:48:06 »
Hallo Kaya,

die Art, die der Arzt an den Tag gelegt hat ist mehr als fraglich... Und einen Impfausweis zerreissen darf er auch nicht. Es ist ein Dokument.

Aber: natürlich darf er eine Behandlung ablehnen, solange es kein Notfall ist und natürlich darf eine Kita auch die Bedingungen festlegen, zu denen Kinder sie besuchen dürfen. Ihr müßt sie ja nicht in Anspruch nehmen. Wenn Ihr es dennoch wollt, müßt Ihr Euch an deren Regeln halten...

Wes´Brot ich eß´, des Lied ich sing.

LG, Nessie


Offline presonic

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 687
Aw: U4 - Unverschämter Arzt!!!
« Antwort #8 am: 02. März 2009, 14:14:56 »
nessie:
es gibt kein gesetz, dass eine impfung vorschreibt. daher ist es rechtlich nicht möglich, dass eine kita das fordert.

Offline susino01

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 5
Aw: U4 - Unverschämter Arzt!!!
« Antwort #9 am: 02. März 2009, 20:07:05 »
Hallo Nessie, ich habe mich mal über eine Ärztin bei der Ärzte-Kammer beschwert, weil sie mich nicht behandeln wollte, denn ich hatte meine eigenen Vorstellungen, die mit ihrer Behandlungsvorstellung nicht harmonierte. Die Kammer teilte mir mit, dass die Ärztin die Behandlung nicht hätte ablehnen dürfen, nur weil ich eine andere Vorstellung von Vorsorge für Schwangerschaften habe. Denn, so die Kammer weiter, eine Vorsorge kann immer nur durch Abstimmung mit dem Patienten durchgeführt werden und nur mit dessen Einverständnis. Desweiteren könnte sie haftbar gemacht werden, wenn ein Termin ausgemacht wurde, die Behandlung verweigert wurde und ein anderer Arzt aber irgend eine Krankheit feststellt. Das stellt nämlich den Sachverhalt der unterlassenen Hilfeleistung dar.
Ich würde mich immer bei der Ärztekammer erkundigen, was die zum einen oder anderen Fall zu sagen haben und ich würde diesen bescheuerten Artz auch melden.
Ob die Angaben der Kammer tatsächlich richtig sind, kann ich leider nicht sagen, nur, dass ich diese Auskunft auf meine direkte Anfrage bekommen habe. Möglich, dass andere Ärzte in anderen Kammern das anders sehen.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 452 »

Offline kat

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 712
Aw: U4 - Unverschämter Arzt!!!
« Antwort #10 am: 03. März 2009, 09:13:08 »
Hallo allerseits!

ich kopiere dazu (Impfzwang durch Kita) mal etwas von einer F.teilnehmerin hier rein:

Zitat
Hallo,

ich habe hier vor einiger Zeit mal einen Rat von euch bekommen bzgl. einer bei uns in der Kindergartensatzung stehenden Impfpflicht und möchte euch den Ausgang das ganzen nicht vorenthalten.
Meine Frage damals bezog sich noch auf meine Bekannte die ihre Kinder bereits in der Einrichtung hatte und die ausgeschlossen werden sollten.
Meine Bekannte hat sich dann ans Landesjugendamt gewandt und die haben der Gemeinde geschrieben, dass sie die Impfpflicht aus ihrer Satzung herausnehmen müssen. So da dachte ich also kann ich meinen Sohn jetzt auch hier in den Kindergarten bringen, ist ja alles geklärt. Er ging dann im Oktober mit mir zur Eingewöhnung und war sofort begeistert und liebt diesen Kindergarten, als ich jedoch nach einer Woche endlich die Bescheinigung vom Arzt abgegeben habe, dass er gesund ist kam von der Leiterin gleich die Frage nach dem Impfausweis und ich musste ihr sagen, dass er nicht geimpft ist. Ich dachte ist ja kein Problem mehr. Die Gemeinde sah dass jedoch anderes. Man lud uns erst zum Beratungsgespräch zur Verwaltung ein, dort fragte man uns nach den Gründen warum unser Sohn nicht geimpft ist u.s.w.. Nach dem Gespräch sagte man uns sie würden sich melden aber wir könnten sicher gehen, dass sie ihre Satzung nicht ändern werden. So und zwei Wochen später bekommen wir einen Brief unser Kindergartenplatz wird uns zum 1.02.09 gekündigt außer wir lassen unseren Sohn bis dahin impfen. Für uns war das ein ganz schöner Schreck erstmal, weil unser Sohn wirklich sehr gerne in den KIGA geht, man bot uns sogar einen Platz in der Nachbargemeinde an, wo es die Impfpflicht nicht in der Satzung gibt. Als der erste Schreck verdaut war, wandte ich mich ebenfalls ans Landesjugendamt, die sehr freundlich und verständnisvoll waren und man sicherte mir gleich zu sich darum zu kümmern. Das Landesjungendamt verständigte die Kommunalaufsicht unseres Landkreises und die haben dann offentsichtlich die Macht gehabt, unsere Gemeinde zu bezwingen. So und heute kam der Brief unser Sohn darf die Einrichtung weiter besuchen, da es in Deutschland ja keine Impfpflicht gibt und dass kein Grund für einen Ausschluss sei. Ist jetzt ein bisschen lang geworden aber vielleicht macht es dem ein oder anderen Mut, manche Dinge nicht einfach so hinzunehmen auch wenn es seit 15 Jahren in einer Satzung steht.

Viele Grüße

C.

...man kann sich also wehren.

EFI Dresden hat dazu auch mal etwas unternommen...die hatten Briefe von der Staatsanwaltschaft Dresden veröffentlicht.(..nur finde ich das momentan nicht...hatte sie gespeichert...kann das hier nur nicht einfügen...)
Also auf jeden Fall ist das nicht rechtens und man kann und sollte sich dagegen wehren!
...sonst könnte ja jede Einrichtung irgendwas festlegen und ansonsten Kita-Plätze verwehren...z.B. das man Kinder nur kahl geschoren abgeben darf wegen Gefahr von Läusen oder was weiß ich...also an Gesetzte sollte man sich schon halten, sonst kann ja jeder machen, was er will.

LG
Kat

das noch gefunden:
http://www.efi-online.de/infos.htm
http://www.impfkritik.de/faq/03.htm
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 160 »

Offline Gaston

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 312
Aw: U4 - Unverschämter Arzt!!!
« Antwort #11 am: 03. März 2009, 20:45:58 »
Nessie schrieb:
Zitat
Hallo Kaya,

die Art, die der Arzt an den Tag gelegt hat ist mehr als fraglich... Und einen Impfausweis zerreissen darf er auch nicht. Es ist ein Dokument.

Aber: natürlich darf er eine Behandlung ablehnen, solange es kein Notfall ist und natürlich darf eine Kita auch die Bedingungen festlegen, zu denen Kinder sie besuchen dürfen. Ihr müßt sie ja nicht in Anspruch nehmen. Wenn Ihr es dennoch wollt, müßt Ihr Euch an deren Regeln halten...

Wes´Brot ich eß´, des Lied ich sing.

LG, Nessie


Ist ja lustig, das sagt ausgerechnet eine Biologie-Laborantin die mal für ein Impfstoffhersteller gearbeitet hat. Die Leute, die eine Regel aufstellen, wonach Kindern krankmachende Gifte injiziert werden sollen gehören eigentlich ins Gefängnis. Warum hält sich kein Staatsanwalt eigentlich an die Regeln und überprüft die massenweise vorhanden Indizien daß hinter der Impferei nichts anderes als pseudowissenschaftliche kriminelle Machenschaften stehen? Warum pseudowissenschaftlich? Deswegen:

Zitat
Erst 2006 erschien beispielsweise eine Übersichtsarbeit des schottischen Immunologen James M. Brewer mit dem programmatischen Titel: -- (Wie) Funktionieren Aluminium-Adjuvantien? --Darin drückt er seine Verwunderung darüber aus, dass trotz einer mehr als 70-jährigen Anwendungsgeschichte so wenig Wissen über die physikalisch-chemischen Interaktionen zwischen Aluminium-Adjuvans und dem Impfstoff-Antigen besteht und auch die genaue biologische Wirkungsweise der Aluminiumsalze im Organismus bislang kaum studiert wurde. Die Neuausgabe des „Toxicological Profile For Aluminum\" des US-Department of Health and Human Services hat zwar einen Umfang von 357 Seiten, die Wirkungsweise und das Sicherheitsprofil von Aluminiumhaltigen Adjuvantien in Impfstoffen wird darin jedoch nur auf wenigen Seiten und hier vor allem in Fragezeichen abgehandelt. Der Großteil der Arbeit beschränkt sich auf die orale, inhalative und dermale Aufnahme von Aluminium aus den verschiedensten Verbindungen.
http://www.scienceblogs.de/lob-der-krankheit/2008/12/aluminium-die-evidenz.php

Offline Nessie

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 168
Aw: U4 - Unverschämter Arzt!!!
« Antwort #12 am: 04. März 2009, 13:19:47 »
Ach Gaston - Schnucki,

DARAUF habe ich schon gewartet *g*.

Ein Wunder, dass Du mich nicht gleich an die Wand stellen möchtest...

Die Antwort steht schon in Deinem eigenen Post...
\"...die mal für einen Impfstoffhersteller GEARBEITET HAT...\"
Für Anfänger... Das ist die Vergangenheitsform...

LG, Nessie, die Dir auch noch gerne erklärt, dass man Biologie-Laborantin eigentlich Biologielaborantin schreibt...

Offline EasyLine

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 244
Aw: U4 - Unverschämter Arzt!!!
« Antwort #13 am: 04. März 2009, 14:45:18 »
Hallo kaya.

Zitat
@presonic: Habe irgendwo gelesen das die KiKas in Hessen jetzt ungeimpfte Kinder ablehnen dürfen. Vielleicht ist es
auch ne Fehlinfo.


Auch in Hessen gibt es keine Impfpflicht. Es gibt eine neues Gesetz, tatsächlich meines Wissens nach nur in Hessen, dass einen Impfausweis vorschreibt. Aber dieser Gesetzestext geht dann noch weiter.
\"der schriftlich zu erklären, dass sie eine Zustimmung zu bestimmten Impfungen nicht erteilen.\"

Also auch in Hessen alles im grünen Bereich. Aber schon sehr trickreich gemacht.

Guggst Du hier:
http://www.impfkritik.de/pressespiegel/2008010701.htm

Gruß
Klaus

Offline presonic

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 687
Aw: U4 - Unverschämter Arzt!!!
« Antwort #14 am: 04. März 2009, 15:13:18 »
klaus. das war nicht ich, den du da zitiert hast....
aber ich glaub, der betroffene wird sich schon angesprochen fühlen. ;-)

danke auf jeden fall für die info!!

 

Seite erstellt in 0.083 Sekunden mit 39 Abfragen.