Autor Thema: Auch neu hier...  (Gelesen 5479 mal)

Offline kontiki

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 16
Auch neu hier...
« am: 06. März 2009, 15:42:18 »
..aber nicht als Leser, das bin ich schon seit Monaten.
Ich habe die \"üblichen\" Stufen durchlaufen, um hierhin zu gelangen:
Geburt eines Kindes - Komisches Bauchgefühl, als es um den ersten \"Shot\" ging - Recherche online (tagelang) - Studieren der notwendigen Literatur (Wochenlang) - Klare Meinung zum Thema, die da lautet: Wohl mit der größte Betrug, der mit staatlicher Unterstützung aufrechterhalten wird! Es muß alle verfügbare Energie aufgewendet werden, um die vöölig absurde Impftheorie zum Einsturz zu bringen. Jeder \"schrille Schrei\" eines Kindes ist einer zuviel.
Ich freu mich auf jeden Fall, unter Euch zu sein!


Offline presonic

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 687
Aw: Auch neu hier...
« Antwort #1 am: 06. März 2009, 18:18:26 »
herzlich willkommen.
du hast einen weg gewählt (wie wir auch), der viel zivilcourage erfordert. das ist nicht immer einfach. wenn du unterstützung brauchst, hier wirst du sie finden!

schönes wochenende
presonic

Offline Anke

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 410
Aw: Auch neu hier...
« Antwort #2 am: 07. März 2009, 17:17:25 »
Ein herzliches Willkommen auch von mir.

Genauso muss man reagieren, wenn einem der Bauch sagt: das kann jetzt nicht richtig sein.
Sollen die anderen ruhig den Kopf in den Sand stecken und brav ja und Amen sagen, wenn der Kinderarzt die Impfspritze auspackt.

Mir tuts nur um die vielen unschuldigen Kinder leid, deren Eltern entweder zu doof oder zu leichtgläubig sind.

Liebe Grüße
Anke

Offline EasyLine

  • Vollwertiges Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 244
Aw: Auch neu hier...
« Antwort #3 am: 10. März 2009, 14:04:39 »
Hallo kontiki.

Ich bin auch relativ neu hier. Ja, bei dem Thema Impfung kann man das alles einfach nicht fassen.

Bei mir ging es los, als ich las, dass die Keuchhustenkomponente des 6-fach-Impfstoffes erst dann die Wirkung aufgebaut hat, wenn die Zeit, in der mit den größten Komplikationen zu rechnen ist, für Säuglinge eh vorbei ist. Will heißen: Die Wirkung wird dann erst aufgebaut sein, wenn der Säugling 6 Monate alt ist. Und dann ist er auch schon in der Lage zu husten und einen Keuchhusten zu verarbeiten.

Weil aber die Keuchhusten-Komponente in dem 6-fach-Impfstoff enthalten ist, muss die HepatitisB-Komponente öfter geimpft werden, weil sie sonst nicht ausreichend wirken würde.

Abgesehen davon, dass dann öfter gespritzt werden muss und das größte Keuchhusten-Risiko vorbei ist: Wo ist denn das große Risiko für Säuglinge Hepatitis B zu bekommen?

Es dient alles nur dem Ziel der STIKO: so früh so einfach so viel wie möglich!

So, das dazu.

Herzlich Willkommen!

Gruß
EasyLine
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 404 »


 

Seite erstellt in 0.06 Sekunden mit 20 Abfragen.