Autor Thema: typhus impfung  (Gelesen 7317 mal)

Offline pulau

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 2
typhus impfung
« am: 07. April 2009, 13:59:05 »
hallo,
habe mich vor einen monat gegen typhus impfen lassen und bin seit dem krank!
es begann mit kribbeln in den füßen und fingern 3-5 beidseitig......als auch der untere rücken und bauch taub war begab ich mich ins krankenhaus.........da hatte ich aber auch schon 6 verschieden ärzte aufgesucht und mehr oder weniger gehört das ich mir dieses alles einbilde!
nach vielen untersuchungen und cortisonbehandlungen habe ich über ms..rückenmarksentzündung das abwarten lernen müssen.........finger sind immer noch taub.....und ich weiß nur noch das ich nichts mehr weiß und ziemlich verzweifelt bin.......wer kann mir einen guten tipp geben was nun.......ist abwarten wirklich das richtige????
freue mich auf antworten.........gruß
marty:woohoo:


Offline kat

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 712
Aw: typhus impfung
« Antwort #1 am: 07. April 2009, 15:18:12 »
Hallo,

tut mir leid, was Du durchmachst.
Ich würde zu einem Homöopathen (also homöopathisch arbeitender Arzt...gut ist, wenn sich dieser auch mit Akkupunktur/TCM auskennt) oder einen Heilpraktiker gehen. Schulmediziner kennen sich mit Impfschäden gar nicht aus oder wollen davon gar nichts wissen...außerdem behandeln die eh nur Symptome und heilen nicht wirklich.
Naturmediziner und Heilpraktiker sagen nicht gleich an der Eingangstür, daß Du Dir alles einbildest und daß es keinesfalls von der Impfe kommt...

Bezüglich Impfschaden kannst Du Dich auch an ihn (Dr. Hartmann,Privatärztliche Praxis für Fragen zur Impfstoffsicherheit und Impfschadensforschung) wenden.
Er macht Gutachten, die auch vor Gericht anerkannt werden...Du wirst es aber sicher privat bezahlen müssen (er ist seriös und meines Wissens sehr zu empfehlen bei einem Anerkennungsverfahren...nur ist Thyphusimpfung ja nicht StIKo empfohlen ):
http://www.impfstoffsicherheit.de/Die%20Praxis.html

Aber ev. kann er Dir trotzdem weiterhelfen.


VG und gute Besserung!
Kat

Offline Anne Physio

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 54
Aw: typhus impfung
« Antwort #2 am: 07. April 2009, 22:39:16 »
Hallo!

Das was Kat geschrieben hat würde ich Dir auch empfehlen. Ein Heilpraktiker/Homöopath versucht Dir mit natürlichen Mitteln zu helfen und kommt nicht gleich mit der chemischen Keule. Außerdem werden dort Deine Beschwerden wahrgenommen und nicht als Einbildung abgetan. Zusätzlich zur Behandlung beim Heilpraktiker bzw nach dessen Therapie kann man noch eine Osteopathische Behandlung machen. Bei Patienten ähnlich Deinen Symptomen hatten wir gute Erfolge.
Wenn ich mal fragen darf, warum hast du dich gegen Typhus impfen lassen? Hast Du vorher andere Impfungen bekommen oder warst krank, auch Stress oder ähnliches?

Gute Besserung

lg Anne

Offline pulau

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 2
Aw: typhus impfung
« Antwort #3 am: 07. April 2009, 22:43:47 »
hallo, habe mich impfen lassen weil es in den urlaub nach asien geht!
und ich war sowas von kerngesund und es war die einzige impfung...........hatte nichts!
gruß
marty:dry:
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 478 »


Offline Anne Physio

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 54
Aw: typhus impfung
« Antwort #4 am: 07. April 2009, 23:27:28 »
Such dir schnell einen guten Heilpraktiker, der wertet das ganze eh aus und wird dich genau fragen. Und wenn du Glück hast kannst du deinen Urlaub noch genießen.
Kannst ja mal berichten, wie es dir ergangen ist.

lG

 

Seite erstellt in 0.048 Sekunden mit 19 Abfragen.