Autor Thema: Erfahrungsbericht ungeimpftes Kind  (Gelesen 7671 mal)

Offline DrNo

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 15
Erfahrungsbericht ungeimpftes Kind
« am: 01. Mai 2009, 13:27:58 »
Unsere Tochter ist jetzt 8 Jahre alt und bei bester Gesundheit. Sie wurde 2001 geboren und bekam ohne unser Wissen noch im Krankenhaus eine Kombi-DTP/MMR Impfung. Wir waren darüber sehr empört aber hörten seitens der Ärzte
nur die üblichen Statements wie wichtig das sei etc.
Nach der Impfung gab es glücklicherweise nur leichte Komplikationen. Danach wurde Sie nicht mehr geimpft mit dem Ergebnis das Sie, als Sie 3 Jahre alt war und vormittags in eine Kinderkrippe ging stets das mit gesündeste Kind war. In dieser Krippe gab es alles, von Neurodermitis bis Epilepsie und die bekannten Kinderkrankheiten. Trotzdem wurde unsere Tochter nie krank.
Irgendwann wurde die Krippe vom Gesundheitsamt geschlossen. Bei näherem Nachfragen wurde deutlich das die kranken Kinder alle normal nach Plan durchgeimpft waren, die gesunden nicht.
Als sie 6 Jahre alt wurde und in die Schule kam haben wir uns seinerzeit entschieden gegen Tetanus impfen zu lassen, dies auf massives Anraten des Kinderarztes. Wir haben dann die Tetanus Impfung durchführen lassen, dies war aber auch mit Schwierigkeiten verbunden da man uns zunächst weissmachen wollte es gäbe keinen Tetanus Einzelimpfstoff. Erst nachdem wir den Kinderarzt gewechselt hatten war dies dann mit einmal doch möglich.
Glücklicherweise zeigte Sie nach der Impfung wiederum keine Symptome, dies denke ich weil Sie ein sehr starkes Immunsystem aufbauen \"durfte\" ohne das ihr Organismus energetisch durch ständiges impfen aus dem Gleichgewicht geriet.
DrNo


Offline Liesa

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1192
Aw: Erfahrungsbericht ungeimpftes Kind
« Antwort #1 am: 01. Mai 2009, 23:54:41 »
Wie? Eine MMR-Impfung direkt nach Geburt? Das ist m. W. nie gemacht worden. Könnte es sein, dass Du da was verwechselt hast?

Offline DrNo

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 15
Aw: Erfahrungsbericht ungeimpftes Kind
« Antwort #2 am: 02. Mai 2009, 10:46:46 »
Nein ich hab nichts verwechselt, daher waren wir ja auch so aufgebracht.
Das Risiko einer falschen Eintragung im Impfpass besteht natürlich.

Offline odioso

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 33
Aw:Erfahrungsbericht ungeimpftes Kind
« Antwort #3 am: 15. November 2011, 13:09:59 »
MMR wird normalerweise ab 1 Jahr verabreicht. Weshalb wurde die Krippe von Gesundheitsamt geschlossen? Es freut mich, dass das Kind so gesund ist.
Wieviele gesunde Kinder waren den ungeimpft? Scheinbar haben die Impfungen deinem Kind nicht geschadet. Als Beweis ist ein Einzefall nicht unbedingt aussagekräftig. Ist es nicht so, dass Eltern kranke Kinder gerade deswegen impfen, weil sie nicht so "stark" sind und nicht umgekehrt?


 

Seite erstellt in 0.19 Sekunden mit 38 Abfragen.