Autor Thema: Schuleingangsuntersuchung- bei Nichtvorlage Impfpass- Keine Schulbescheinigung in Duisburg  (Gelesen 10130 mal)

Offline kunksmuhme

  • Mitglied
  • Jr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 53
Hallo zusammen,
bin heute durch Zufall beim Googeln auf der Website der Stadt Duisburg über einen Fragebogen zur Schuleingangsuntersuchung des Gesundheitsmates Duisburg gestolpert... dort steht unter anderem, dass bei Nichtvorlage des Impfpasses keine Schulbescheinigung ausgestellt wird...trotz Schulpflicht... Oje, wie soll ich mich da in Zukunft verhalten, meine Tochter ist ungeimpft, es sind noch drei Jahre Zeit, jedoch muss man ja gewappnet sein... Bekomme ich die Schulbescheinigung tatsächlich nicht?
Bitte gebt mir ein paar Tipps wie ich mich verhalten kann...ich verstehe die Welt nicht mehr, die beziehen sich auf das Infektionsschutzgesetz §34 Abs 10 und 11.

Gruß, Kunksmuhme

Hier der aktuelle Fragebogen als Anhang... was meint ihr dazu, wie sind eure Erfahrungen...
oder  hier als Link
http://www.duisburg.de/vv/53/3/2/102010100000317073.php
[size=0][/size]


Offline Mono

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 20
Folgenden Link habe ich gerade gefunden, vielleicht hilft dir das ja weiter...

http://www.impfkritik.de/faq/09.htm

Offline Mono

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 20
In dem §34 Infektionsschutzgesetz steht überdies nichts von einer Impflicht (was ja natürlich auch nicht rechtens wäre).

Es steht nur darin, dass Personen, die an den dort genannten Krankheiten erkrankt sind, in dieser Zeit keine Gemeinschaftseinrichtungen besuchen dürfen.

Außerdem soll über die von der Stiko empfohlenen Impfungen aufgeklärt werden (10) und es darf vor der 1. Klasse der Impfstatus erhoben werden (11).

!Mehr nicht! Der Impfstatus wäre dann bei euch einfach nur ungeimpft.

Offline Sap

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 1
Hallo Kunksmuhme,
ich habe mir auch ewig (mindestens zwei Jahre) den Kopf zerbrochen, wie wohl die Schuleingangsuntersuchung bei meiner Tochter ablaufen würde, da sie auch nur (zweimal, also "unvollständig") mit 4 Jahren gegen Tetanus und sonst gegen nichts geimpft war. Die Untersuchung war letztes Frühjahr und die Amtsärztin hat kein einziges Mal gefragt, wieso meine Tochter nicht mehr geimpft wurde!!! Bei ihr war sonst alles tip top in Ordnung, vielleicht auch deshalb. Nach ein paar Wochen habe ich dann zufällig im U-Heftchen gesehen, dass da ein Zettelchen lag mit dem Hinweis, welche Impfungen noch nachgeholt werden sollten.
Mein Sohn (ganz ungeimpft) kommt in 3 Jahren in die Schule, da mache ich mir jetzt diesbezüglich keine Gedanken mehr, und für alle Fälle habe ich zum Glück eine gute, impfkritische Kinderärztin.
Gruß
Sap


 

Seite erstellt in 0.05 Sekunden mit 36 Abfragen.