Autor Thema: 44135 Nicht Impfen in Dortmund  (Gelesen 9997 mal)

Offline Eminchen

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 6
44135 Nicht Impfen in Dortmund
« am: 18. Mai 2015, 11:59:31 »
Hallo
Unsere Tochter ist 8 Monate alt und noch nicht geimpft.
Wir hatten vor, sie erst mit 1 Jahr impfen zu lassen.
Das war ja schon schwierig, unserem KiA klar zu machen.
Mittlerweile überlegen wir, ob wir vlt. gar nicht impfen lassen...
Wir, Eltern, und auch unsere große Tochter (fast 4) sind alle vollgeimpft.
Es wäre schön, Eltern aus Dortmund zu finden, die mit gleichem Dilemma kämpfen!
Sonnige Grüße
« Letzte Änderung: 23. Juni 2015, 09:56:12 von admin »


Offline Eminchen

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 6
Re: Nicht Impfen in Dortmund
« Antwort #1 am: 19. Mai 2015, 14:31:55 »
Hallooooo, niemand aus Dortmund da!?  :shocked: 
Vlt. irgendwelche Eltern, die zu Dr. Fischer-Wasels gehen...
Leider kommt man da nicht mehr rein  :boredom:
Meldet euch bitte, ich brauche dringend Gleichgesinnte  :gossip:

Offline Reformkost

  • Mitglied
  • Jr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 24
Re: Nicht Impfen in Dortmund
« Antwort #2 am: 22. Mai 2015, 06:43:53 »
Hallo,

nahe Dortmund. Fischer-Wasels ist bekannt, aber nicht unser Kia. Gehen nach Herdecke...
Beide Kinder, 4 und 1, ungeimpft.
Austausch gerne.

Offline Eminchen

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 6
Re: Nicht Impfen in Dortmund
« Antwort #3 am: 27. Mai 2015, 11:45:40 »
Hallo Reformkost

Mann, Mann, gerade wurde ich aus der Krabbelgruppe rauskomplementiert,
zum Wohle der Gemeinschaft ; -(
Hätte ich das Thema dort bloß nicht angesprochen,
aber so wie ich keinem anderen etwas vorschreibe,
nehme ich auch immer an, man könnte über alles in Ruhe reden.
Dabei bin ich die, die für meine Kinder lebt
und in allen Lebensbereichen sich informiert und perfekt sein möchte.
Scheiß drauf, entschuldige meine Ausdrucksweise, Hauptsache du machst, was man dir sagt und stellst keine Fragen, wie der andere Pöbel halt. Na ja die hätten ja von mir noch was lernen können...
Wie machst du das? Gehst du direkt zum Herdecker Krhs, ich habe gesehen, die machen auch die Us?!
Zum Dr. Fischer komme ich nicht rein, keine freien Plätze, und mein KiA wird mich lynchen, wenn ich demnächst sage, ich möchte gar nicht impfen...
Ich danke dir schon mal im Voraus! Ich brauche dringend Austausch! Ach...


Offline (B)engelchen

  • Mitglied
  • Jr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 52
Re: Nicht Impfen in Dortmund
« Antwort #4 am: 27. Mai 2015, 22:41:31 »
Hallo Eminchen,

ich komme leider auch nicht aus Dortmund, noch nicht mal aus der Nähe. Aber mir ging / geht es so wie dir. Ich suche Leute, die ihre Kinder auch nicht impfen, mit denen ich mich austauschen kann. Man steht halt doch irgendwie sehr alleine da.

Unsere fast 2-jährige Tochter ist komplett ungeimpft. Mein Bruder hatte einen schweren Impfschaden, weswegen wir uns früh informiert haben und zumindest das erste Jahr nicht impfen wollten. Bei zwei Kinderärzten sind wir deshalb rausgeflogen. Der erste hat mich zusätzlich noch beschimpft. Der dritten war es egal, Verantwortung tragen wir. Ihr Nachfolger hat es bisher so akzeptiert. Ich hoffe, das bleibt so.
Ich war zwischenzeitlich etwas verunsichert, ob wir nicht doch wenigstens Tetanus impfen sollten. Zu einer definitiven Entscheidung bin ich noch nicht gekommen, aber vorerst bleibt unser Kind ungeimpft. In der Kita gab es deshalb noch keine Probleme, das hatte ich mir eigentlich schlimmer vorgestellt. Im September steht allerdings ein Wechsel an, da hab ich schon wieder Bauchschmerzen.
Dass du aus der Krabbelgruppe rauskomplementiert wurdest, finde ich heftig. Darfst du den wiederkommen oder war es das jetzt? Ich muss sagen, dass ich soweit es geht, Fremden gegenüber verschweige, dass unser Kind nicht geimpft ist.

Liebe Grüße

Offline Honey

  • Mitglied
  • Jr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 55
Ich kann dem nur beipflichten. Behalte lieber für dich, wenn Du nicht impfen willst. Du bringst alle anderen nur gegen Dich auf. Bei uns in der Krabbelgruppe war sogar ein Kleinkind, dass nach der MMR Impfung anfing zu schielen, ich habe trotzdem nichts gesagt, armes Kind. Bei Ärzten reicht es zu sagen, Du wartest mit dem Impfen noch, dass wird immer akzeptiert, bloß nicht sagen, Du willst gar nicht impfen! Später kräht kein Hahn mehr nach Impfungen, mein Großer ist jetzt 13, und es interessiert keinen mehr.

Offline EFI-Ennepe-Ruhr.de

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 3
Re: 44135 Nicht Impfen in Dortmund
« Antwort #6 am: 23. Oktober 2017, 14:33:40 »
Hallo zusammen,

EFI-Ennepe-Ruhr.de ist der erste impfkritische Elternstammtisch im Ennepe-Ruhr-Kreis und gerade gegründet. Da es im Ruhrgebiet ist und nicht weit von Bochum/Witten und Umgebung möchte ich Euch den empfehlen.

Viele Grüße
EFI-Ennepe-Ruhr Admin

Das erste Stammtischtreffen findet am:

19.11.2017 ab 10:00 Uhr in Sprockhövel statt.

Meldet Euch bei Interesse doch hier dafür an:

www.efi-ennepe-ruhr.de   oder
www.facebook.com/efi-ennepe-ruhr/

Kontakt: efi@efi-ennepe-ruhr.de

flaureta

  • Gast
Re: 44135 Nicht Impfen in Dortmund
« Antwort #7 am: 12. November 2017, 21:24:39 »
Hallo,
zum Thema Kinderarzt könnte ich empfehlen zu einem Homöopatischen Arzt zu gehen. Es sind zwar nicht explizit Kinderärzte sondern für alle Altersgruppen aber unser Arzt hatte kein Problem mit unserer Entscheidung niemals zu impfen. Natürlich wurden wir nach Gründen gefragt aber davon gibt es ja mehr als genug und es wurde toleriert aber auch das ist ja von Arzt zu Arzt anders. Meine Tochter wird in einem Monat 2 Jahre alt und ich habe meine Entscheidung bis jetzt immer noch nicht bereut und bezweifle das dies irgendwann mal geschehen wird :super:


 

Seite erstellt in 0.045 Sekunden mit 21 Abfragen.