Autor Thema: Ebola  (Gelesen 10982 mal)

Offline Taira

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 284
Re: Ebola
« Antwort #15 am: 19. April 2016, 21:54:03 »
http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/impfstoffe-wie-virologen-seuchen-in-zukunft-schneller-bekaempfen-wollen-1.2751804
"...  forderten Virologen ein höheres Tempo in der Impfstoffentwicklung. Inzwischen sind sich Fachleute einig, wie eine solche Beschleunigung zu bewerkstelligen ist: indem man dem möglichen Seuchengeschehen vorgreift. Demnach sollen Impfstoffkandidaten gegen eine Reihe von Keimen mit epidemischem oder sogar pandemischem - also weltumspannendem - Potenzial entwickelt werden."
"Die Professorin des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF) ist nicht als Einzige überzeugt davon, dass sich der überschaubar wirkende Aufwand einer vorgezogenen Phase 1 lohnt. Denn sobald einer der betreffenden Erreger tatsächlich grassiert und Menschen bedroht, könnten die Ärzte einfach ins Regal greifen und den Impfstoff sofort auf seine Wirksamkeit an den Patienten prüfen - also in die sogenannte Phase 2 der klinischen Entwicklung einsteigen. Es gibt inzwischen auch Studienkonzepte, die diese zweite mit der letzten, dritten Phase der klinischen Entwicklung zusammenführen, den Prozess also nochmals verkürzen."
Yippi,  gegen alle eventuellen pandemisch wirken könnende Keime einen Impfstoff im Schnellverfahren zulassen. - n Träumchen


Offline Paula.C

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 10
Re: Ebola
« Antwort #16 am: 10. Mai 2016, 19:08:35 »
Das Thema wird uns noch für einige Zeit begleiten werden. Ich finde es schlimm.

 

Seite erstellt in 0.012 Sekunden mit 36 Abfragen.