Autor Thema: Autismus und SIDS steht nun auch in dem Beipackzettel eines DTaP-Impfstoffs  (Gelesen 5183 mal)

Offline Klausi

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 130
Hallo,

die Fakten sickern langsam durch, daß es einen kausalen Zusammenhang zwischen Impfungen und Autismus und SIDS gibt. So hat der Hersteller Sanofi Pasteur in dem Beipackzettel seines DTaP-Impfstoffs Tripedia auch Autismus und SIDS als Nebenwirkung seines Impfstoffs mit aufgeführt:

"Adverse events reported during post-approval use of Tripedia vaccine include idiopathic thrombocytopenic purpura, SIDS, anaphylactic reaction, cellulitis, autism, convulsion/grand mal convulsion, encephalopathy, hypotonia, neuropathy, somnolence and apnea. Events were included in this list because of the seriousness or frequency of reporting. Because these events are reported voluntarily from a population of uncertain size, it is not always possible to reliably estimate their frequencies or to establish a causal relationship to components of Tripedia vaccine.2"
http://www.fda.gov/downloads/BiologicsBloodVaccines/Vaccines/ApprovedProducts/UCM101580.pdf

Es gab ja schon viele Hinweise darauf, das Autismus und SIDS durch Impfungen verursacht werden können, jetzt ist es quasi auch amtlich und offiziell durch die FDA und die Herstellerfirma bestätigt.

Grüsse
Klausi
Wie lange sind Impfungen ohne echten Wirkungsnachweis in der etablierten Wissenschaft noch tragbar?


Offline Krümel

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 350
  • Du bist, Du warst, Du wirst, was Du tust.

Offline Krümel

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 350
  • Du bist, Du warst, Du wirst, was Du tust.

Offline timmerich

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 472
Krümel, hast ET entdeckt  :teeth: . Klasse, eine der wenigen die neutral und offen schreiben und sich es (noch) trauen. Man darf wirklich mutmaßen, warum De Niro den Film zurückgezogen hat. Aber wenn man noch ein paar Jahre länger leben will, dürfte das ein für mich der Hauptgrund gewesen sein. Was er mit dem Film aufgedeckt hat, muss eine riesengroße Schweinerei gewesen sein, denn von Seiten des CDC müssen hier Studien massiv in Hinblick zum MMR Impfstoff gefälscht worden sein. Was mich ja nicht wirklich wundert. Es ist ein 8 jähriges Mädchen in Essen verstorben ist und man als Todesursache Grippe angibt, hör ich auch hier schon wieder die Nachtigall trabsen.......mal gespannt wie lange es dauert, bis man auch hier nach Impfpflicht schreit: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/nach-tod-von-8-jaehriger-aerzte-finden-grippevirus-bei-geschwistern-a1317679.html


 

Seite erstellt in 0.044 Sekunden mit 39 Abfragen.