Autor Thema: Masern-Impfung im Südsudan Kinder sterben wegen verschmutzter Spritze (ntv.de)  (Gelesen 3339 mal)

Offline Honey

  • Mitglied
  • Jr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 55
Masern-Impfung im Südsudan
Kinder sterben wegen verschmutzter Spritze

Impfungen können schwere Krankheiten verhindern, im Südsudan sollen Kinder so vor Masern geschützt werden. Doch wegen einer verdreckten Spritze kommt es zu einer Tragödie.

Eine große Impfaktion soll Kinder im Südsudan vor einer Masern-Erkrankung bewahren. Doch weil Hygienestandards nicht eingehalten werden, sterben 15 Kinder. Die Verantwortlichen hätten während der vier Tage langen Impfkampagne im Südosten des Landes nur eine Spritze für alle Impfungen benutzt, anstatt diese nach jeder Impfung wegzuwerfen, teilten die Weltgesundheitsorganisation (WHO), das UN-Kinderhilfswerk Unicef und das südsudanesische Gesundheitsministerium mit.

Dies hätte bei den Kindern im Alter von bis zu fünf Jahren zu schweren Blutvergiftungen geführt. "Dieser Vorfall hätte verhindert werden können, wenn sich die Verantwortlichen an die WHO-Sicherheitsstandards für Impfungen gehalten hätten", hieß es. Neben der wiederverwendeten Spritze seien zudem die Impfstoffe nicht kühl gelagert worden.

OHNE WORTE




Offline holzwuermle

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 418
Hab noch die Info gefunden:
>>Insgesamt waren rund 300 Menschen geimpft worden, 32 Kinder erholten sich wieder, nachdem sie Symptome wie Fieber, Erbrechen und Durchfall gezeigt hatten. <<

Das sind doch eher nicht Symptome einer Sepsis....oder?
Fieber ja...

das wird im I-Net zu den Symptomen einer Blutvergiftung geschrieben:
Insgesamt waren rund 300 Menschen geimpft worden, 32 Kinder erholten sich wieder, nachdem sie Symptome wie Fieber, Erbrechen und Durchfall gezeigt hatten.
(Quelle:https://www.gesundheit.de/krankheiten/infektionskrankheiten/weitere-infektionskrankheiten/blutvergiftung-sepsis)

Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist, glauben genug zu wissen.

Offline holzwuermle

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 418
Sorry, Kopierfehler.
 
Blutvergiftung-Anzeichen bzw. Sepsis-Symptome
Am Infektionsherd - sofern äußerlich sichtbar - zeigen sich die Entzündungszeichen Rötung, Überwärmung, Schwellung und Schmerz. Breitet sich die Entzündung auch über eine oberflächliche Vene aus, kann ein roter, schmerzhafter, fortschreitender Strang zu sehen sein. Die Blutvergiftung selbst ist vor allem am Anfang nicht leicht zu erkennen, da die Krankheitszeichen nicht sehr spezifisch sind, also auch bei anderen Erkrankungen auftreten können. Dazu gehören hohes Fieber oder Fieberschübe mit Schüttelfrost, Verwirrtheit, Beschleunigung von Atmung und Herzschlag sowie Blutdruckabfall.

Mehr zum Thema: https://www.gesundheit.de/krankheiten/infektionskrankheiten/weitere-infektionskrankheiten/blutvergiftung-sepsis

Dummheit ist nicht wenig wissen, auch nicht wenig wissen wollen, Dummheit ist, glauben genug zu wissen.

Offline severin

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 11
Das ist doch unfassbar -.-


 

Seite erstellt in 0.019 Sekunden mit 37 Abfragen.