Autor Thema: Hilfe Informationen  (Gelesen 3876 mal)

Offline Käthe-Hamburg

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 3
Hilfe Informationen
« am: 11. Juni 2017, 15:38:24 »
Hallo ich bin 31 Jahre alt lebe in HH und habe eine 5 Monate alte Tochter. Ich bin gelernte Krankenschwester und war bisher dem Impfthema gegenüber positiv eingestellt allerdings auch völlig uninformiert wie ich mir jetzt eingestehen muss....ich habe erst jetzt angefangen mich zu informieren mit der Absicht die richtige Entscheidung für mein Kind zu treffen. Bisher ist sie ungeimpft. DieInformationssammlung gestaltet sich aber schwerer als erwartet und ich bin mittlerweile massiver Kritik ausgesetzt. Die macht mich allerdings eher stutzig, da ich nicht nachvollziehen kann wie man so unreflektiert und stumpfsinnig irgendwas nachplappern kann.....
Je mehr ich versuche Informationen zu sammeln desto verunsicherter bin ich. Mein Bauch und Teile meines Verstandes sagen mir ich soll  nicht impfen, ich bin aber in meiner Meinung noch nicht gefestigt genug und teilweise fehltmirdie Argumentationsgrundlage. Ich fühle mich mittlerweile etwas einsam, da ich die einzige Mutter im näheren Bekanntenkreis bin die nicht impft bzw noch stark überlegt. Sie ist doch mein erstes Baby und wenn ich gesagt bekomme, dass ich eine Rabenmutter bin, trifft mich das sehr.
Ich würde mich freuen wenn ihr mir vielleicht ein paar eurer Erfahrungen schildern könntet und ein paar Quellen zur Informationssammlung.
Ich sollte vielleicht noch erwähnen dass ich seit 3Jahren als Study Nurse arbeite und Pat in klinischen Prüfungen betreue, dh. Ich weiss genau wie Arzneimittel geprüft werden und war dementsprechend geschockt wie larifari das bei Impfstoffen gehandhabt wird.... Ich dokumentiere sowohl vor Markteinführung die Nebenwirkungen als auch danach. Woher wissen die Ärzte denn in welchem Zeitraum die Nebenwirkungen realistisch sind? Und ich kann esnichtglauben dass es nie eine placebokontrollierte Studie gab.... jedes Medikamt muss doch erstmal auf Wirksamkeit und Sicherheit geprüft werden.. zumal Impfungen ja "nur" eine Prophylaxemaßnahme sind. Ich hoffe ichkonnte meinen Zweispalt erklären. Ich erhoffe mir hierauf Verständnis zu stoßen,mich weniger einsam zu fühlen und auf Ei  paar Erfahrungen und andere Informationen :-)



Offline wwwvobigde

  • Mitglied
  • Vollwertiges Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 218
Re: Hilfe Informationen
« Antwort #1 am: 11. Juni 2017, 16:16:48 »

Was Sie schreiben ist kein Einzelfall. Immer wieder interessant zu beobachten, dass es meist die Mütter sind, die aus einem Gefühl heraus sich gegen das Impfen entscheiden, während die Väter überwiegend Impfungen geradezu einfordern. Ich habe inzwischen über 15 Jahre intensive Auseinandersetzung mit diesem Thema hinter mir und staune noch immer über all die Widersprüche.  Dazu zählt auch der Umgang und die Durchführung von Studien.

Anbei der Link auf einen Dreiteiler, der das Thema mal zusammenfasst und mit zahlreichen Links den Versuch unternimmt einen  etwas größeren Rahmen dieser sehr weitläufigen Thematik abzudecken, ohne sich einzig auf Nebenwirkungen und Inhaltsstoffe zu beschränken.

http://guidovobig.com/2017/04/06/text-17-impfen-wo-liegt-das-problem-ganz-woanders-1/

Offline Käthe-Hamburg

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 3
Re: Hilfe Informationen
« Antwort #2 am: 11. Juni 2017, 16:44:37 »
Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort.

Ich habe allerdings das Glück dass mein Mann mich zumindest bisher unterstützt und auch eher mal skeptisch ist.

Offline Franz

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 20
Re: Hilfe Informationen
« Antwort #3 am: 06. März 2019, 13:33:16 »
Hallo, Käthe!
Darf ich fragen, wie ihr euch entschieden habt bzw. welche "Evolution" eure Entscheidungsfindung durchgemacht hat?

Da Du ja quasi an der Quelle von Informationen sitzt, die skeptische Geister immer wieder vorbringen, hast Du ja einen fast unerschöpflichen Wissensvorteil (*Neiid*)!

LG
Franz


 

Seite erstellt in 0.047 Sekunden mit 37 Abfragen.