Autor Thema: Masern bei Säuglingen  (Gelesen 522 mal)

Offline paquita.vinofavo

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 3
Masern bei Säuglingen
« am: 14. Januar 2019, 15:17:56 »
Hallo an alle, die hier mitlesen!
Ich bin Franzi und wohne mit meinem Mann und meinen zwei Kindern (3 Jahre und 5 Monate) in Berlin. Ich bin vor vielen Jahren durch das Ableben meines Bruder vor 10Jahren sensibilisiert worden, dass Impfungen nicht so sind, wie sie uns suggeriert werden. Meine Mutter äußerte damals den Verdacht, dass mein Bruder Krebs durch die Masern Impfung bekommen hätte. Seitdem setze ich mich damit intensiv auseinander und bin eine Mutter, die ihre Kinder nicht hat impfen lassen. Dennoch muss ich zugeben, dass ich an großer Verlustangst leide(aufgrund der Erfahrung mit meinem Bruder) und ich gern Panik habe, wenn ich die Propaganda der Impfbefürworter lese. Man könnte meinen, ich bin ambivalent. Im Grunde genommen bezieht sich meine große Angst vor der Masernerkrankung bei unserem Jüngsten. Er ist noch ein Säugling und ich habe wirklich Bedenken bzgl. seiner Gesundheit, falls es zu einer Ansteckung kommt. Man liest ja doch viel und man weiß nicht, was nun wirklich der Wahrheit entspricht. Unsere Große ist 3, fit und ein taffes Kindergarten Kind. Wenn sie Masern bekäme, wäre das ein unheimlicher Mehrwert für ihre langfristige Gesundheit. Gibt es hier Teilnehmer, die in der ähnlichen Situation sind bzw. vielleicht ist hier jemand, der schon Erfahrungen mit Masernerkrankung bei Säuglingen hat?

Ich freue mich auf Antworten und einen regen Austausch.

Franzi

Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk



Offline paquita.vinofavo

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 3
Re: Masern bei Säuglingen
« Antwort #1 am: 14. Januar 2019, 15:20:41 »
Schlechter Titel. Hallo aus Bayern

Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk


 

Seite erstellt in 0.018 Sekunden mit 36 Abfragen.