Autor Thema: Wer die Macht hat  (Gelesen 1180 mal)

Offline nutzerkonto

  • Jr. Mitglied
  • **
  • Beiträge: 10
Wer die Macht hat
« am: 27. Mai 2019, 11:01:36 »
Es ist fast schon egal welches Thema man wählt - Fakt ist wer die Macht hat wird genau die Ziele durchziehen zu denen man steht.

Innerhalb einer solchen Macht bedarf es schon mehr als nur eines Skandals um eine Veränderung zu bewirken. Denken wir an das Schicksal vieler Schwule Lesben usw. die lange Zeit in Deutschland Unrecht erfahren mussten. Die Macht machte es möglich und erst mehr als ein Skandal hat da etwas verändert. Ebenso ist es in Sachen Impfung. Auf "normalem" Weg den man auch noch demokratisch umschreibt wirst du eher keine Veränderung erleben. Es wird wie deutlich zu sehen ist immer ein Pro und Contra geben. Es wird Wissenschaftler geben die ja sagen und andere wieder nein. Es wird Justiz geben die dir einen Freispruch geben und genau die gleiche Justiz mit gleichen gesetze kann dich auf anderer Seite zu Haft verdonnern.

Schlicht gesagt ist das der ganz normale Wahnsinn in unserer Welt in der Zeit in der wir leben.

Die einfachste Option die jeder tun kann umschreibe ich so:

Mach dein eigenes Ding.

Das hört sich recht einfach an kann aber durchaus viele Herausforderungen bringen. Wer mag kann den Kampf mit den netten behörden suchen und wird so einiges dabei erleben. Ich tendiere eher zur kampflosen Form des Widerstandes und suchte (und fand) Wege vielen Dingen zu entgehen. Natürlich soll das jetzt hier keine Anleitung sein Straftaten zu begehen. Wie auch immer muss das jeder mit sich selbst ausmachen.

In der Regel bestimmst du selbst wo du lebst und hast du ein Land gewählt wo der Impfwahn Höhepunkte erreicht hat wirst du dich auf so einige Hindernisse einstellen. Aber wie gesagt dann ist es auch deine Wahl und du hast damit rechnen müssen. Man kann heute tatsächlich noch in Gebiete leben wo es kaum auffallen würde das da überhaupt ein Mensch verweilt. Natürlich ist das nicht immer die Lösung für jeden. Aber wie gesagt und anders ausgedrückt "wer die Wahl hat hat die Qual".

Ich verweile in Länder wo es salopp gesagt eine Fülle an Impfwahn gibt. Für mich bestand da der Aspekt entweder gegen Wahn anzugehen und eine Vielzahl Ärger bekommen oder einen salopp gesagt stillen Weg zu gehen. Als kleiner unbedeutender Mensch fällt man in einer Masse nicht auf zumal wenn man sich scheinbar so angepasst hat wie es die Masse tut. Und es klappte mehr als nur perfekt. Ich möchte jetzt dazu keine genauen Hintergründe ausführen aber kann es so umschreiben das es wirklich mehr als nur perfekt klappte. SO entkam ich dem Impfwahn bestimmte selbst ob ich salopp die ein oder andere Spritze will oder nicht will.

Ich wollte das ganze Zeug nie und habe mein Ziel erreicht.

Ich bewundere natürlich die Leute die offen für eine Freiheit kämpfen und weiß auf der anderen Seite auch was dafür alles in kauf genommen wird. Viele werden dann doch unter einem gewissen Zwang dazu gebracht sich die Spritze geben zu lassen. Was hat also der Kampf gebracht?

Nimmt man dann auch noch den Fakt hinzu das Impfschäden sein können die fatale Auswirkungen haben wurde der Kampf salopp auf breiter Ebene verloren und man hat Schäden die einen mehr als weniger auch noch umbringen. Das ist also schon ein sehr ernstes Thema und ein sehr schwerer Kampf bei dem es durchaus auch um Leben und Tod gehen kann. Ich muss da eingestehen das ich zu feige bin um als Held da zu stehen daher habe ich mein Kampf auf einfache und stille Weise geführt und heute jetzt und hier genau das erreicht was ich erreichen wollte.

Ich wünsche das jedem Menschen und ich wünsche diese Freiheit jedem menschen ganz ohne die Option Kampf doch bestimmen zu dürfen ob man (salopp) die Spritze will oder nicht will. Es ist traurig das man in dieser zeit zu solchen Wegen greifen muss denn die Welt will doch free and easy sein dabei ist sie mehr und mehr ein gefängnis in einem Spiel mächtiger Leute die in ihrer eigenen Dummheit ganze Massen ins Chaos führen.


 

Seite erstellt in 0.023 Sekunden mit 36 Abfragen.