Impfschaden Forum

Forum rund ums Impfen => Pro & Contra Impfungen => Thema gestartet von: Darosa am 15. Februar 2008, 22:59:01

Titel: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Darosa am 15. Februar 2008, 22:59:01
wir fliegen am 02.03.2008 nach ägypten, haben eine tochter die ist 18 monate alt, es wird empfohlen sich gegen thyfus und hepatitis a impfen zu lassen. wir sind grosse impfkritiker. doch haben wir rießige angst, weil es ja afrika ist und man weiss ja nie. nun stellt sich die frage, sollen wir uns alle impfen oder nicht.
über schnelle antworten & ratschläge würde ich mich rießig freuen.

darosa:(
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Anke am 16. Februar 2008, 12:03:00
Hallo Darosa,

das Problem ist ja, dass ein Impfschutz nicht innerhalb dieser kurzen Zeit aufgebaut werden kann.
Dann kann man es wohl besser gleich lassen.

Habt ihr das nicht vorher gewußt?

Ich war vor 10 Jahren mal in Ägypten,habe mich nicht extra impfen lassen.
Hatte aber ziemlich schlimmen Durchfall, der auch zuhause noch ein paar Wochen anhielt.

Ihr solltet auf jeden Fall vermeiden, dort Leitungswasser zu trinken!

Mit einem Kleinkind ist das sicher alles nicht so toll.

Viele Grüße Anke
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Paprika am 16. Februar 2008, 12:19:19
Anke schrieb:
Zitat
Hallo Darosa,

das Problem ist ja, dass ein Impfschutz nicht innerhalb dieser kurzen Zeit aufgebaut werden kann.
Dann kann man es wohl besser gleich lassen.




BOOOOOOOAAAAHHHHH Anke. Erzähl der Frau nicht so einen Scheiß. Es ist zum aus der Haut fahren. Wenn Du keine Ahnung hast dann halt die Finger still. Übernimmst Du die Verantwortung wenn Darosa oder jemand aus ihrer Familie erkranken?

Es sind noch etwa zwei Wochen Zeit. Da kann man in jedem Fall noch was machen. Bei Hepatitis A ist eine passive Impfung notfalls noch am Abreisetag möglich. Die aktive funktioniert aber in diesem Fall auch noch. Bei Typhus wirds etwas knapp, aber auch da kann man noch ganz normal impfen (sollte dann aber vielleicht an den ersten Tage besonders vorsichtig sein).


Also Darosa: am Montag zum Arzt, dann ist das (fast) kein Problem.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Anke am 16. Februar 2008, 12:36:30
Zitat
Paprika schrieb:



BOOOOOOOAAAAHHHHH Anke. Erzähl der Frau nicht so einen Scheiß. Es ist zum aus der Haut fahren. Wenn Du keine Ahnung hast dann halt die Finger still. Übernimmst Du die Verantwortung wenn Darosa oder jemand aus ihrer Familie erkranken?


BOOOOOOOAAAAHHHHH Paprika!Der Held der Tages, jetzt hast du es mir aber gegeben!
Übernimmst du die Verantwortung für einen Impfschaden?

 


Zitat
Also Darosa: am Montag zum Arzt, dann ist das (fast) kein Problem.


Ja, Darosa, dann mal viel Spaß beim Arzt.So als Impfkritiker ist das ja immer wieder ein Vernügen.

Fliegt doch lieber nach Mallorca.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Paprika am 16. Februar 2008, 13:49:33
Anke schrieb:
Zitat


Übernimmst du die Verantwortung für einen Impfschaden?[/quote]

Nach diesem beschissenen Argument konnte man die Uhr stellen. Willst du dich damit rechtfertigen? Als wäre das auch nur annähernd gleich wahrscheinlich.

Ich kann sagen dass mein Ratschlag dass geringste Risiko darstellt und durch wissenschaftliche Untersuchungen unermauert ist. Ich kann sagen dass alle Leute die Ahnung davon haben es genauso machen würden. Man kann Risiken nicht ausschließen, aber man kann sie minimieren. Du tust das Gegenteil.

Was hast du zu bieten? Bislang eine falsche medizinische Aussage, nämlich dass da nichts mehr zu machen ist und die durch nichts bestätigte und vielmehr glasklar widerlegte Laienmeinung dass die Folgen der Impfung schlimmer sind als die der Erkrankung.

Zitat

Ja, Darosa, dann mal viel Spaß beim Arzt.So als Impfkritiker ist das ja immer wieder ein Vernügen.


Ja Anke, dann lass dir mal Typhus oder ne Hepatitis durch deinen großartigen HP behandeln, am besten homöopathisch. Aber ich schätze dann sind die bösen fiesen Ärzte wieder gut genug, ist ja ein Notfall, gelle? Ich hoffe du bezahlst die Behandlung auch selbst.



Zitat
Fliegt doch lieber nach Mallorca.


Super Tip.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Liesa am 16. Februar 2008, 15:04:15
Mit Kleinkind würde ich auch zu Hause bleiben ... wenn\'s aber nicht anders geht, dann lass Dich von einem Arzt Deines Vertrauens beraten und nicht von Paprika, unserem tapferen Impfritter.

@Alle: Hier ist natürlich nicht der Ort, wo auch nur die Spur einer Impfberatung übernommen werden könnte. Das muss, wie gesagt, ein Arzt machen, in diesem Fall einer, der sich mit Reisemedizin auskennt (und vielleicht auch die Risiken der einzelnen Impfungen einzuschätzen weiß).

Natürlich gilt auch für Paprika und Hako, dass sie hier nicht \"beraten\" können. Ist Euch doch klar, oder?

:vorsicht:
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Paprika am 16. Februar 2008, 15:11:46
Liesa schrieb:
Zitat
Mit Kleinkind würde ich auch zu Hause bleiben ... wenn\'s aber nicht anders geht, dann lass Dich von einem Arzt Deines Vertrauens beraten und nicht von Paprika, unserem tapferen Impfritter.


Naja, meine Ratschläge sind im Gegensatz zu Ankes immerhin sachlich richtig.

Deshalb mein Hinweis: ab zum Arzt, am Montag

Zitat

@Alle: Hier ist natürlich nicht der Ort, wo auch nur die Spur einer Impfberatung übernommen werden könnte. Das muss, wie gesagt, ein Arzt machen, in diesem Fall einer, der sich mit Reisemedizin auskennt (und vielleicht auch die Risiken der einzelnen Impfungen einzuschätzen weiß).


Wow, endlich mal ein vernünftiger Vorschlag.


Zitat
Natürlich gilt auch für Paprika und Hako, dass sie hier nicht \"beraten\" können. Ist Euch doch klar, oder?


Du siehst hoffentlich den Unterschied zwischen Ankes und meinem Ratschlag. Sollte ich die falschen Informationen von Anke so stehen lassen?

Ich bin der erste der sagt dass das man zum Arzt gehen soll.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Liesa am 16. Februar 2008, 15:17:59
Paprika schrieb:
Zitat

Wow, endlich mal ein vernünftiger Vorschlag.





O, Paprika, zuviel der Ehre!  :dancing:
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Paprika am 16. Februar 2008, 15:28:32
Liesa schrieb:
Zitat
Paprika schrieb:
Zitat

Wow, endlich mal ein vernünftiger Vorschlag.





O, Paprika, zuviel der Ehre!  :dancing:


Kannst dich ja mal revanchieren indem du mal aus deiner Sicht sagst ob Ankes Tip jetzt der bessere war oder meiner.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: BrigitteE am 16. Februar 2008, 15:30:07
Zitat
wir fliegen am 02.03.2008 nach ägypten, haben eine tochter die ist 18 monate alt, es wird empfohlen sich gegen thyfus und hepatitis a impfen zu lassen. wir sind grosse impfkritiker. doch haben wir rießige angst, weil es ja afrika ist und man weiss ja nie. nun stellt sich die frage, sollen wir uns alle impfen oder nicht.
über schnelle antworten & ratschläge würde ich mich rießig freuen.


Hallo Darosa,
dann will ich auch noch meinen Senf dazugeben::)

Ich würde mich nicht impfen lassen, zu einem Homöopathen gehen und mir eine vernünftige Taschen/Reiseapotheke zusammenstellen lassen. (Ich weiß nicht ob du dich mit Homöopathie auskennst bzw. dich so behandeln lässt. Ich kann es dir nur empfehlen.)
Ich nehme nicht an dass du deiner kleinen Tochter ungewaschenes Obst oder Leitungswasser zu trinken gibst. Wo soll sie sich anstecken?
Vertrau auf dein eigenes Urteilsvermögen und auf das gute (ungeimpfte ;)
) Immunsystem deiner Tochter.Ich gehe mal davon aus dass es gesund ist. :)

Meine Freundin hat eine Blutvergiftung , zum Schrecken ihres Ehemannes ,nur homöopathisch behandelt.Er hat sie gebeten ins Krankenhaus zu fahren. Daraufhin hat sie sich eine Kugelschreiber-Markierung am Arm angebracht und ihm versprochen, wenn der rote Strich über die Markierung geht würde sie ins Krankenhaus gehen.Aber so weit ist es nicht gekommen. Als angehende Homöopathin hat sie sich auf ihre Weise kuriert.
Es gibt auch außerhalb der Schulmedizin noch genug Möglichkeiten.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: BrigitteE am 16. Februar 2008, 15:36:50
Paprika, würdest du das Risiko einer weiteren Impfung eingehen, wenn eins deiner Kinder schon einen Impfschaden hat?
Hättest du nicht Angst, dass der Schaden wieder größer wäre als der mögliche Nutzen?
Das würde mich jetzt wirklich interessieren.
Über eine ehrliche Antwort, ohne Polemik, würde ich mich freuen!
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Paprika am 16. Februar 2008, 15:39:07
BrigitteE schrieb:
Zitat

Hallo Darosa,
dann will ich auch noch meinen Senf dazugeben::)

Ich würde mich nicht impfen lassen, zu einem Homöopathen gehen und mir eine vernünftige Taschen/Reiseapotheke zusammenstellen lassen. (Ich weiß nicht ob du dich mit Homöopathie auskennst bzw. dich so behandeln lässt. Ich kann es dir nur empfehlen.)


Typhus ist eine lebensgefährliche Infektionskrankheit die sicher nicht mittels einer homöopathischen Reiseapotheke behandelt werden kann, sondern unbedingt den Einsatz von Antibiotika erfordert.

Es ist absolut unverantwortlich einen solchen lebensbedrohenden Unsinn als Tip zu geben.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Liesa am 16. Februar 2008, 15:41:14
Paprika - mir ist das so was von wurscht. Ich fahre mit meinen Kleinkindern nicht nach Ägypten. Basta.

Wenn Du nicht so viel rumlabern würdest, dann würde ich fast sagen, dass Dein Tipp meinem näher kam, aber das arrogante Drumrum finde ich ziemlich ätzend. Du missionierst mir einfach zuviel. Das kann ich auch bei den Religiösen nicht leiden, und Ihr seid denen im Verhalten so ähnlich, dass ich da nichts mehr von Humanismus - diesem Lorbeerkranz, mit denen Ihr Euch so gern schmückt - entdecken kann.

Wenn Du mal Kinder hast, erzieh die in Deinem Sinne - und wenn Du das schaffst, hast Du schon viel geleistet.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Paprika am 16. Februar 2008, 15:45:33
BrigitteE schrieb:
Zitat
Paprika, würdest du das Risiko einer weiteren Impfung eingehen, wenn eins deiner Kinder schon einen Impfschaden hat?
Hättest du nicht Angst, dass der Schaden wieder größer wäre als der mögliche Nutzen?
Das würde mich jetzt wirklich interessieren.
Über eine ehrliche Antwort, ohne Polemik, würde ich mich freuen!


Ich würde abklären ob es sich tatsächlich um einen Impfschaden handelt (ich möchte gerne die richtig Antwort, nicht die bequemste, bei der ich die Schuld an andere abwälzen kann). Dann würde ich schauen ob es medizinische Gründe (genetische Dispositionen etc) gibt die einer Impfung entegegenstehen und dann ggf. impfen.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Liesa am 16. Februar 2008, 15:51:48
Paprika schrieb:
Zitat

Ich würde abklären ob es sich tatsächlich um einen Impfschaden handelt (ich möchte gerne die richtig Antwort, nicht die bequemste, bei der ich die Schuld an andere abwälzen kann). Dann würde ich schauen ob es medizinische Gründe (genetische Dispositionen etc) gibt die einer Impfung entegegenstehen und dann ggf. impfen.


Der Impfschaden meines Sohnes IST einer.
Wenn Du in solchen Fällen weiter impfst, dann soll Dich keiner daran hindern; ich tu\'s jedenfalls nicht.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: BrigitteE am 16. Februar 2008, 16:34:37
Zitat
Es ist absolut unverantwortlich einen solchen lebensbedrohenden Unsinn als Tip zu geben.


Es zeigt mir nur dass du keine Ahnung von Homöopathie hast.
Kleine Buchempfehlung für dich:

\"Glücksfälle\" von Christa Gebhardt und Jürgen Hansel
\"Die Reise einer Krankheit\" von Mohinder Sing Jus
Sämtliche Bücher von Georgos Vithoulkas
und natürlich das Organon von Hahnemann + die chronischen Krankheiten.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Anke am 16. Februar 2008, 17:02:44
Zitat
Paprika schrieb:

Typhus ist eine lebensgefährliche Infektionskrankheit die sicher nicht mittels einer homöopathischen Reiseapotheke behandelt werden kann, sondern unbedingt den Einsatz von Antibiotika erfordert.

Es ist absolut unverantwortlich einen solchen lebensbedrohenden Unsinn als Tip zu geben.


Du kannst dir nicht vorstellen, wieviel Schulmediziner mir schon erzählt haben, dass sich diese oder jene Erkrankung nicht mit hom. Mitteln heilen läßt.

Für meine Kinder hatte ich schon zigmal ein Rezept für Antibiotika in der Tasche- bei Scharlach, Blasenentzündung, Bronchitis, Mittelohrentzündung...
Meine Tochter ist 12 und hat in ihrem ganzen Leben noch kein Antibiotikum gebraucht;nach Einschätzung der Ärzte aber schon 5x.

Also erzähl uns nichts von Homöopathie,wenn du absolut keine Ahnung davon hast.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Anke am 16. Februar 2008, 17:19:31
Noch ein Tip an Darosa:

Schau dir mal die Nebenwirkungen der genannten Impfungen an.
Da es schon in 2 Wochen los gehen soll,könnt ihr euch wahrscheinlich im Urlaub damit herumschlagen.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Paprika am 16. Februar 2008, 17:54:18
Liesa schrieb:
Zitat

Der Impfschaden meines Sohnes IST einer.
Wenn Du in solchen Fällen weiter impfst, dann soll Dich keiner daran hindern; ich tu\'s jedenfalls nicht.


Wie wäre es mit folgendem Deal:

Ich versuche nicht diejenigen vom Impfen zu überzeugen die einen Impfschaden in der Familie haben und du unterlässt es die anderen vom Impfen abzubringen.

Dann hätten wir Impfraten von über 99 % und alles wäre gut.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Paprika am 16. Februar 2008, 18:02:20
BrigitteE schrieb:
Zitat
Zitat

Es zeigt mir nur dass du keine Ahnung von Homöopathie hast.


Ok, Frau Oberschlau. Dann bring mir mal was bei. Ich warte seit Jahren darauf dass mir mal jemand ein paar Fragen zur Homöopathie beantwortet.

Meine erste Frage, ganz konkret zum Thema Typhus und Homöopathie:

1. Was nimmt man um Typhus zu heilen?
2. Gibt es irgendwelche Beweise für die Wirksamkeit? Und damit meine ich nicht \"Erfahrungsberichte\".Die schreibe ich dir in fünf Minuten auch zusammen.
3. Gibt es irgendeine Theorie dazu wie das homöopathische Mittel die Infektion stoppt?
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Paprika am 16. Februar 2008, 18:06:36
Anke schrieb:
Zitat
Du kannst dir nicht vorstellen, wieviel Schulmediziner mir schon erzählt haben, dass sich diese oder jene Erkrankung nicht mit hom. Mitteln heilen läßt.


Äh, sorry, wir reden hier von einer Krankheit die unbehandelt sehr oft zum Tode führt. Da kommst du mit einer Placebotherapie nicht weit.


Zitat
Für meine Kinder hatte ich schon zigmal ein Rezept für Antibiotika in der Tasche- bei Scharlach, Blasenentzündung, Bronchitis, Mittelohrentzündung...
Meine Tochter ist 12 und hat in ihrem ganzen Leben noch kein Antibiotikum gebraucht;nach Einschätzung der Ärzte aber schon 5x.


Ok, es geht fünfmal gut und beim sechsten, zehnten oder zwanzigsten Mal dann nicht? Was ist das dann für dich? Schicksal?

Zitat
Also erzähl uns nichts von Homöopathie,wenn du absolut keine Ahnung davon hast.


Noch so eine Expertin die glaubt dass sie mehr über Homöopathie weiß als ich, super!

Können wir uns mal über die chemischen und physikalischen Grundlagen unterhalten? Zum Beispiel das Gedächtnis des Wassers?
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: BrigitteE am 16. Februar 2008, 18:49:35
Paprika: \"Noch so eine Expertin die glaubt dass sie mehr über Homöopathie weiß als ich, super!\"

Wieviel Ahnung Anke von Homöopathie hat weiß ich nicht, denke aber dass sie schon Bescheid weiß wenn sie sich und ihre Familie schon jahrelang hom. Behandelt (behandeln lässt).
Aber dass du keine Ahnung hast von Homöopathie (außer vielleicht was du von Behrman&Co gelesen hast) kann ich deinen Aussagen schon entnehmen.
Und erzähl nicht die alte Leier vom Gedächtnis des Wassers und die Wissenschaft hats geprüft!
Wir haben es an uns selber geprüft und für richtig befunden. Es heilt!
Die Homöopathie hat es nicht nötig, Medikamente an Meerschweinchen zu testen und bei den toten Probanden lammentiern, dass es beim Meerschweinchen und der Ratte noch funktioniert hat!
Der klassische Homöopath macht   s e l b e r   Arzneimittelprüfungen durch. Das muss jeder machen. Ich kenne keinen \"Wissenschaftler\" der sich mal selber so eine Spritze in den Arm gejagt hätte. Dafür laufen ja genug arme Schweine rum.......

Es gab auch in der Homöopathie schon viele Gegner, die sich aufmachten diese als Humbug zu entlarven. Einer der bekanntesten davon ist Constantin Hering. Er hat genau geprüft wie der \"Schwindel\" funktioniert und ist einer der größten Homöopathen seiner Zeit geworden. Seine Materia Medica habe ich fast täglich in Händen.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Paprika am 16. Februar 2008, 19:02:37
BrigitteE schrieb:
Zitat

Und erzähl nicht die alte Leier vom Gedächtnis des Wassers und die Wissenschaft hats geprüft!


Findest du diese Frage unerheblich?

1.Es muss eine Information von der Substanz aufs Wasser übertragen werden.
Welche Information? Wie wird diese gespeichert?

2. Diese Information muss beim potenzieren kopiert werden.
Wie funktioniert das? Warum ist es ein Unterschied ob man D- oder C-Potenzen herstellt?
Wie wird verhindert dass Informationen von anderen Substanzen mitkopiert werden?

3. Die Information muss irgendwie dauerhaft gespeichert werden.
Wie?

4. Im Körper muss die Information \"gelesen\" werden.
Wie funktioniert das? Wie unterscheidet der Körper zwischen einer Information von Substanz A und B? Worin unterscheiden sich diese?

5. Der Körper muss \"reagieren\".
Warum macht er das nicht bei nicht homöopathischen Mitteln in denen auch diese Information gespeichert ist? In einem Glas Wasser aus dem Wasserhahn hat so gut wie alles irgendwann mal geschwommen. Wie wird die Information gelöscht?

Und die Sache mit Typhus im speziellen hätte ich auch gerne gewusst.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Liesa am 16. Februar 2008, 19:38:23
Wat motzte denn hier eigentlich rum?

Du gehst zu Deinem Doc, wir zu unserem, und gut is\'.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Paprika am 16. Februar 2008, 19:47:48
Liesa schrieb:
Zitat
Wat motzte denn hier eigentlich rum?

Du gehst zu Deinem Doc, wir zu unserem, und gut is\'.


Nix gut.

Hier wird erzählt dass es ausreicht Typhus mit einer homöopathischen Reiseapotheke zu behandeln.


Solche Ratschläge sind lebensgefährlich.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Liesa am 16. Februar 2008, 19:53:19
@Alle, aber besonders @Brigitte:

Ich bin ja keine Medizinerin und kann echt nicht beurteilen, welche Studie einem nun weiterhilft und welche nicht - so wie\'s aussieht, findet man für alles und jedes eine Studie, man muss sich nur aussuchen, was man \"belegt\" haben will. Wie gesagt, davon habe ich keine Ahnung.
Aber ich habe zwei wache Augen im Kopf und sehe, dass diese Hakos und Paprikas und wie sie sich alle so nennen, alle nach dem selben Schema  :wand: verfahren.

Es klingt alles sooo dermaßen konform :X. Wie kommt das? Schwuppdiwupp sind \"wir\" dann immer ganz bald bei den Masern, und der nächste Streich folgt zugleich: Dann kriegen alle die eins auf\'n Deckel, die irgendwann schon mal Globuli genommen haben oder eine HP-Praxis betreten haben, frecherweise, und, o Schreck, dieses auch noch überlebt haben.
Das Wort \"vermeidbar\" (eins meiner Lieblingsworte hier ...) taucht immer mal wieder auf, die Nur-Mütter werden verdummdämelt (als ob jeder mindestens eine MTA-Ausbildung hätte ... könnte ja mal als Pflicht eingeführt werden  :X??!), schließlich kommt, wie das Amen in der Kirche, dass noch niiiiemand erklärt hat, wie die Homöopathie wirkt und dass sie bestenfalls Placebo ... aber selbst das nicht ... und alle sind doof und überhaupt.
Diese feste, voraussehbare Struktur finde ich äußerst spannend.

Was sind das für Leute, die sich so aufdringlich als Mahner und Warner verstehen und  :zorn: immer :zorn: dieses Schema hervorkramen - und sich im übrigen durch völlige Humorfreiheit auszeichnen?
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: BrigitteE am 16. Februar 2008, 19:55:17
Zitat
Und die Sache mit Typhus im speziellen hätte ich auch gerne gewusst.
Beachten Sie: Forencode und Smiley-Button sind nicht sichtbar, aber trozdem nutzbar!
     


Noch ganz kurz zum Typhus, sonst meint Paprika noch ich möchte mich vor einer Antwort drücken.
In der Homöopathie gibt es keine Krankheiten sondern kranke Menschen.
Das heißt:
Patient a. hat Fieber, ist saugrantig, möchte heißen Tee und kann nicht schlafen
Patient b. hat nur abends fieber, ist weinerlich, will kalte Getränke, die tun ihm aber nicht gut.
Patient c. bekommt nach Mitternacht Fieber, glaubt dass er sterben muß und geistert durchs Zimmer.
Patient d. hat gar kein Fieber, möchte lieber an die frische Luft und hat Verlangen nach Bier.

Alle vier Patient haben dieselbe \"Krankheit\", aber jeder hat andere Symtome!
Nun geht der Schulmediziner her und gibt jedem z.B. Antibiotika.
Der Homöopath gibt jedem ein anderes Mittel, passend zu den Symptomen. Ob er nun Typhus hat, oder Scharlach, Masern, Noro-Virus oder eine akute Gastritis!
So funktionierts!
Und bei ganz akuten Sachen um so schneller - hab ich schon oft erlebt.
Und der Placebo-Effekt  -   schön wärs! Dann würde auch bei chronischen Sachen alles gleich passen. Weil ich immer dran glaube!:cheer:
Aber leider brauchts manchmal ein zweites oder drittes Mittel bis es heilt.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Paprika am 16. Februar 2008, 19:59:24
BrigitteE schrieb:
Zitat
Zitat
Und die Sache mit Typhus im speziellen hätte ich auch gerne gewusst.
Beachten Sie: Forencode und Smiley-Button sind nicht sichtbar, aber trozdem nutzbar!
     


Noch ganz kurz zum Typhus, sonst meint Paprika noch ich möchte mich vor einer Antwort drücken.
In der Homöopathie gibt es keine Krankheiten sondern kranke Menschen.
Das heißt:
Patient a. hat Fieber, ist saugrantig, möchte heißen Tee und kann nicht schlafen
Patient b. hat nur abends fieber, ist weinerlich, will kalte Getränke, die tun ihm aber nicht gut.
Patient c. bekommt nach Mitternacht Fieber, glaubt dass er sterben muß und geistert durchs Zimmer.
Patient d. hat gar kein Fieber, möchte lieber an die frische Luft und hat Verlangen nach Bier.

Alle vier Patient haben dieselbe \"Krankheit\", aber jeder hat andere Symtome!
Nun geht der Schulmediziner her und gibt jedem z.B. Antibiotika.
Der Homöopath gibt jedem ein anderes Mittel, passend zu den Symptomen. Ob er nun Typhus hat, oder Scharlach, Masern, Noro-Virus oder eine akute Gastritis!
So funktionierts!
Und bei ganz akuten Sachen um so schneller - hab ich schon oft erlebt.
Und der Placebo-Effekt  -   schön wärs! Dann würde auch bei chronischen Sachen alles gleich passen. Weil ich immer dran glaube!:cheer:
Aber leider brauchts manchmal ein zweites oder drittes Mittel bis es heilt.



Das war jetzt deine Antwort auf die Frage wie Typhus homöopathisch selbst, mittels Reiseapotheke behandelt?

Hmm, ich wüsste jetzt nicht was ich machen müsste. Welches Mittel ist in der Lage Salmonella enteritica Serovar typhi zu eliminieren? Und gibt es dazu irgendwelche Belege? Welche Mittel kommen denn in Frage?
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Liesa am 16. Februar 2008, 20:01:57
Paprika schrieb:
Zitat

Nix gut.

Hier wird erzählt dass es ausreicht Typhus mit einer homöopathischen Reiseapotheke zu behandeln.


Solche Ratschläge sind lebensgefährlich.


Also, das ist ja wirklich lieb von Dir, dass Du Dir soooo viele Gedanken um jeden einzelnen Deiner Mitmenschen machst.

Vorhin haste mir gesagt, ich hätte Schonzeit wegen meines impfgehandicapten Kindes, aber ich solle die Menschen dann wenigstens nicht vom Impfen abhalten.
Och weißt Du, ich bin da nicht wie Du. Mir ist es völlig schnuppe, was andere Leute machen. Die können impfen soviel sie wollen, solange sie mich nicht impfen. Ich bin hier vor allem deshalb, weil ich ja vielleicht mal jemanden treffe, der einen abgeschwächten Tetanus direkt nach Impfung erlebt hat und jahrelange Folgen davon genauso gespürt hat wie wir hier. Vielleicht gibt es ja noch irgendwo eine Hilfe für meinen Sohn, damit er genauso seinen Alltag gestalten kann wie seine Geschwister.

Aber wer wie oft und gegen was impft, das ist mir egal. Egaa-hal, hörst Du??
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: BrigitteE am 16. Februar 2008, 20:02:43
Natürlich weißt du nicht was du machen müsstest, du kennst dich ja mit Homöopathie überhaupt nicht aus.
Deshalb würde ich ja auch zum HP gehen.
Aber du bist ja geimpft und dir kann sowieso nix passieren.....

Belege gibt es genug.
Aber du glaubst noch an Impfungen und das Christkindl :-)
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Paprika am 16. Februar 2008, 20:04:42
Liesa schrieb:
Zitat


Aber wer wie oft und gegen was impft, das ist mir egal. Egaa-hal, hörst Du??


Deshalb verteidigst du Wakefield obwohl du weißt dass er gefälscht hat?

Keine Mission Liesa?
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Paprika am 16. Februar 2008, 20:05:36
BrigitteE schrieb:
Zitat


Belege gibt es genug.


Her damit.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: BrigitteE am 16. Februar 2008, 20:06:51
Wo wohnst du denn? Ich schicke dir meine Mutter und meinen Hund!
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Paprika am 16. Februar 2008, 20:07:41
BrigitteE schrieb:
Zitat
Wo wohnst du denn? Ich schicke dir meine Mutter und meinen Hund!


Aha, die hatten also beide Typhus.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: BrigitteE am 16. Februar 2008, 20:08:10
Sorry aber schön langsam wirds mir zu blöd.
Du behauptest du kennst dich mit Homöopathie aus und hast noch nicht einmal eine Ahnung von was du schreibst.
Informier dich erstmal dann können wir weitermachen.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Liesa am 16. Februar 2008, 20:13:46
Brigittchen, lass Dich nicht in die Enge treiben!

Ich kenne dieses Blabla schon aus meiner Kindheit. Da wollten uns auch alle möglichen Neunmalklugen die Gesundheit vermiesen. Ich sehe meine Mutter, die kaum zum Arzt muss, und dabei fast 80 ist - während sich die Meckerfritzen von damals die Radieschen bereits von unten ansehen.

Dabei bin ich ja gar kein Homöopathie-Fan ... sondern eine gute Kombi macht\'s. Und gute, erfahrene Ärzte können genau das, haben das richtige Mittel, die richtige Therapie sofort zur Hand. Wie das nun heißt und aus welcher \"Schule\" das nun stammt, ist mir so was von schnuppe. Wenn es meinen Kindern besser geht und sie am nächsten Tag eventuell sogar wieder rumspringen, dann war die Therapie eben die richtige. Wie sie heißt, ist da nebensächlich.
Mein Mann und ich hatten mal einen heftigen grippalen Infekt, gleichzeitig. Unser Dorfarzt - huh, wenn ich noch an den denke, mit seinem rauchgeschwängerten Atem, brrr - verschrieb uns irgend\'n tolles Medikament, das vermutlich ganz und gar Gnade gefunden hätte vor Hakos und Paprikas Augen.
Mein Mann nahm es, ich nicht - und wir waren genauso gleichzeitig gesund, wie wir krank geworden sind. Von einem ach so verlässlichen Medikament hätte ich nun naiverweise erwartet, dass mein Mann mindestens zwei Tage eher zur Arbeit gehen kann als ich ...
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Paprika am 16. Februar 2008, 20:18:43
BrigitteE schrieb:
Zitat
Sorry aber schön langsam wirds mir zu blöd.
Du behauptest du kennst dich mit Homöopathie aus und hast noch nicht einmal eine Ahnung von was du schreibst.
Informier dich erstmal dann können wir weitermachen.



:laugh:

Sorry Brigitte, aber gehts noch?

Du bist nicht in der Lage grundlegendste Fragen zu beantworten und sagst dann MIR ich solle mich informieren?

Du behauptest es gäbe Belege für die Wirksamkeit von Hom. bei Typhus und willst mir dann deine Mutter und deinen Hund vorbeischicken?

Keine Sorge. Ich habe mich sicher mehr mit Hom. beschäftigt als du glaubst. Du kannst ruhig ins Detail gehen. Aber du blockst das ja lieber ab. Ein Schelm der böses dabei denkt.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Anke am 16. Februar 2008, 20:20:15
Genau, Liesa!

Meine Mutter würde jetzt sagen: Mit Arzt dauerts 7 Tage, ohne 1 Woche.

Und das haben die Krankenkassen auch erkannt, Mittel gegen banale Infekte hat man sich gefälligst auf eigene Kosten in der Apotheke zu holen. Meiner Meinung nach ist das der richtige Weg.

Noch billiger wird´s aber, wenn man sich statt Grippostad und Wick Medinait ein hom. Mittel holt oder einfach Lindenblütentee trinkt.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Liesa am 16. Februar 2008, 20:20:47
Paprika schrieb:
Zitat


Deshalb verteidigst du Wakefield obwohl du weißt dass er gefälscht hat?

Keine Mission Liesa?


Wieder so einer ohne jede Menschenkenntnis. Du wirst von mir KEINEN Hinweis auf irgendeine Studie finden, geh das komplette Forum durch. Ich bin da, sozusagen, eine Art Agnostikerin, ich lese den Kram und das war\'s. Ich glaube nichts mehr. NICHTS. Also kann ich auch nicht missionieren, klar?

Ich mache mich nur lustig über diese Gefechte hier. Das wahre Leben geht anders. Wenn mein Sohn zu schlapp ist (im wahrsten Sinne des Wortes) für eine richtige Berufsausbildung, obgleich er das \"Köpfchen\" hätte, dann beschäftigt mich das, ist das verständlich? Auch für diese ganzen edlen Ritter hier, die die ganze Menschheit an Pflichtantibiotika und -impfungen gesunden lassen wollen?
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Paprika am 16. Februar 2008, 20:21:04
Liesa schrieb:
Zitat
Brigittchen, lass Dich nicht in die Enge treiben!


Oh, du findest auch dass ich sie in die Enge (oder Ecke?) getrieben hab? Den EIndruck hab ich auch.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Liesa am 16. Februar 2008, 20:26:44
Och, das schafft jeder, jemanden in die Enge zu treiben ...

Dazu gehört nicht viel. Man muss es nur wollen. Ich frage allerdings, was das soll? Macht einen unsympathisch, wenn man Leute systematisch runter macht, weiter nichts.

Und man findet dann auch nicht mehr soviel Gehör wegen dieser mangelnden Beliebtheit.

Ich meinte eher, Brigitte solle nicht alles beantworten, weil ja überdeutlich ist, dass Du die Mangel zum Durchdrehen jedes einzelnen Wortes ständig dabei hast.
Nee, ansonsten habe ich nicht den Eindruck, dass Brigitte klein beigibt. Sie ist jedenfalls flexibler als Du und besitzt eine wertvolle menschliche Eigenschaft: Humor. :)  :yes:
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Anke am 16. Februar 2008, 20:27:25
Zitat
Paprika schrieb:


Keine Sorge. Ich habe mich sicher mehr mit Hom. beschäftigt als du glaubst. Du kannst ruhig ins Detail gehen. Aber du blockst das ja lieber ab. Ein Schelm der böses dabei denkt.



Hast bestimmt wie Hako mit 21 Homöopathen gesprochen und keiner konnte es dir erklären, was?

Brigitte ist wahrscheinlich keine Homöopathin und muss wie ich erst mal nachlesen oder sie hat wie ich gar keine Lust dazu, weil es nichts bringt.
Wir könnten dir hier sonst was erzählen und auf alle deine Fragen antworten, du hättest trotzdem Einwände.

Die Homöopathie arbeitet übrigens auf geistig-seelischer Ebene und das kannst du als Naturwissenschaftler nicht akzeptieren oder glauben - weil ohne Beweise keine Heilung.
Erfahrungsbreichte zählen ja nicht, sind eh alle gelogen.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Paprika am 16. Februar 2008, 20:37:01
Anke schrieb:
Zitat
Zitat
Paprika schrieb:


Keine Sorge. Ich habe mich sicher mehr mit Hom. beschäftigt als du glaubst. Du kannst ruhig ins Detail gehen. Aber du blockst das ja lieber ab. Ein Schelm der böses dabei denkt.



Hast bestimmt wie Hako mit 21 Homöopathen gesprochen und keiner konnte es dir erklären, was?


Naja, es waren eine Menge Heilpraktiker. Aber ich hab mich nicht mit jedem über Homöopathie unterhalten. Ich schätze ich komme so auf 15.

Zitat

Brigitte ist wahrscheinlich keine Homöopathin und muss wie ich erst mal nachlesen oder sie hat wie ich gar keine Lust dazu, weil es nichts bringt.


Hmm, ich der ich keine Ahnung hab muss bei diesem Thema nicht soviel nachlesen, zumindest nicht bei dem was wir jetzt grade besprechen.
Zitat


Wir könnten dir hier sonst was erzählen und auf alle deine Fragen antworten, du hättest trotzdem Einwände
.

Versucht es soch einfach mal Ich hab doch schon ne Menge Fragen gestellt.


Zitat
Die Homöopathie arbeitet übrigens auf geistig-seelischer Ebene und das kannst du als Naturwissenschaftler nicht akzeptieren oder glauben - weil ohne Beweise keine Heilung.


In ihren eigenen Studien haben es Homöopathen nicht geschafft nachzuweisen dass sie besser heilen als ein Placebo. Das sind Fakten. Es ist völlig egal auf welcher Ebene das stattfindet, das Resultat war: keine Heilung die besser war als Placebo.

Wenn das alles auf geistig-seelischer Ebene stattfindet, frage ich mich warum die Homöopathen dauernd versuchen sowas wie das Gedächtnis des Wassers zu beweisen und herauszustellen dass etwas stoffliches gibt. Aber wir werden uns schnell einig. Mein Punkt ist der, dass es völlig wurscht ist welches homöopathische Mittel benutzt wird, nur die Show durch den Homöopathen zählt.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Anke am 16. Februar 2008, 20:46:33
OK, dann lasse ich meine Homöopathin weiterhin ihre Show abziehen und freue mich über gesunde Kinder,
die auch bei Keuchhusten kein AB brauchen.

Jetzt lese ich meinem Sohn was vor und pflanze mich gemütlich aufs Sofa.Vielleicht lese ich ein homöopathisches Buch, mal sehen.

Gute Nacht
Anke
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Paprika am 16. Februar 2008, 20:51:27
Anke schrieb:
Zitat
OK, dann lasse ich meine Homöopathin weiterhin ihre Show abziehen und freue mich über gesunde Kinder,
die auch bei Keuchhusten kein AB brauchen.


Hoffen wir dass deine Homöpathin die Grenzen ihres Showtalents kennt.



Zitat
Jetzt lese ich meinem Sohn was vor und pflanze mich gemütlich aufs Sofa.Vielleicht lese ich ein homöopathisches Buch, mal sehen.


Nicht immer nur eines lesen! Ich hab mich auch durch Tolzins Machwerke gequält und Buchwald ertragen.

Know your enemy!

Nimm das: http://kuerzer.de/fuer_Anke
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Liesa am 16. Februar 2008, 20:55:03
Och wie liiieb! Ich will auch\'n Buchtipp, Paprika!
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Paprika am 16. Februar 2008, 20:57:53
Liesa schrieb:
Zitat
Och wie liiieb! Ich will auch\'n Buchtipp, Paprika!



Für dich speziell was zur Wechselwirkung mit Arzneimitteln:

http://kuerzer.de/fuer_liesa
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Liesa am 16. Februar 2008, 21:00:07
Hallo? Das passt aber jetzt gar nicht zu mir. :give_heart:

Schaade.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Paprika am 16. Februar 2008, 21:02:54
Liesa schrieb:
Zitat
Hallo? Das passt aber jetzt gar nicht zu mir. :give_heart:

Schaade.


Ich nehme ja an dass du das schon kennst:

http://www.amazon.de/gp/product/3134989069/ref=sib_rdr_dp
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Darosa am 16. Februar 2008, 22:09:18
zu allererst möchte ich mich für die zahlreichen antworten & meinungen bedanken. sie haben mich sehr zum nachdenken gebracht.

@paprika

am anfang fand ich es sehr schön wie du deine meinung ausgedrückt hast, doch im laufe des tages hast du mich an bestimmte personen erinnert.
kennst du die illuminatis? so kommst du mir vor! sorry, irgendwie bist du gar nicht tolerant anderen meinungen gegenüber & glaubst strickt an deine eigene meinung ohne die anderen zu tolerieren, das find ich wirklich schade, da es hätte alles viel netter verlaufen können. trotz allem, danke für deine meinung & deinen aufwand, auch du hast mich zum nachdenken gebracht.

@all

vielen lieben dank nochmal.
ja wir sind im dezember vom normalen HA zur HP umgestiegen, weil der immernur impfen wollte & behauptete die impfungen hätten keine nebenwirkungen :unsure:

ich düse direkt am montag zu unserer HP & rede mal mit ihr welche alternativen es gibt.

haben auch schon sehr positive erfahrungen mit HP gemacht, es wirkt langsam & sanft bei fieber & hat eine komplett natürliche art an sich den körper zu helfen, ihm aber nicht alles abzunehmen wie antibiotika zb.

danke nochmal an alle, auch dir paprika (solltest dich villeicht peperoni nennen so wie du hier vollgas gibst :P  ;) )
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: BrigitteE am 16. Februar 2008, 22:11:48
Nein, in die Enge treibt mich Paprika bestimmt nicht! Eher aufs Sofa!

Aber mich langweilt das Palaver mit Paprika schön langsam. Sie oder er kann ja Antibiotika und Impfungen konsumieren so viel sie will.
Wenns schön macht.....
Irgenwie versteht sie/er nicht, dass wir (zumindest ich) auch mal so mit Scheuklappen durch die Gegend gelaufen sind. Ich habe auch mal alles geglaubt was der Herr Doktor so von sich gegeben hat.
Aber allzu viel Intelligenz braucht man nicht, um sich auch anderweitig zu informieren.
Sicher sind Liesa und Anke schon ein paar Schritte weiter als Paprika und das stinkt einem doch !
Wo kämen wir dahin, wenn immer mehr Melkkühe der Pharmaindustrie plötzlich davon liefen!
Anke, Liesa, ich wünsche euch ein gutes Nächtle - wir wissen schon was wir an der Homöopathie haben. :-))
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Paprika am 16. Februar 2008, 22:13:31
Darosa schrieb:
Zitat

@paprika

am anfang fand ich es sehr schön wie du deine meinung ausgedrückt hast, doch im laufe des tages hast du mich an bestimmte personen erinnert.


Tut mir leid, aber wenn man dir erzählt du könntest Typhus homöopathisch behandeln geht es nicht darum nett zu sein.

Zitat
trotz allem, danke für deine meinung & deinen aufwand, auch du hast mich zum nachdenken gebracht.


Geh bitte zu einem Arzt und lass dich beraten.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Tuberkulinum am 18. Februar 2008, 11:47:54
Hallo Darosa,

es gibt meines Wissens nur einen Typhus Lebendimpfstoff, der überhaupt zugelassen ist für Kinder unter 2 Jahren. Und diese Schluckimpfung hat eh nur einen geringen Wirkungsgrad:
Die Schluckimpfungen haben nur eine äusserst geringe Schutzwirkung von 33-67%, bei den injizierbaren Impfstoffen liegt sie bei 55-74%(Plotkin S.A., Bouveret-Le Cam N.: A new typhoid vaccine composed of the Vi capsular polysaccharide. Arch Intern Med 1995, 155(21):2293-2299)

Das ist bei der ganzen Diskussion noch gar nicht berücksichtigt worden

Peter
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: thor74 am 22. Februar 2008, 09:05:00
Hallo,
war letztes Jahr in Ägypten und ungeimpft!

Das einzige problem was ich hatte, war der Durchfall bzw. Magenprobleme.
Du solltest auf Leitungswasser, Salat (wird mit Leitungswasser gewaschen !), Speiseis,Eiswürfel oder ähnliches verzichten!
Hatte noch ca. 2 Wochen nach der Rückkehr mit Durchfall zu kämpfen und erholte mich danach erst wieder, was meine körperliche Verfassung angeht.
Soetwas über so einen langen Zeitraum schlaucht ganz schön.

Der fehler den ich machte, war der , dass ich so ziemlich jeden Tag frischen Salat gegessen habe, da ich es so gewohnt bin.
Es wurde mir empfohlen den Salat mit frischer Zitrone zu betreufeln um die Keime die sich nach dem Waschen mit dem Leitungswasser auf dem Salat befinden abzutöten bzw. deren wirkung zu mindern.
Hat leider nix genutzt, da auch nicht immer Zitrone zur Verfügung stand.

Vorsichtig war ich auch auf den Toiletten ausserhalb des Schiffes bzw. des Hotels wegen der Hepatitisgefahr.
Hatte Desinfektionstücher mit und bin nur wenn absolut nötig auf Toilette gegangen.
Wenn möglich nicht hinsetzen!

Getränke ausserhalb der Hotelanlage bzw. des Schiffes werde eh ausschließlich in Dosen oder Flaschen angeboten, da gab es keine Probleme.

Ansonsten wünsche ich einen schönen Urlaub!

MfG
thor74
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: kat am 22. Februar 2008, 09:26:46
Hallo Darosa, wenn Du Dich ärztlich beraten lassen möchtest, dann gehe aber bitte zu einem Arzt, der sich damit wirklich auskennt. Ich würde einen nehmen, der nicht nur Schulmed. macht, sondern auch Naturheilkunde und Homöopathie. Oder gehe zu einem wirklich gutem Heilpraktiker.  Viele Schulmed. haben mit Impfungen und Impfschäden leider wirklich keinen Plan (sorry, Hako, es ist nicht arrogant... ich kenne Ärzte, die das wirklich zugeben und ich habe das leider auch wirklich so erlebt) ...viele labern nur die Werbesprüche der StIKo nach.

Was ich gelesen habe, mir auch einleuchtend ist und was ich ohne medizinische Fachbegriffe ( also Hako, bitte weghören!) weitergeben kann ist, dass es eben besonders schlecht ist, wenn sich das Immunsystem mit den Impfvieren noch auseinandersetzen muss und dann zusätzlich noch etwas dazukommt, was Ihr Euch dort einfangen könntet. Das scheint mir sehr einleuchtend, es ist eine doppelte Belastung für das Immunsystem und das kann dann zu viel sein...gerade für ein Kleinkind...ich erinnere mich da immer wieder an die Ausführungen und Bilder von Dr. Gerhard Buchwald bezügl. der Pocken...es sind eben gerade die frisch geimpften draufgegangen, die ungeimpften oder die, bei denen die Impfung lange zurück lag, haben überlebt. In die Inkubationszeit hineinimpfen, ist das Schlimmste, was man machen kann!

Ich an Deiner Stelle, würde schauen, ob Euer Immunsystem wirklich gerade gut ist, ihr kerngesund seid...auf gesunde Nahrung achten und dort eben auf Hygiene achten...kein unabgekochtes Wasser, kein Eis, keine Eiswürfel im Getränk.
Ich war vor 3 Jahren auch mit meinen (damals noch 2) Kindern 5Jh und 8Jh in Ägypten (ungeimpft) und die Anlage war gepflegt, alles sauber, es ist keinem von uns und von denen, die auch dort waren etwas passiert...deshalb bitte nicht zu viel Panik machen...

Hoffentlich kannst Du die Reise vor lauter Angst auch noch bissl genießen!
Ich drück Euch die Daumen, daß Ihr alle gesund wieder kommt.
LG
Kat
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: thor74 am 22. Februar 2008, 09:28:18
Hallo Darosa,

habe da noch ein paar Tipps für Dich!

Bei ungewohnter Kost soll sich Kaiser Natron bewährt haben.
Es soll Durfällen und Völlegefühlen vorbeugen und den Magen beruhigen.

Mein Hausarzt sagte mir nach meinem Urlaub, dass LC 1 Kulturen gut für die Darmflora sein sollen und die Probleme mindern, was ungewohnte Speisen im Urlaub angeht.
Es ist wohl in Activia Joghurt und Actimell enthalten.
Da mann so etwas schlecht mit in den Urlaub nehmen kann frag doch mal in der Apotheke nach ob es das Zeugs auch in Pulverform oder ähnlichem gibt. Ich bin da  überfragt.
Kaiser Natron gibt es im Supermarkt, Reformhäusern oder Drogeriemärkten.

MfG
thor74
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: thor74 am 22. Februar 2008, 09:40:44
Hallo Liesa,

nix für ungut, aber als Impfritter würde ich eher die Ärzteschaft bezeichnen! ;)

MfG
thor74
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: kat am 22. Februar 2008, 09:51:27
...Klar gibt es diese Milchsäurebakterien als Pulver. Meine Ärztin sagte, dass man soviel Joghurt gar nicht essen könne, wie in dem Pulver drin ist und das wäre für einen Darmaufbau auch nötig. Das Pulver gibt es von Symbioflor, was sehr bekannt, aber etwas teurer ist...das selbe Pulver...es ist haargenau das selbe drin wie bei symbiolact.comp gibt es von nutrimmun, es heißt probiotik. Mein Kleiner hat 1/2 Jahr Kur Darmsanierung hinter sich...zumind. gehts ihm besser und er ist viel weniger krank.
Allerdings gehören zum richtigen Darmaufbau da noch die Tropfen dazu...also 3 Phasen: Pro symbioflor, Sym.1 und Sym.2

Aber das Pulver ist zur Stärkung des Immunsystems schon ok.

...ich schau mal wegen dem Link:
proBiotik® pur Pulver

Nahrungsergänzungsmittel mit fünf Kulturen probiotischer Bakterien.
Zum Erhalt der natürlichen Darmflora.


Zutaten
Maisstärke, Maltodextrin, 5 Kulturen probiotischer Bakterien.

1 Beutel enthält:
insgesamt 2 x 10^9 lebende probiotische Bakterien
Bifidobacterium bifidum 24,4%
Lactobacillus acidophilus 24,4%
Lactobacillus casei 24,4%
Lactococcus lactis 24,4%
Lactobacillus salivarius (als Ammenkeim) 2,4%

http://www.nutrimmun.de/web/produkte/produktedetail.php?id=1
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Gaston am 23. Februar 2008, 02:19:17
thor74 schrieb:
Zitat


Vorsichtig war ich auch auf den Toiletten ausserhalb des Schiffes bzw. des Hotels wegen der Hepatitisgefahr.
Hatte Desinfektionstücher mit und bin nur wenn absolut nötig auf Toilette gegangen.
Wenn möglich nicht hinsetzen!



Hallo thor,
das ist so ne Sache mit den angeblichen Hepatitis-Viren...ich gehöre bekanntlich hier zu den Virus-Skeptikern, schon mal was davon gehört? Jedenfalls hab ich grad ein wenig gestöbert in einem Hepatitis-Forum http://lumed.de/c/cgi/cib/forums.cgi?forum=3 , und mein Verdacht hat sich bestätigt: Alle Betroffenen sind entweder (Ex-)Alkoholiker, (Ex-)Drogensüchtige, homosexuell (evtl. Popperskonsumenten) oder bekamen Bluttransfusionen. Und eine Hep-Impfung als Auslöser ist auch nicht unwahrscheinlich B)  
Fazit: Für diese Leberentzündungen brauchts keine Viren, daher sind auch die Hep-Impfungen sinnlos. Kurz gesagt: Man bekommt ne Hepatitis, wenn die Leber, unser Entgiftungsorgan, zu vielen \"Stressoren\" ausgesetzt ist, also Giften wie Alkohol. Auch andauernde Bluttransfusionen können aus bestimmten Gründen die Leber belasten, da benötigt man keine krankheitserregenden Viren als Verursacher.

Dein Beispiel mit den Toiletten..., wenn das alles so wäre mit diesen krankheitserregenden Hepatitis-Viren, dann müssten ja die Toiletten-Reinigungskräfte ziemlich häufig an Hep. erkranken. Ich bezweifle das aber. Im Gegenteil, manche Putzfrauen schützen sich überhaupt  nicht mit Handschuhen usw., und gehen bei Bedarf sogar mit dem ganzen Arm in die Kloschüssel um Fremdkörper zu beseitigen, war mal zu sehen vor ein paar Jahren bei einer TV-Doku. :woohoo:
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: thor74 am 23. Februar 2008, 14:06:51
Gaston schrieb:
Zitat
thor74 schrieb:
Zitat


Vorsichtig war ich auch auf den Toiletten ausserhalb des Schiffes bzw. des Hotels wegen der Hepatitisgefahr.
Hatte Desinfektionstücher mit und bin nur wenn absolut nötig auf Toilette gegangen.
Wenn möglich nicht hinsetzen!



Zitat
Hallo thor,
das ist so ne Sache mit den angeblichen Hepatitis-Viren...
ich gehöre bekanntlich hier zu den Virus-Skeptikern, schon mal was davon gehört? Jedenfalls hab ich grad ein wenig gestöbert in einem Hepatitis-Forum http://lumed.de/c/cgi/cib/forums.cgi?forum=3 , und mein Verdacht hat sich bestätigt: Alle Betroffenen sind entweder (Ex-)Alkoholiker, (Ex-)Drogensüchtige, homosexuell (evtl. Popperskonsumenten) oder bekamen Bluttransfusionen. Und eine Hep-Impfung als Auslöser ist auch nicht unwahrscheinlich B)  
Fazit: Für diese Leberentzündungen brauchts keine Viren, daher sind auch die Hep-Impfungen sinnlos. Kurz gesagt: Man bekommt ne Hepatitis, wenn die Leber, unser Entgiftungsorgan, zu vielen \"Stressoren\" ausgesetzt ist, also Giften wie Alkohol. Auch andauernde Bluttransfusionen können aus bestimmten Gründen die Leber belasten, da benötigt man keine krankheitserregenden Viren als Verursacher.

Dein Beispiel mit den Toiletten..., wenn das alles so wäre mit diesen krankheitserregenden Hepatitis-Viren, dann müssten ja die Toiletten-Reinigungskräfte ziemlich häufig an Hep. erkranken. Ich bezweifle das aber. Im Gegenteil, manche Putzfrauen schützen sich überhaupt  nicht mit Handschuhen usw., und gehen bei Bedarf sogar mit dem ganzen Arm in die Kloschüssel um Fremdkörper zu beseitigen, war mal zu sehen vor ein paar Jahren bei einer TV-Doku. :woohoo:




Hallo Gaston,

jetzt wo Du es sagst!
Habe schon mal davon gehört, das Viren eventuell nicht der Auslöser sind bzw. sein können.

Muß bezüglich dieser Materie noch ein paar Bücher welzen denke ich.
Mann lernt eben NIE aus.

Hatte es damals nur so gehandhabt, da ich es nicht besser wußte.:dry:

MfG
thor74
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Paprika am 24. Februar 2008, 08:35:15
Hallo Gaston, worunter fallen denn 50% der saudi-arabischen Schulkinder, Drogennutzer, Homosexuelle oder Alkoholiker?


Zitat
Prevalence of hepatitis A virus among Saudi Arabian children: A community-based study.
Al Rashed RS.


Department of Medicine, College of Medicine and KKUH, King Saud University, Riyadh, Saudi Arabia.

HAV is endemic in Saudi Arabia, with about 90% of the adult population having positive anti-HAV. A population-based survey of hepatitis B virus markers provided an opportunity to determine the age-related prevalence of anti-HAV among Saudi children and examine some of the factors that influence its transmission in the community. The overall prevalence of anti-HAV is 52.4% of 4375 children tested. There was no significant difference in HAV prevalence between males and females (51.3% vs 53.5%). The age-specific rates, which were similar in both sexes, indicated the lowest rate in infants with a steady increase in the older age group. There was a marked regional variation in anti-HAV prevalence, the Eastern region showing the lowest prevalence (38.4%), while the Northwestern region showed the highest prevalence (67%). In nearly all the regions, rural inhabitants had a higher prevalence than urban residents. Socioeconomic factors had a significant correlation with the prevalence of anti-HAV, with the level of education of parents having the strongest influence on HAV prevalence. The high overall HAV prevalence in children confirms that Saudi Arabia is endemic for HAV infection, despite the recent improvement in the socioeconomic standards of its population. The pattern of HAV may be changing in Saudi Arabia as the prevalence has dropped in the Central province compared to previous reports. The need for the introduction of hepatitis A vaccination will be determined in the future definition of HAV epidemiology in Saudi Arabia.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Hako am 25. Februar 2008, 09:26:14
Paprika schrieb:
Zitat
Hallo Gaston, worunter fallen denn 50% der saudi-arabischen Schulkinder, Drogennutzer, Homosexuelle oder Alkoholiker?


Zitat
Prevalence of hepatitis A virus among Saudi Arabian children: A community-based study.
Al Rashed RS.


Department of Medicine, College of Medicine and KKUH, King Saud University, Riyadh, Saudi Arabia.

HAV is endemic in Saudi Arabia, with about 90% of the adult population having positive anti-HAV. A population-based survey of hepatitis B virus markers provided an opportunity to determine the age-related prevalence of anti-HAV among Saudi children and examine some of the factors that influence its transmission in the community. The overall prevalence of anti-HAV is 52.4% of 4375 children tested. There was no significant difference in HAV prevalence between males and females (51.3% vs 53.5%). The age-specific rates, which were similar in both sexes, indicated the lowest rate in infants with a steady increase in the older age group. There was a marked regional variation in anti-HAV prevalence, the Eastern region showing the lowest prevalence (38.4%), while the Northwestern region showed the highest prevalence (67%). In nearly all the regions, rural inhabitants had a higher prevalence than urban residents. Socioeconomic factors had a significant correlation with the prevalence of anti-HAV, with the level of education of parents having the strongest influence on HAV prevalence. The high overall HAV prevalence in children confirms that Saudi Arabia is endemic for HAV infection, despite the recent improvement in the socioeconomic standards of its population. The pattern of HAV may be changing in Saudi Arabia as the prevalence has dropped in the Central province compared to previous reports. The need for the introduction of hepatitis A vaccination will be determined in the future definition of HAV epidemiology in Saudi Arabia.



Interessant. 90% der saudiarabischen Bevölkerung müssten wegen Alkoholmißbrauch, Homosexualität oder Drogenkonsum hingerichtet werden, wenn die Viren\"skeptiker\" recht hätten und diese Faktoren die Hauptursache für Hepatitis sind.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: kat am 25. Februar 2008, 09:43:47
Was Gaston schreibt...da ist sicher was dran!

Buch: http://www.amazon.de/Virus-Wahn-Torsten-Engelbrecht/dp/3891891474/ref=pd_bbs_sr_1?ie=UTF8&s=books&qid=1203928856&sr=8-1

...dieses Buch wurde mir u.a. von einem impfkritischen Arzt empfohlen! Habe schon mal kurz reingelesen, es ist gut geschrieben...aus Zeitgründen konnt ich es leider noch nicht richtig lesen.

Viele Grüße
Kat
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Hako am 25. Februar 2008, 09:59:47
kat schrieb:
Zitat
Was Gaston schreibt...da ist sicher was dran!

Buch: http://www.amazon.de/Virus-Wahn-Torsten-Engelbrecht/dp/3891891474/ref=pd_bbs_sr_1?ie=UTF8&s=books&qid=1203928856&sr=8-1

...dieses Buch wurde mir u.a. von einem impfkritischen Arzt empfohlen! Habe schon mal kurz reingelesen, es ist gut geschrieben...aus Zeitgründen konnt ich es leider noch nicht richtig lesen.

Viele Grüße
Kat


Willkommen in der Welt der Verschwörungstheoretiker.

AIDS gibt es gar nicht, HIV sowieso nicht. Hepatitis C ist eine Erfindung.

Viel Spaß damit!


Sorry, wenn ihr euch solcher Quellen bedent ist euch nicht zu helfen.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Liesa am 25. Februar 2008, 10:03:16
Ich hab\'s so ziemlich komplett gelesen; weiß aber nicht, was ich davon halten soll.

Noch immer habe ich keine plausible Antwort, wie diese \"Virusleugner\":)  Ansteckung bzw. (auch nur eine kleine Familien-)Epidemie erklären.

Klar ist mir nur, dass sich nicht jeder ansteckt, der mit den \"Viechern\" :woohoo:  :X :X :pinch: in Kontakt gerät, und dass man da auch jenseits der Impfungen viiiiel machen kann/ machen könnte.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Liesa am 25. Februar 2008, 10:07:02
Hakolein, bittebitte ein paar Infos über die Autoren - weiß nix über die.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Nessie am 25. Februar 2008, 10:38:02
Gaston schrieb:
Zitat
thor74 schrieb:
Zitat


Vorsichtig war ich auch auf den Toiletten ausserhalb des Schiffes bzw. des Hotels wegen der Hepatitisgefahr.
Hatte Desinfektionstücher mit und bin nur wenn absolut nötig auf Toilette gegangen.
Wenn möglich nicht hinsetzen!



Hallo thor,
das ist so ne Sache mit den angeblichen Hepatitis-Viren...ich gehöre bekanntlich hier zu den Virus-Skeptikern, schon mal was davon gehört? Jedenfalls hab ich grad ein wenig gestöbert in einem Hepatitis-Forum http://lumed.de/c/cgi/cib/forums.cgi?forum=3 , und mein Verdacht hat sich bestätigt: Alle Betroffenen sind entweder (Ex-)Alkoholiker, (Ex-)Drogensüchtige, homosexuell (evtl. Popperskonsumenten) oder bekamen Bluttransfusionen. Und eine Hep-Impfung als Auslöser ist auch nicht unwahrscheinlich B)  
Fazit: Für diese Leberentzündungen brauchts keine Viren, daher sind auch die Hep-Impfungen sinnlos. Kurz gesagt: Man bekommt ne Hepatitis, wenn die Leber, unser Entgiftungsorgan, zu vielen \"Stressoren\" ausgesetzt ist, also Giften wie Alkohol. Auch andauernde Bluttransfusionen können aus bestimmten Gründen die Leber belasten, da benötigt man keine krankheitserregenden Viren als Verursacher.

Dein Beispiel mit den Toiletten..., wenn das alles so wäre mit diesen krankheitserregenden Hepatitis-Viren, dann müssten ja die Toiletten-Reinigungskräfte ziemlich häufig an Hep. erkranken. Ich bezweifle das aber. Im Gegenteil, manche Putzfrauen schützen sich überhaupt  nicht mit Handschuhen usw., und gehen bei Bedarf sogar mit dem ganzen Arm in die Kloschüssel um Fremdkörper zu beseitigen, war mal zu sehen vor ein paar Jahren bei einer TV-Doku. :woohoo:


Hallo Ihr Lieben,

also soviel B12 kann man mir im Leben nicht infundieren, dass ich einen solchen Schwachsinn ertragen kann!

Das ist noch nicht einmal Unfug, das hier geht gar nicht!

Lieber Gaston,

mal abgesehen davon, dass ich die Viren - gibts - nicht - Verschwörungstheorie schon für Schwachsinn pur halte,
hast Du vielleicht mal gehört, dass es mehrere UNTERSCHIEDLICHE Hepatitis - Erreger gibt?

Hep A ist der typische \"Urlaubskeim\", gern mal im Wasser oder auf dem Salat... dagegen kann man impfen
Meistens verheilt er aber auch auch ohne GROSSE Komplikationen, leider nicht bei allen.

Übrigens zu den Toilettenfrauen... Einmal Hep A bringt lebenslange Imunität (wie meist die Impfung auch...)

Hep B ist ein Virus, welches durch Körperflüssigkeiten übertragen wird. Die Leberentzündung ist einiges schlimmer als Hep A, heilt aber auch oft noch relativ glimpflich aus, manche Patienten werden auch Dauerausscheider, damit wären manche Jobs (Lebensmittel...) sozusagen \"gegessen\".
Mit Impfung wäre das nicht passiert, denn diese ist ebenfalls möglich.

Hep C -leider keine Impfung möglich- verläuft irendwann immer tödlich, weil die Leberzhirrose bestimmt kommt.
Das Virus wird ebenfalls durch Körperflüssigkeiten übertragen.

Desweiteren gibt es noch einige Hep - Varianten mehr, die aber normalerweise keine große Rolle spielen.

Den Virusleugnern möchte ich anbieten, geht doch mal (ungeschützt) in ein Krankenhaus und pflegt ein paar Ebola - Opfer.
Schade nur, dass Ihr mir dann höchstwahrscheinlich nix mehr über den Infektionsweg erzählen könnt.

Und sorry, Ihr wisst, dass ich auch intolerant sein kann (und es liegt nicht am B12 :o)   ), aber so was kann ich nicht stehen lassen. Das hat auch nix mit Impfungen zu tun.

Ich arbeite jeden Tag mit Antikörpern gegen diverse Infektionskrankheiten. Sie sind hochspezifisch.

LG, Nessie
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: JimPansen am 25. Februar 2008, 11:13:32
Hako schrieb:
Zitat
Willkommen in der Welt der Verschwörungstheoretiker.

AIDS gibt es gar nicht, HIV sowieso nicht.

Hey, nicht die (verschwörungstheoretischen) Tatsachen verdrehen:
AIDS gibt es, HIV auch. Aber HIV ist ungefährlich und nicht die Ursache für AIDS. ;)

MfG
Jim
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Nessie am 25. Februar 2008, 16:17:45
JimPansen schrieb:
Zitat
Hako schrieb:
Zitat
Willkommen in der Welt der Verschwörungstheoretiker.

AIDS gibt es gar nicht, HIV sowieso nicht.

Hey, nicht die (verschwörungstheoretischen) Tatsachen verdrehen:
AIDS gibt es, HIV auch. Aber HIV ist ungefährlich und nicht die Ursache für AIDS. ;)

MfG
Jim


Jim, mach mich bitte nicht schwach - hier (in diesem Threat) steht eh schon so viel Bockmist...

Büddde!!

LG,Nessie

Edit: \"in diesem Threat\" eingefügt um Missverständnissen vorzubeugen...
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Paprika am 26. Februar 2008, 08:45:20
JimPansen schrieb:
Zitat
Hako schrieb:
Zitat
Willkommen in der Welt der Verschwörungstheoretiker.

AIDS gibt es gar nicht, HIV sowieso nicht.

Hey, nicht die (verschwörungstheoretischen) Tatsachen verdrehen:
AIDS gibt es, HIV auch. Aber HIV ist ungefährlich und nicht die Ursache für AIDS. ;)

MfG
Jim


Ich soll Dir was von einem an HIV erkrankten Bekannten von mir bestellen:

[size=8]Arschloch[/size]


Aber das war sicher nur ein Spaß von Dir, gelle?
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Liesa am 26. Februar 2008, 08:53:06
Nee, dass hatter nicht verdient, der Jim.

Dass es Ungereimtheiten/ Unwägbarkeiten bezgl. AIDS gibt, ist doch wohl unbestritten? M. W. waren beispielsweise die Prognosen zumindest für unsere europäischen Gefilde ERHEBLICH desolater, als die Wirklichkeit im Moment aussieht.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Nessie am 26. Februar 2008, 09:08:06
Liesa schrieb:
Zitat
Nee, dass hatter nicht verdient, der Jim.

Dass es Ungereimtheiten/ Unwägbarkeiten bezgl. AIDS gibt, ist doch wohl unbestritten? M. W. waren beispielsweise die Prognosen zumindest für unsere europäischen Gefilde ERHEBLICH desolater, als die Wirklichkeit im Moment aussieht.


Hallo Ihr Lieben :o)

Wenn ich Dich richtig verstehe, Liesa, dann meinst Du dass eigentlich VIEL mehr Menschen an AIDS (infolge von HIV) sterben müßten als sie es tun?

Vielleicht liegt die Besserung an den (bösen Chemie-) Medis die Infizierte heute frühzeitig bekommen, um die AIDS - Erkrankung so lange wie möglich zu unterdrücken?
Vielleicht adaptiert sich der menschl. Körper ja auch gerade an das Virus...

Warum es Zweifel am Erkrankungsweg geben soll verstehe ich nicht.

LG, Nessie
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Liesa am 26. Februar 2008, 09:58:36
Nessie schrieb:
Zitat


Wenn ich Dich richtig verstehe, Liesa, dann meinst Du dass eigentlich VIEL mehr Menschen an AIDS (infolge von HIV) sterben müßten als sie es tun?


Nein, nein, so war\'s eigentlich nicht gemeint ... \"sterben müssten\" ist in meinem Wortschatz - in solchen Zusammenhängen - eher nicht \"vorhanden\". Es ging mir mehr um die Zahl der Infizierten/ der Infektionen. Wenn ich mich recht erinnere, klang das um 1990 noch anders, da war - aus welchen Gründen auch immer - ziemliche Panik angesagt.
 
Oder, was mir immer so komisch vorkommt - es klingt für mich geradezu rassistisch, wenn immer wieder mal auf die (promiskuitive) Lebensweise \"der\" Afrikaner hingewiesen wird ...
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Nessie am 26. Februar 2008, 10:37:48
Liesa schrieb:
Zitat
Nessie schrieb:
Zitat


Wenn ich Dich richtig verstehe, Liesa, dann meinst Du dass eigentlich VIEL mehr Menschen an AIDS (infolge von HIV) sterben müßten als sie es tun?


Nein, nein, so war\'s eigentlich nicht gemeint ... \"sterben müssten\" ist in meinem Wortschatz - in solchen Zusammenhängen - eher nicht \"vorhanden\". Es ging mir mehr um die Zahl der Infizierten/ der Infektionen. Wenn ich mich recht erinnere, klang das um 1990 noch anders, da war - aus welchen Gründen auch immer - ziemliche Panik angesagt.
 
Oder, was mir immer so komisch vorkommt - es klingt für mich geradezu rassistisch, wenn immer wieder mal auf die (promiskuitive) Lebensweise \"der\" Afrikaner hingewiesen wird ...


Hallo Liesa,

sorry, da hatte ich Dich falsch verstanden.

Aber es ist doch schon so, dass hier in den 80/90ern noch massiv \"Werbung\" für Kondome gemacht wurde. Ich denke, dass viele Kiddies das schon in der Schule lernen. Und die Erwachsenen kriegen die Info in jeder Zeitung...

Aber man hat auch gesehen, dass der Umgang mit HIV laxer wird - die Ansteckungen steigen wieder an.

Was \"die\" Afrikaner angeht, gibt es sie wahrscheinlich genausowenig wie \"die\" Europäer...
ABER: Sorry, wenn das rasistisch ist: in vielen Afrikanischen Kulturen herrschen auch noch seltsame Gebräuche... Das das Entjungfern vor HIV schützen soll, z.B.
Da vergreifen sich immer wieder Männer an Säuglichen, weil eine 4 jährige möglicherweise nicht mehr schützt...

Das ist schon krass. Dazu kommt noch dass in anderen afrikanischen Gebieten (Elfenbeiküste?) die kath. Kirche mitmischt und Kondome verbietet...

Mich wundert da gar nix mehr.

LG, Nessie - die nicht so rassistisch ist, wie sich das leider ließt
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Liesa am 26. Februar 2008, 11:21:43
Nein, liebe Nessie, Du warst selbstverständlich nicht gemeint, sondern eben diese Berichterstattung - von der ich eben überhaupt nicht abschätzen kann, ob sie der Wirklichkeit entspricht (d. h. ob nicht wenige Fälle aufgebauscht werden etc.). Hinsichtlich der kath. Kirche muss man den offiziellen Klerus schon deutlich von der \"Basis\" im Alltag unterscheiden.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: kat am 26. Februar 2008, 12:01:15
Zitat
Hako schrieb zu Jim:
Ich soll Dir was von einem an HIV erkrankten Bekannten von mir bestellen:

Arschloch



Sorry Hako...es gibt da im Gegenzug leider auch Mütter impfgeschädigter Kinder (auch totgeimpfter Kinder!), die zu Dir gern Arschloch oder noch was ganz anderes sagen würden!!
Das war unter aller Kanone, finde ich !

Was Jim schrieb, hat er sich nicht ausgedacht...man kann es in gewisser Literatur lesen, also beschimpfe ihn nicht!
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Nessie am 26. Februar 2008, 12:46:50
Liesa schrieb:
Zitat
Nein, liebe Nessie, Du warst selbstverständlich nicht gemeint, sondern eben diese Berichterstattung - von der ich eben überhaupt nicht abschätzen kann, ob sie der Wirklichkeit entspricht (d. h. ob nicht wenige Fälle aufgebauscht werden etc.). Hinsichtlich der kath. Kirche muss man den offiziellen Klerus schon deutlich von der \"Basis\" im Alltag unterscheiden.


Hallo Liesa,

ich hatte natürlich auch die Amtskirche gemeint :o)

Aber ich verstehe ehrlich gesagt auch immer noch nicht, warum man sich in Deutschland über (vielleicht?) 2.500 AIDS-Tote im Jahr aufregt, wenn 5.000 - 10.000 Grippetote \"normal\" sind...:(

Aber AIDS ist nunmal DAS Panikwort des letzten Jahrhunderts, das braucht man schon fast nix aufzubauschen...

LG, NEssie
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Hako am 26. Februar 2008, 12:57:45
kat schrieb:
Zitat
Zitat
Hako schrieb zu Jim:
Ich soll Dir was von einem an HIV erkrankten Bekannten von mir bestellen:

Arschloch



Sorry Hako...es gibt da im Gegenzug leider auch Mütter impfgeschädigter Kinder (auch totgeimpfter Kinder!), die zu Dir gern Arschloch oder noch was ganz anderes sagen würden!!
Das war unter aller Kanone, finde ich!


Wenn du da keinen Unterschied siehst tuts mir leid.



Zitat
Was Jim schrieb, hat er sich nicht ausgedacht...man kann es in gewisser Literatur lesen, also beschimpfe ihn nicht!


Es handelt sich um die Aussenseiterideen irgendwelcher Freaks die sich fern jeder Realität wichtig machen wollen. Genau deshalb schreiben sie nicht in Fachzeitschriften sondern für den Populärmarkt. Da müssen sie nichts beweisen und sich keinerlei wissenschaftlichen Überprüfung unterziehen.

Da kommen dann die abstrusesten Theorien heraus die dann nur noch dem Laienpublikum mit schönen Worten verkautf werden müssen. Und schon ist ein thema angeblich \"umstritten\"
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Liesa am 26. Februar 2008, 13:13:35
Na ja, Hako, ich mache da keinen Unterschied zwischen Virenleugnern und Impfschadenleugnern, außer demjenigen, dass sie aus verschiedenen \"Ecken\" kommen.

Frag mal Miri, wie man sich mit impfgeschädigtem Kind fühlt.

- Ach nee, stimmt ja, so was willste ja gar nicht wissen.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Hako am 26. Februar 2008, 13:36:58
Liesa schrieb:
Zitat
Na ja, Hako, ich mache da keinen Unterschied zwischen Virenleugnern und Impfschadenleugnern, außer demjenigen, dass sie aus verschiedenen \"Ecken\" kommen.

Frag mal Miri, wie man sich mit impfgeschädigtem Kind fühlt.

- Ach nee, stimmt ja, so was willste ja gar nicht wissen.



Leugne ich Impfschäden? Ich denke nicht.Ich möchte nur das auch nur das als Impfschaden geführt wird was auch tatsächlich einer ist.

Was machen Virenleugner? Die stellen sich gegen einen glasklare wissenschaftliche Tatsache um eine seltsame Ideologie zu verbreiten. Die leugnen das eindeutig offensichtliche.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: kat am 26. Februar 2008, 13:49:34
Hako, mich hat nur das Schimpfwort gestört!
Jeder hier im Forum hat seine positiven und negativen Erfahrungen mit der einen Seite und mit der anderen...und daraus hat jeder seine Haltung/Einstellung entwickelt. ...sicher ist man dabei auch sehr oft emotional...besonders wenn es mit viel Leid verbunden ist.
Daher muss man da etwas toleranter sein.

Ich gehe doch auch nicht zu der Impfärztin und betitle sie mit Schimpfwörtern oder rufe bei Glaxo (Hersteller von Infanrix) an und mach die Mitarbeiter runter...geschweige denn, was ich den Machenschaftlern bei der StIKo alles gern an den Kopf hauen würde...

...hm, gehört ja nicht hierher zum Rat wegen der Ägyptenreise...zeigt aber vielleicht, daß jeder für sich allein am Ende (vielleicht auch etwas aus dem Bauch heraus) die eigene Entscheidung treffen muss...also auch wem er glaubt und wem nicht...denn jeder selbst muss dann mit den ev. Konsequenzen  leben...wenn\'s daneben geht, bekommst Du von keinem was!

Deshalb besser vorher informieren...von der Sichtweise/Theorie der StIKo war ich über die Kinderärztin  gut informiert, nur hatte ich die Impfschaden.info seite nicht gekannt, mein Fehler!
Viele Grüße
Kat
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Hako am 26. Februar 2008, 14:33:16
kat schrieb:
Zitat
Hako, mich hat nur das Schimpfwort gestört!


Die Virenleugner sagen dass die Krankheiten durch einen \"unsteten Lebenswandel\" hervorgerufen werden, Homosexualität, Drogen, Alkohol etc.

Mein Bekannter hat seinen HIV aus einer Blutkonserve.


Ich warte auch immer noch darauf dass mir die Virenleugner erklären warum 90% der saudiarabischen Bevölkerung (5ß% der Schulkinder) Hepatitis A-positiv sind, wenn das doch angeblich nur durch den oben beschriebenen unsteten Lebenswandel zustandekommen soll.

Auf diese Art Lebenswandel steht in Saudi-Arabien u.U. die Todesstrafe! Und trotzdem ist das so verbreitet? Warum sind ausgerechnet in den Ländern die am strengsten mit dieser Art Lebenswandel umgehen die Hepatitis-raten so hoch und im viel liberaleren geimpften Westen so niedrig?
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: JimPansen am 26. Februar 2008, 22:12:26
\"Hapriko\" schrieb:
Zitat

Ich soll Dir was von einem an HIV erkrankten Bekannten von mir bestellen:

Arschloch

Aber das war sicher nur ein Spaß von Dir, gelle?

Kein Spaß. Ich habe nur klargestellt, dass es unter Verschwörungstheoretikern nur sehr wenige \"Virenleugner\" gibt.
Meines Erachtens sieht die Mehrzahl es eher wie Lanka, nämlich dass Viren zwar existieren, aber eben nicht um uns zu schaden. Ich habe weder eine Wertung diesbezüglich abgegeben (sollte am Smiley ersichtlich gewesen sein), noch kann ich was für die Krankheit deines Bekannten. Zum Arschloch sage ich gleich noch was.

Zitat
Mein Bekannter hat seinen HIV aus einer Blutkonserve.

Darf man fragen woran er gemerkt hat, dass er AIDS hat?
Vom Nutzen von Blutkonserven bin ich übrigens auch nicht sehr überzeugt.

Zitat
Ich warte auch immer noch darauf dass mir die Virenleugner erklären warum 90% der saudiarabischen Bevölkerung (5ß% der Schulkinder) Hepatitis A-positiv sind, wenn das doch angeblich nur durch den oben beschriebenen unsteten Lebenswandel zustandekommen soll.

Auf diese Art Lebenswandel steht in Saudi-Arabien u.U. die Todesstrafe! Und trotzdem ist das so verbreitet? Warum sind ausgerechnet in den Ländern die am strengsten mit dieser Art Lebenswandel umgehen die Hepatitis-raten so hoch und im viel liberaleren geimpften Westen so niedrig?

Schätze mal das liegt daran, dass Hep.A überhaupt nicht durch \"rumhuren\" übertragen wird, sondern über kontaminiertes Essen. Sofern die Saudis keine besondere Vorliebe für \"Natursekt und Kaviar\" (Todestrafe, schätze ich mal?) haben ist die naheliegendste Erklärung für Hep.A einfach, dass sie es mit der Hygiene nicht so genau nehmen. Aufs Händwaschen-Vergessen steht dort keine Todesstrafe, oder?

Davon abgesehen ist Hep.A die unproblematischste Virushepatitis. Die gefährlichere Hep.B wird aber tatsächlich u.a. durch \"unsteten Lebenswandel\" übertragen.

MfG
Jim
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Paprika am 27. Februar 2008, 08:29:05
JimPansen schrieb:
Zitat

Meines Erachtens sieht die Mehrzahl es eher wie Lanka, nämlich dass Viren zwar existieren, aber eben nicht um uns zu schaden.




Zitat
Schätze mal das liegt daran, dass Hep.A überhaupt nicht durch \"rumhuren\" übertragen wird, sondern über kontaminiertes Essen. Sofern die Saudis keine besondere Vorliebe für \"Natursekt und Kaviar\" (Todestrafe, schätze ich mal?) haben ist die naheliegendste Erklärung für Hep.A einfach, dass sie es mit der Hygiene nicht so genau nehmen. Aufs Händwaschen-Vergessen steht dort keine Todesstrafe, oder?

Zitat
Davon abgesehen ist Hep.A die unproblematischste Virushepatitis. Die gefährlichere Hep.B wird aber tatsächlich u.a. durch \"unsteten Lebenswandel\" übertragen.


Also gibt es Virushepatitiden? Und die schaden laut Lanka nicht?
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: JimPansen am 27. Februar 2008, 20:00:05
Paprika schrieb:
Zitat
Also gibt es Virushepatitiden?

So sagt man. Ich persönlich habe allerdings noch keine gesehen (übrigens auch noch keine Viren) und muss mir daher überlegen welchen Berichten ich glaube und welchen nicht.

Zitat
Und die schaden laut Lanka nicht?

Keine Ahnung was Lanka von Hepatitis hält.
Hep.A schadet jedenfalls in den meisten Fällen nicht. Das sagen jedenfalls Wikipedia und 90% der Saudis.

MfG
Jim

PS: Was ist jetzt eigentlich mit den Blutkonserven und dem HIV?
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Gaston am 27. Februar 2008, 21:43:42
hier gehts ja mal wieder rund...

Nessie schrieb:
Zitat


hast Du vielleicht mal gehört, dass es mehrere UNTERSCHIEDLICHE Hepatitis - Erreger gibt?



Erreger oder Antikörper?

Das Problem mit den angeblichen Krankheitserregern ist: Es fehlt an einem direktem Nachweis nach den klassischen Regeln der Virologie. z.B bei HIV=AIDS, hier sollten wir vielleicht jemand wie Prof. Heinz Sänger zitieren (Dr. rer.nat., Diplom-Biologe, Professor für Molekularbiologie und Virologie a.D., emeritierter Direktor der ehemaligen Abteilung Viroidforschung des Max-Planck-Institutes für Biochemie in Martinsried bei München)...http://aids-kritik.de/aids/saenger/Saenger-Leserbrief.html

Zitat
Der HIV-Nachweis sowohl mit Hilfe der Polymerase-Kettenreaktion (PCR) als auch die Protein-orientierten HIV-Nachweise (ELISA und Western blot) sind völlig unzuverlässig, weil sie bisher nicht mit virusspezifischen Komponenten standardisiert wurden. Die hochempfindliche PCR weist sog. retrovirale zelleigene Sequenzen nach und wird selbst von ihrem Erfinder, dem Nobelpreisträger Kary Mullis, als völlig ungeeignet für einen HIV-Nachweis bezeichnet, weil das Virus fehlt.

:blink:

Zitat
Den Virusleugnern möchte ich anbieten, geht doch mal (ungeschützt) in ein Krankenhaus und pflegt ein paar Ebola - Opfer.


Ebola...was weisst du schon über Ebola? Auch hier wieder: Auf der einen Seite ein angebliches Virus-Konstrukt, ohne wissenschaftlichen Beweis, oder die andere Variante, das Kaschieren der Folgen von Impfexperimenten (oder sonstwelche verbrecherischen Experimente) bei afrikanischen Hepatitis-Patienten, bei denen dann deren Leber endgültig den Geist aufgeben hat und die dann aus allen Löchern bluten...die Krankheitsmacher waren auch hier wieder am Werk

Zitat
Ich arbeite jeden Tag mit Antikörpern gegen diverse Infektionskrankheiten. Sie sind hochspezifisch.


Ausser Antikörper könnt ihr doch nix vorweisen...Lebensfremde tierquälerische Petrischalen-Labortrickserei, in Sinne der Auftraggeber, der Pharmaindustrie, mit völliger Ignoranz gegenüber den wirklichen Krankheitsursachen.

Genauso ein Märchen die 10.000 Grippetoten! Kein Mensch kennt jemand der an Grippe gestorben ist, aber jährlich sollen tausende daran sterben! Hier findet auch wieder ein alljährlicher Riesenbetrug statt, bezeichnend für die globale Medizin-Mafia:
Die angeblichen Grippetoten entsprechen genau den Todeszahlen der MRSA-Pneumonien, es sind in Wirklichkeit die Pneumonie-Sterbefälle, genauer gesagt nosokomiale (=im Krankenhaus erworbene) MRSA-Pneumonie! Um die skandalösen hygenischen Zustände in manchen deutschen Krankenhäusern zu kaschieren, und um gleichzeitig die Grippe-Impfung zu bewerben seitens der Pharmaindustrie, der Apotheker und Ärzteschaft, werden hier diese MRSA-Pneumonie-Opfer als Grippetote dargestellt! Wieso greift das nicht endlich mal ein kritischer Journalist auf und bringt das an die Öffentlichkeit?

Lassen wir mal ein paar Fakten sprechen (etwas was der STIKO fremd ist): Laut offizieller Gesundheitsberichterstattung des Bundes (www.gbe-bund.de ) sind es jährlich 100-200, manchmal 400-500, aber in manchen Jahren sogar unter 100 Grippetote. Damit lässt sich natürlich keine Impfwerbung machen!

Und im übrigen:
AIDS (erworbenes Immunschwäche-Syndrom) bwz. deren Manifestation in Form von  opportunistischen Infektionen oder bösartigen Neubildungen ist nachweisbar heilbar, (siehe www.helferzelle.de ) allerdings wird dies kaum möglich sein allein mit der Hilfe der HIV-Schwerpunktmediziner der Schulmedizin, weil die sich typischerweise überhaupt nicht um die Ursachen schweren, sondern brachiale Symptom-Kurierei betreiben, mit ihren üblichen quacksalberischen Methoden, im Sinne der Pharmaindustrie. Das Tragische an der Sache ist: Die Pharmamafia macht mit Aids MilliardenProfite, hat schon Millionen Leute zu Tode vergiftet, und der einzige Therapeut der Welt, der Aidspatienten in Wirklichkeit heilen kann, muss ums Überleben kämpfen :angry: Allerdings halte ich eine Kombitherapie (im Gegensatz zu meiner früheren Meinung) bei Patienten mit sehr wenigen Helferzellen durchaus für angebracht, allerdings immer im Rahmen einer komplementären Behandlung. (Allerdings ist der Großteil nicht Kassenleistung...:angry: )
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: kat am 28. Februar 2008, 09:50:01
Beifall Gaston!
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Nessie am 28. Februar 2008, 13:19:34
Hallo Ihr Lieben,

ich habe jetzt einige Zeit überlegt, ob es sich überhaupt noch lohnt hier noch mitzudiskutieren.
Eigentlich habe ich keine Lust mich beleidigen zu lassen.
Vor allem nicht von jemanden, der offensichtlich Verschwörungstheorien nachhängt.

Zitat
Gaston schrieb:
Erreger oder Antikörper?


Gaston, Erreger.
Antikörper für Hepatitis gibt es mehr als Du vermutest, alleine HBs, HBc, HB-IgM.

Wie sonst kann man die verschiedenen Erscheinungsbilder der Virushepatitis sonst erklären? Liegts daran, das ein Patient schlechter drauf war als der andere? Hat das Karma versagt?

Zitat
Gaston schrieb:

Das Problem mit den angeblichen Krankheitserregern ist: Es fehlt an einem direktem Nachweis nach den klassischen Regeln der Virologie. z.B bei HIV=AIDS, hier sollten wir vielleicht jemand wie Prof. Heinz Sänger zitieren (Dr. rer.nat., Diplom-Biologe, Professor für Molekularbiologie und Virologie a.D., emeritierter Direktor der ehemaligen Abteilung Viroidforschung des Max-Planck-Institutes für Biochemie in Martinsried bei München)...http://aids-kritik.de/aids/saenger/Saenger-Leserbrief.html


ich habe ja nie behauptet, das HIV=AIDS ist.
AIDS ist eine Folgeerkrankung der HIV-Infektion. Kleiner Unterschied.

Mich juckt auch überhaupt nicht, was irgendein emeritierter Prof zu diesem Thema sagt.
Wenn man lange genug sucht findet man bestimmt auch einen Prof der das Gegenteil behauptet - vielleicht ist der sogar jünger und hat zum Thema PCR auch vielmehr zu sagen...

Zitat
Der HIV-Nachweis sowohl mit Hilfe der Polymerase-Kettenreaktion (PCR) als auch die Protein-orientierten HIV-Nachweise (ELISA und Western blot) sind völlig unzuverlässig, weil sie bisher nicht mit virusspezifischen Komponenten standardisiert wurden.


Ich weiß ja nicht, WANN der alte Herr das gesagt hat, aber in unserer Firma werden schon lange HIV- Bruchstücke zum Erregernachweis benutzt...

Zitat
Der HIV-Nachweis sowohl mit Hilfe der Polymerase-Kettenreaktion (PCR) als auch die Protein-orientierten HIV-Nachweise (ELISA und Western blot) sind völlig unzuverlässig, weil sie bisher nicht mit virusspezifischen Komponenten standardisiert wurden. Die hochempfindliche PCR weist sog. retrovirale zelleigene Sequenzen nach und wird selbst von ihrem Erfinder, dem Nobelpreisträger Kary Mullis, als völlig ungeeignet für einen HIV-Nachweis bezeichnet, weil das Virus fehlt.


Auch die PCR hat sich weiterentwickelt :o) Stell Dir vor.
Man nimmt einfach VIRUSSPEZIFISCHE Bruchstücke und schon ist das Problem erledigt. In Zeiten von Sequenzierung und Vergleich per Computer alles kein Problem mehr.

WIE ALT SIND DEINE ZITATE??

Zitat
Gaston schrieb:

Zitat
Den Virusleugnern möchte ich anbieten, geht doch mal (ungeschützt) in ein Krankenhaus und pflegt ein paar Ebola - Opfer.


Ebola...was weisst du schon über Ebola? Auch hier wieder: Auf der einen Seite ein angebliches Virus-Konstrukt, ohne wissenschaftlichen Beweis, oder die andere Variante, das Kaschieren der Folgen von Impfexperimenten (oder sonstwelche verbrecherischen Experimente) bei afrikanischen Hepatitis-Patienten, bei denen dann deren Leber endgültig den Geist aufgeben hat und die dann aus allen Löchern bluten...die Krankheitsmacher waren auch hier wieder am Werk



Offensichtlich mehr, als das was Du von Deinen Weltverschwörern unreflektiert übernimmst :o)

Wenn Du elektronenmikroskopische Fotos nicht als Beweis ansiehst... (ok, die sind IN DEINER WELT natürlich gefäscht...).
Auf jeden Fall was die Pharmaindustrie wieder verbrecherisch tätig... Hast Du Beweise für Deine Behauptungen? Hast wieder irgendeiner Deiner Helden was zu sagen gehabt? Hält das vor Gericht stand? Warum kümmert sich nicht schon lange ein Gericht darum... Das müßte doch um Millionen gehen...
Wie ist den Ebola entstanden? Haben die Impfverbrecher schlechtes Karma übertragen?
Ach und Ebola hat auch nix mit Hepatitis zu tun... Wenn nur die Leber bluten würde... Bei denen blutet alles... aus allen Löchern... Vielleicht informierst Du Dich ja doch noch ein bischen - aber bei Deinen zweifelhaften Quellen kannst Du es auch bleiben lassen.

Aber im Krankenhaus helfen willst Du doch nicht,  oder? Schade

Zitat
Gaston schrieb:
Zitat
Ich arbeite jeden Tag mit Antikörpern gegen diverse Infektionskrankheiten. Sie sind hochspezifisch.


Ausser Antikörper könnt ihr doch nix vorweisen...Lebensfremde tierquälerische Petrischalen-Labortrickserei, in Sinne der Auftraggeber, der Pharmaindustrie, mit völliger Ignoranz gegenüber den wirklichen Krankheitsursachen.



Das spricht von Deiner bilderbuchmäßigen Weisheit... liegt meiner Meinung nach etwa bei PIXI...
Das mit den Eierköpfen vermisse ich jetzt. Wolltest Du doch nicht beleidigen, oder hast Du kalte Füsse. Gelesen habe ich es. Und registriert.


Zitat
Gaston schrieb:
Genauso ein Märchen die 10.000 Grippetoten! Kein Mensch kennt jemand der an Grippe gestorben ist, aber jährlich sollen tausende daran sterben! Hier findet auch wieder ein alljährlicher Riesenbetrug statt, bezeichnend für die globale Medizin-Mafia:
Die angeblichen Grippetoten entsprechen genau den Todeszahlen der MRSA-Pneumonien, es sind in Wirklichkeit die Pneumonie-Sterbefälle, genauer gesagt nosokomiale (=im Krankenhaus erworbene) MRSA-Pneumonie! Um die skandalösen hygenischen Zustände in manchen deutschen Krankenhäusern zu kaschieren, und um gleichzeitig die Grippe-Impfung zu bewerben seitens der Pharmaindustrie, der Apotheker und Ärzteschaft, werden hier diese MRSA-Pneumonie-Opfer als Grippetote dargestellt! Wieso greift das nicht endlich mal ein kritischer Journalist auf und bringt das an die Öffentlichkeit?



Gastons Märchenstunde die X.
Und wieder geh´doch vor Gericht, mach´ Meldung!
Ich selbst beschwere mich auch über Hygienische Zustände in Krankenhäusern, nimm Du das doch mal in die Hand und rette die Menschheit, Du kannst es doch.

Zitat
Gaston schrieb:
Und im übrigen:
AIDS (erworbenes Immunschwäche-Syndrom) bwz. deren Manifestation in Form von  opportunistischen Infektionen oder bösartigen Neubildungen ist nachweisbar heilbar, (siehe www.helferzelle.de ) allerdings wird dies kaum möglich sein allein mit der Hilfe der HIV-Schwerpunktmediziner der Schulmedizin, weil die sich typischerweise überhaupt nicht um die Ursachen schweren, sondern brachiale Symptom-Kurierei betreiben, mit ihren üblichen quacksalberischen Methoden, im Sinne der Pharmaindustrie. Das Tragische an der Sache ist: Die Pharmamafia macht mit Aids MilliardenProfite, hat schon Millionen Leute zu Tode vergiftet, und der einzige Therapeut der Welt, der Aidspatienten in Wirklichkeit heilen kann, muss ums Überleben kämpfen :angry: Allerdings halte ich eine Kombitherapie (im Gegensatz zu meiner früheren Meinung) bei Patienten mit sehr wenigen Helferzellen durchaus für angebracht, allerdings immer im Rahmen einer komplementären Behandlung. (Allerdings ist der Großteil nicht Kassenleistung...:angry: )




Oh Gaston, Du Retter der Welt, warum gehst Du in Deiner unendlichen Weisheit nicht nach Afrika und rettest die Kinder?

Warum müssen denn noch Menschen an AIDS sterben, wenn doch die Rettung schon bekannt ist? Ist das nicht unterlassene Hilfeleistung?
Da spielen doch die deutschen Krankenkassen überhaupt keine Rolle.

Nessie - die von Kats Reaktion sehr enttäuscht ist.

Edit: Zitate in Ordnung gebracht
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: kat am 28. Februar 2008, 13:46:01
Hi Nessi!

Was Gaston schreibt, habe ich aber auch schon mehrfach gelesen...einiges klang sehr logisch, überzeugend und glaubhaft für mich. Der Pharma traue ich wirklich auch nichts Gutes zu, mehrfach kann man da auch von riesengroßen Sauereien lesen und hören...z.B. dass die ihren Kram an den Leuten dort unten testen und die dazu sogar zwingen...aber auch das weiß ich nicht hautnah, weil ich nicht dabei war.
Bin auch med. Laie und ich habe nicht (mehr) die Zeit für ein med. Studium (habe ein anderes hinter mir, was mir gereicht hat) ...begnüge mich am Ende mit dem Glauben in dieser Geschichte.
Habe am eigenem Leib nur erfahren, wie diese profitgesteuerte Gesellschaft funktioniert (als ehemaliger Ossi war es wie ne kalte Dusche, so war die DDR einfach nicht, wennauch die woanders nicht ok war, aber jetzt regiert ja nur das Geld)  ...und daher halte ich bestimmte Dinge für supergut möglich!
...außerdem vor Gericht was beweisen (wie Du zu Gaston schriebst), was gar nicht bewiesen werden soll, wie soll das gehen? ...merk ich ja gerade wie schwer so was ist. Beispiel: Impfschäden müssen Einzelfälle sein und dementsprechend verlaufen dann auch die ganzen Gutachten und Gerichtsverfahren und wenn Du nicht die allerbesten Gutachter und Anwälte hast und vor allem die finanziellen Mittel, kannst Du\'s gleich sein lassen...ein kleiner Prozentsatz bekommt es anerkannt, mehr nicht. ...die anderen verlieren nur dabei...nämlich Geld, Zeit und Nerven!

Beifall gab es für Gaston von mir vor allem für seinen Mut (ich wusste da noch nicht, daß Hako weg ist).
LG
Kat
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: cherrymuffin am 28. Februar 2008, 14:03:38
Uh, wir wollen doch keinen Streit!:S

Jeder hat nun mal seine Ansichten. Leider habe ich mich mit diesem Thema noch nicht genug beschäftigt. Das Leugnen von Viren, ist mir allerdings zu weit hergeholt.
Die Annahme, dass es keine \"krankmachenden\" Viren gibt, ist interessant. Damit könnte ich mich anfreunden. Aber wie gsagt...

Gaston schrieb:
Zitat
das Kaschieren der Folgen von Impfexperimenten (oder sonstwelche verbrecherischen Experimente) bei afrikanischen Hepatitis-Patienten, bei denen dann deren Leber endgültig den Geist aufgeben hat und die dann aus allen Löchern bluten...die Krankheitsmacher waren auch hier wieder am Werk


Das Impfexperimente stattfinden, wissen wir doch! Allein das ist schon eine bodenlose Unverschämtheit und völlig unhuman! Mußte ich letztens erst in einer Apothekenzeitschrift lesen, dass in den
Niagarafällen X Fälle (weiß die genauen Zahlen nicht mehr) von Kinderlähmung nach/durch eine Schluckimpfung bei Kindern aufgetreten sind. Diese Meldung sorgte für Unruhe, aber man kann in Deutschland beruhigt sein, da seit langem die Schluckimpfung nicht mehr empfohlen ist.

Na da klatschen wir alle in die Hände und freuen uns???:angry:

Zitat
Genauso ein Märchen die 10.000 Grippetoten! Kein Mensch kennt jemand der an Grippe gestorben ist, aber jährlich sollen tausende daran sterben!
Lassen wir mal ein paar Fakten sprechen (etwas was der STIKO fremd ist): Laut offizieller Gesundheitsberichterstattung des Bundes (www.gbe-bund.de ) sind es jährlich 100-200, manchmal 400-500, aber in manchen Jahren sogar unter 100 Grippetote. Damit lässt sich natürlich keine Impfwerbung machen!


Nun, da ist wohl was wahres dran! Oder nessie???
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: JimPansen am 28. Februar 2008, 14:32:50
In den Niagarafällen?! :blink:

Mit den Erregern ist es wohl wie mit den Menschen: Mit den meisten kommt man wunderbar aus, einige sind nervig und ein paar wollen einem sogar an den Kragen. Aber wie unter Menschen gehören halt immer zwei dazu. Und so kommen manche auch mit den fieseren Erregern klar, andere aber nichtmal mit Otto-Normal-Virus. Da muss man noch viel Forschungsarbeit leisten.

Daher finde ich es irgendwie unrichtig, wenn man Otto-Normal-Virus verteufelt und wegimpfen will. Da haben ganz besonders die Leute ein Problem mit, die eben auch fieseren Erregern standhalten. Ich hau ja auch nicht vorsorglich Leuten aufs Maul, mit denen ein Bekannter von mir nicht klarkommt. Könnte nämlich auch an meinem Bekannten liegen...

Und überhaupt ist Kuschelpädagogik dämlich. Man muss auch mal Contra kriegen, einfach damit man weiß wo man steht. Wenn einem nämlich nie jemand die Meinung sagt (aus \"Rücksicht\" ), dann wird man komisch. Und so ist das m.E. auch mit Erregern und dem Immunsystem.

lg
Jim
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Liesa am 28. Februar 2008, 14:55:19
:) Nett formuliert, Jim, im wirklichen Leben würde ich Dich fragen, ob wir mal zusammen ein Kinderbuch machen sollen :)

 - so ähnlich sieht auch meine Quintessenz aus allen Informationen aus, die ich bisher kriegen konnte.

Da ist noch viiiiel Forschungsbedarf, denke ich (auch). Ansteckung und Reaktion darauf müssten wohl noch differenzierter erklärt werden - z. B. die Ursache dafür, dass eine Erkrankung bei einem Menschen schwer, beim anderen leicht(er) verläuft, scheint doch noch sehr im Nebel zu liegen. Hako hat da so sein Input-Output-Modell, was am Anfang sicherlich besser ist als gar keins. Aber es ist wohl nur die halbe Erklärung.

Wie gesagt, das Mädel aus unserer Nachbarschaft hatte vor zwei Jahren Masern, und die Krankheit verlief nicht schlimmer als ein grippaler Infekt. WAS hatte das Mädchen - für \"Kräfte\" \"in sich\" -, was manche andere offenbar nicht haben?? Und warum hat sich meine Tochter nicht angesteckt, obwohl sie einen Tag vor Krankheitsausbruch mit dem Mädchen zusammen spielte, das ja wohl schon 100% infektiös war? Die Kinderärzte von früher wussten übrigens, dass das bei Masern oft so läuft, viele Kinder infizierten sich erst beim zweiten oder dritten Masern-Kontakt. WARUM?
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: BrigitteE am 28. Februar 2008, 15:12:53
Hallo Kat,
bin ganz deiner Meinung!
LG Brigitte
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Nessie am 28. Februar 2008, 15:13:11
cherrymuffin schrieb:
Zitat


Das Impfexperimente stattfinden, wissen wir doch! Allein das ist schon eine bodenlose Unverschämtheit und völlig unhuman! Mußte ich letztens erst in einer Apothekenzeitschrift lesen, dass in den
Niagarafällen X Fälle (weiß die genauen Zahlen nicht mehr) von Kinderlähmung nach/durch eine Schluckimpfung bei Kindern aufgetreten sind. Diese Meldung sorgte für Unruhe, aber man kann in Deutschland beruhigt sein, da seit langem die Schluckimpfung nicht mehr empfohlen ist.

Na da klatschen wir alle in die Hände und freuen uns???:angry:


Leute, das war mit Sicherheit nicht in Ordnung, aber WANN war das?

War Contergan in Ordnung? War das mit dem Medikament letztes Jahr in England in Ordnung?

Aber merkt Ihr was?
Es wird seltener. Man lernt etwas daraus.

Wenn man nicht mehr riskieren will, dass Menschen Schaden nehmen KÖNNTEN, dann können wir die ganze Forschung einstampfen. Dann gibt es eben keine neuen Medis mehr.
Alte übrigens auch nicht, denn die haben auch Nebenwirkungen.

Im Gegensatz zu manch anderem hier sehe ich Vieles in der Schulmedizin als Errungenschaft an.
Und ich behaupte, dass die Homöopathie eine hervorragende Ergänzung ist. Aber wenn ich höre, dass Gaston behauptet, dass AIDS heilbar ist, dann frage ich mich, warum gerade dieser Zweig der Medizin - der ja auch allgemein kein so großer Geldwunsch unterstellt wird - dann nicht endlich was tut. Das wäre ihre Pflicht.

Zitat

Zitat
Genauso ein Märchen die 10.000 Grippetoten! Kein Mensch kennt jemand der an Grippe gestorben ist, aber jährlich sollen tausende daran sterben!
Lassen wir mal ein paar Fakten sprechen (etwas was der STIKO fremd ist): Laut offizieller Gesundheitsberichterstattung des Bundes (www.gbe-bund.de ) sind es jährlich 100-200, manchmal 400-500, aber in manchen Jahren sogar unter 100 Grippetote. Damit lässt sich natürlich keine Impfwerbung machen!


Nun, da ist wohl was wahres dran! Oder nessie???


Ich kann nicht das Gegenteil beweisen :o/
Meine Freundin arbeitet in einem Altenheim, die hat mir mal gesagt, dass sie schon sehen wie agressiv das Grippevirus dieses oder jenes Jahr ist. An der Anzahl der Menschen die mit Grippesymptomen gleichzeitig umliegen und evtl. sterben...
Das heißt dieses Jahr vielleicht 4 Infektionen, keiner gestorben, dafür letztes Jahr 16 Infektionen 2 gestorben.

Leider führt da keiner so richtig Buch und fairerweise muß man auch sagen, das niemand per Virusnachweis beweißt (was hier von manchen ohnehin angezweifelt würde...) das es die Virusgrippe war...

Ich für meinen Teil vertraue aber Ärzten und Altenpflegerinnen schon soweit, dass sie das kennen.

LG, Nessie - die nicht weiß wo Hako hin ist? gesperrt?... Habs noch nicht gelesen...
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: BrigitteE am 28. Februar 2008, 15:23:41
Zitat
ch kann nicht das Gegenteil beweisen :o/
Meine Freundin arbeitet in einem Altenheim, die hat mir mal gesagt, dass sie schon sehen wie agressiv das Grippevirus dieses oder jenes Jahr ist. An der Anzahl der Menschen die mit Grippesymptomen gleichzeitig umliegen und evtl. sterben...
Das heißt dieses Jahr vielleicht 4 Infektionen, keiner gestorben, dafür letztes Jahr 16 Infektionen 2 gestorben.

Leider führt da keiner so richtig Buch und fairerweise muß man auch sagen, das niemand per Virusnachweis beweißt (was hier von manchen ohnehin angezweifelt würde...) das es die Virusgrippe war...

Ich für meinen Teil vertraue aber Ärzten und Altenpflegerinnen schon soweit, dass sie das kennen.

LG, Nessie - die nicht weiß wo Hako hin ist? gesperrt?... Habs noch nicht gelesen...


Es sterben doch eigentlich \"nur\" alte und kranke Menschen an der Grippe.
Ich habe aber schon in verschiedenen Artikeln gelesen, dass gerade bei älteren Menschen die Grippeimpfung nicht so gut wirkt!

http://www.ärzteblatt.de/v4/news/news.asp?p=grippeimpfung&src=suche&id=29943

Da frage ich mich, wieso werden vor allen Dingen ältere Menschen so zur Impfung gedrängt?

Auf der PEI Seite über die  Verdachtsfälle nach Impfungen tauchen auch wieder viele ältere Menschen auf, die diese Impfung gar nicht vertragen.
Es gibt einfach zu viele Widersprüche um wirklich Vertrauen haben zu können.

P.S. Nessi, mach dir mal keine Sorgen um Hako - wird nicht lange dauern dann ist Karl-Bert/Hako wieder da:woohoo:
LG Brigitte
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Anke am 28. Februar 2008, 15:44:19
Zitat
Liesa schrieb:
 Und warum hat sich meine Tochter nicht angesteckt, obwohl sie einen Tag vor Krankheitsausbruch mit dem Mädchen zusammen spielte, das ja wohl schon 100% infektiös war? Die Kinderärzte von früher wussten übrigens, dass das bei Masern oft so läuft, viele Kinder infizierten sich erst beim zweiten oder dritten Masern-Kontakt. WARUM?


Liesa, deine Tochter hat diese Krankheit in dem Moment nicht gebraucht.
Kinderkrankheiten sind immer Selbstheilungsversuche des Organismus und besonders erblich stark belastete Kinder bekommen eher Kinderkrankheiten, wenn sie denn dürfen.
Du hast ja schon mal geschrieben, dass deine Tochter sehr gesund ist und scheinbar auch nichts Ererbtes (z.B. Asthma) mit sich rumschleppt.Deswegen brauchte sie auch die Masern nicht.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Liesa am 28. Februar 2008, 16:03:47
Na ja, Anke, diese Diskussion hatten wir ja schon mal. Gegenüber Hako habe ich mich irgendwann \"geoutet\", dass ich mal Biologie studiert habe ... was lange her ist und weshalb ich die neuesten Entwicklungen leider nicht (mehr) verfolgt habe. Aber mein Denken ist natürlich schon noch naturwissenschaftlich geprägt. Daher kann ich nicht nachvollziehen, dass man eine Krankheit \"brauchen\" könnte. Ich weiß, dass es Denkansätze gibt, dass man sich eine Krankheit durchaus \"zuziehen\" kann, aber brauchen ... nee, das ist mir, beim besten Willen, fremd. Am ehesten noch als \"Zwangspause\" für Gestresste ...:)


Im Gegensatz zu Hako glaube ich allerdings nicht daran, dass es (theoretisch) ganz ohne Krankheit geht. Mein Denken geht eher in die Richtung: Wenn nicht Krankheit A, dann eben B oder C - wobei das nicht immer die bessere \"Wahl\" sein muss (aber natürlich sein kann ...).
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: kat am 28. Februar 2008, 16:10:30
Erfahrungsbericht dazu:

Von meiner Schwiegermutter weiß ich (Jahrg.40), daß all ihre Geschwister Masern bekamen, sie aber nicht trotz der Enge...schliefen sogar 2 in 1 Bett. Ihr kleiner Bruder bekam (im Krieg!) als kl. Baby Keuchhusten, den er überlebt hat (war aber nicht lustig für die Mutter des Babys (also die jetzige Oma), wegen der Angst vor Erstickung). Sie, also meine Schwie-mu, bekam den KH nicht, auch nicht die anderen 2 Geschwister.
Meine Schwie-mu bekam nichtmal die Windpocken, nichtmal als Erwachsene, als ihr eigener Sohn (mein Freund) sie hatte.

Kürzlich nun hatte  mein Kleiner die Windpocken und ich habe meine Schwiegermutti noch gewarnt davor...ihr war es aber dennoch wurscht, sie kuschelte ihren Enkel trotzdem. Es hat ihr nix ausgemacht, sie hat sie bis heut nicht bekommen.

Meine Schwie-mu ist trotz dass sie nicht mehr die Allerjüngste ist heute noch ganz schön gesundheitlich fit.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Anke am 28. Februar 2008, 16:11:31
Liesa, glaubst du nicht, dass Krankheiten auch durchaus ihren Sinn haben können, dass Kinder z.B. daran reifen und ihr Immunsystem trainieren und Entwicklungssprünge machen?

Wir leben in einer polaren Welt,d.h. für mich auch ohne Krankheit keine Gesundheit, ohne Krieg keinen Frieden, ohne Hass keine Liebe.
Wird jetzt vielleicht ein bißchen esoterisch, aber das kennt ihr ja von mir.

Wir erleben es ja, dass man die Welt nicht von allen Krankheiten befreien kann.Das wird niemals gelingen.Denn rottet man eine Krankheit aus, kommen neue.
Das ist wie mit den Fliegen: schlägt man eine tot, kommen fünf zur Beerdigung.:)
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Anke am 28. Februar 2008, 16:14:29
Ja, genau kat,
sowas hört man doch andauernd. Es werden nunmal nicht alle Leute krank, die den Krankheitserregern ausgesetzt waren.
Dann wäre die Menschheit ja auch schon erledigt,wären alle schon an Pest oder Pocken gestorben.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: kat am 28. Februar 2008, 16:17:30
...ist es nicht auch so, daß Kindererzieher, Ärzte, Schwestern sehr stabil sind und so gut wie kaum  die ganzen Krankheiten der umgebenden Leute mitnehmen?
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Anke am 28. Februar 2008, 16:30:30
Es gibt ja Leute, die jede Krankheit mitnehmen, wie man so schön sagt.Die haben dann wohl ein schlechtes Immunsystem.
Gleichzeitig gibt es Menschen, die kann man mit 10 hustenden und schniefenden Leuten in einen Raum sperren und sie bleiben gesund, sie haben also ein gutes Immunsystem.

Man kann dann das Immunsystem als rein körpeliches System bezeichnen,z.B. gesunde Darmflora...
Wenn man aber weiterguckt, muss es ja noch andere Aspekte geben, die das Immunsystem beeinflussen.
Und da verlassen wir dann die rein körperliche Schiene und reden von seelischer Bereitschaft oder geistig-seelisches Agens.
so arbeitet ja auch die Homöopathie, sie geht nicht von rein körperlichen Ursachen aus und es spielt immer das Gemüt bei der Mittelwahl eine Rolle.
Zwei menschen können genau die gleiche Krankheit mit den gleichen Symptomen haben und kriegen doch unterschiedliche Mittel, weil Patient 1 immer noch gut drauf dabei ist und Pat.2 heulend in der Ecke liegt.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Nessie am 28. Februar 2008, 17:01:43
BrigitteE schrieb:
Zitat
Es sterben doch eigentlich \"nur\" alte und kranke Menschen an der Grippe.
Ich habe aber schon in verschiedenen Artikeln gelesen, dass gerade bei älteren Menschen die Grippeimpfung nicht so gut wirkt!

http://www.ärzteblatt.de/v4/news/news.asp?p=grippeimpfung&src=suche&id=29943

Da frage ich mich, wieso werden vor allen Dingen ältere Menschen so zur Impfung gedrängt?

P.S. Nessi, mach dir mal keine Sorgen um Hako - wird nicht lange dauern dann ist Karl-Bert/Hako wieder da:woohoo:
LG Brigitte


Ganz einfach, die Impfung wirkt nicht so gut bei Älteren, aber selbst wenn nur 60 % geschützt wäre... sagen wir die Grippe in einer so milden Form bekämen, dass sie nicht stürben, dann wäre doch schon geholfen, oder?

Sorgen um Hako mache ich mir bestimmt nicht. Vielleicht beruhigt sich hier der Ton wieder ein bischen.

Ups... da war ich zu früh...

LG, Nessie
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Nessie am 28. Februar 2008, 17:03:17
kat schrieb:
Zitat
...ist es nicht auch so, daß Kindererzieher, Ärzte, Schwestern sehr stabil sind und so gut wie kaum  die ganzen Krankheiten der umgebenden Leute mitnehmen?


Wenn ich jetzt böse wäre, dann würde ich sagen, die sind ja auch gegen vieles geimpft... :o)

LG, Nessie
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Liesa am 28. Februar 2008, 17:09:28
Nee, Nessie, die meisten werden zwar gegen vieles/ alles geimpft sein, aber die nicht/ wenig Geimpften sind ebenfalls stabil.

Letztere müssten nach der Hako-Hypothese andauernd krank sein, was sie aber nicht sind.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Nessie am 28. Februar 2008, 17:53:22
Liesa schrieb:
Zitat
Nee, Nessie, die meisten werden zwar gegen vieles/ alles geimpft sein, aber die nicht/ wenig Geimpften sind ebenfalls stabil.

Letztere müssten nach der Hako-Hypothese andauernd krank sein, was sie aber nicht sind.


Was ich wiederum nicht beurteilen kann, hier sind alle geimpft (Laborbereich).

Machts gut für heute...

LG, NEssie
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: Anke am 28. Februar 2008, 19:15:03
Zitat
Nessie schrieb:


Zitat
Ganz einfach, die Impfung wirkt nicht so gut bei Älteren, aber selbst wenn nur 60 % geschützt wäre... sagen wir die Grippe in einer so milden Form bekämen, dass sie nicht stürben, dann wäre doch schon geholfen, oder?


Was ich nur immer komisch finde: sehr viele Menschen berichten, dass sie nach einer Grippe-Impfung kränklich wurden, sich z.B. den ganzen Winter mit Erkältungen und Bronchitis rumplagen.
Fragt sich , was besser ist: hauptsache keine Grippe und rumkränkeln oder vergleichsweise gesund durch den Winter kommen und das eigentlich geringe Risiko einer Grippe-Erkrankung eingehen.

Bei mir habe ich festgestellt: vor drei Jahren hatte ich eine ziemlich heftige Virus-Infektion,ob echte Influenza,weiß ich nicht- aber ich lag echt 2 Wochen nur flach, 40 Fieber und heftige Gliederschmerzen.
Seitdem war ich nicht mehr krank.Kein Schnupfen, keine Magen-Darm-Grippe, nichts.

Also scheinen durchgemachte Krankheiten doch irgendeinen Nutzen zu haben.
Titel: Aw: Brauche dringend Rat!!!!!
Beitrag von: cherrymuffin am 29. Februar 2008, 01:04:35
JimPansen schrieb:
Zitat
In den Niagarafällen?! :blink:



Sorry die Erinnerungen waren zu schwach!:blush:
BERICHTIGUNG: Nigeria wars

@nessi:
Muß erst vor kurzem passiert sein. Stand in der news Spalte!