Mehr Transparenz übers Impfen, Impfungen und Impfschäden vk 128

 

Multiple Sklerose (MS) nach HPV Impfung

 

nach Angaben des Paul Ehrlichinstitutes (Verdacht auf Impfkomplikationen) sind nach HPV Impfung insgesamt bereits 10 Fälle an Multipler Sklerose bei Frauen 20 Jahre oder jünger aufgetreten:

10 Meldungen von Multipler Sklerose nach HPV-Impfung (9x Gardasil, 1x Cervarix):

 

  1. Nr. 8900, Gardasil, 18 Jahre
  2. Nr. 9153, Gardasil, 20 Jahre
  3. Nr. 9527, Gardasil, 17 Jahre
  4. Nr. 10026, Gardasil, 18 Jahre
  5. Nr. 10031, Gardasil, 17Jahre
  6. Nr. 10648, Gardasil, 20 Jahre
  7. Nr. 10834, Cervarix, keine Angabe zu Alter, wahrscheinlich Pharmameldung,
  8. Nr. 10901, Gardasil, 20 Jahre
  9. Nr. 10973, Gardasil, 16 Jahre
  10. Nr. 11281, Gardasil, 16 Jahre

 

 

In Anbetracht der Wahrscheinlichkeit, in dieser Altersklasse an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken und dem Risiko, durch die HPV Impfung an einer lebensbedrohlichen Autoimmunerkrankung zu erkranken, ist die Impfung nicht zu empfehlen.

Die neuesten Meldungen von Impfreaktionen und Schäden nach der HPV-Impfung auf www.impfschaden.info finden Sie hier .

 

UPDATE 2013

 

Mittlerweise sind die genmeldeten Verdachtsfälle auf 34 angestiegen. Angesichts der Tatsache, dass die Meldezahlen eine grosse Dunkelziffer beinhalten, muss man den Wert mindestens mit dem Faktor 10 multiplizieren.

 

 

 

 

Zum Seitenanfang