Mehr Transparenz übers Impfen, Impfungen und Impfschäden vk 128

 

Rhesogam® Lösung zur i.m. Injektion

Zus.: 1 ml enth.: Anti-D-Immunglobulin vom Menschen 100-170 mg (stand.: mit Antikörpern gegen Rh0(D)-Erythrozyten mind. 200 μg, entspr. mind. 1000 I.E.).

Weit. Bestandteile: Glycin, Natriumchlorid, Salzsäure bzw. Natriumhydroxid (in geringen Mengen zur Einstellung des pH-Wertes) Wasser f. Inj.-zwecke.

Anw.: Prophylaxe der Rh-Sensibilisierung. 1. Prä- oder postpartal zur Verhütung des Morbus haemolyticus neonatorum durch Rh-Inkompatibilität. 2. Bei einer Rh0-negativen Schwangeren nach Abort, Interruptio, Extrauteringravidität, Blasenmole sowie nach Amniozentese, Chorionbiopsie, äußerer Kindswendung, Bauchtrauma oder Zwischenblutungen in der Schwangerschaft. 3. Nach Rh-unverträglichen Bluttransfusionen.

Gegenanz.: I 5

Nebenw.: I 5

Wechselw.: I-5

Hinw.: Das Präp. enthält kein Konservierungsmittel und ist hitzebehandelt. Neben den vorgeschriebenen serologischen Tests bei jeder Einzelspende werden alle Plasmapools NAT/PCR getestet. Bei Vorliegen einer schweren Thrombozytopenie od. anderen Gerinnungsstörungen, bei denen i.m.-Inj. kontraind. sind, darf Rhesogam auch s.c. angewendet werden. Dokumentationspflicht gem. Transfusionsgesetz.

Dos.: Im Zusammenhang mit Schwangerschaft, Geburt und gynäkologischen Eingriffen: Präpartal beginnende Prophylaxe: 300 μg in der 28. bis 30. Schwangerschaftswoche, gefolgt von einer weiteren Dosis von 300 μg 2 bis 72 Std. nach der Entbindung. Postpartale Prophylaxe b. der Mutter: Als optimale Standarddosis ohne vorherige Testung auf Einschwemmung von HbF-Zellen werden 300 μg Anti-D empfohlen. Die Injektion soll innerhalb von 2 bis 72 Stunden nach der Geburt erfolgen. Nach Abort, Interruptio, Extrauteringravidität, Blasenmole vor der 12. Schwangerschaftswoche: 120-150 μg möglichst innerhalb von 72 Std. nach dem Ereignis; nach 12. Schwangerschaftswoche 300 μg, nach Amniozentese oder Chorionbiopsie 300 μg möglichst innerhalb von 72 Stunden nach dem Eingriff. Wird Rhesogam im Fall einer Rh-unverträglichen Bluttransfusion verabreicht: 100 bis 250 μg pro 10 ml transfundierten Blutes als fraktionierte Applikation über mehrere Tage.

Lag.: Lagerungshinweis!

AP.: 10 Amp. 1,5 ml.

 

1 Amp. (N1) 1,5 ml 69,38 PZN 4561451
5 Amp. (N2) 1,5 ml 311,89 PZN 4561468

 

VitC Acti 250 Bottle V2 200x200

Liposomales Vitamin C

Die Vitamin Revolution

 

 

„Dem Buch wünsche ich eine breite Leserschaft, da hier ein „echter“ Einblick in die Welt der Impfkomplikationen geboten wird, der vor einer anstehenden Entscheidung von größter Bedeutung ist." Dr. Klaus Hartmann

 

Sarah titel 250

Das neue Kinderbuch "Sarah will nicht geimpft werden", das bereits für viele Diskussionen sorgte

 

 

Wenn Sie Ihre Amazon Bestellungen im folgenden Suchfenster beginnen, unterstützen Sie Impfschaden.info, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Vielen Dank!

 

Leitfaden zur Impfentscheidung

Leitfaden

30 Fakten, die Sie für Ihre

Impfentscheidung kennen sollten

Unser Bestseller

cover-3D-web Leben ohne Impfung

Eltern berichten von dem Leben

ihrer ungeimpften Kinder (2. Auflage)

 

katalog

Zum Seitenanfang