Mehr Transparenz übers Impfen, Impfungen und Impfschäden vk 128

 
4420 geosilica pure 

Silizium aus isländischen Vulkanquellen zum Ausleitung von Aluminium aus Impfstoffen

Silica ist reines, kolloidales Silizium, in dem 13 Jahre Entwicklung und intensive Grundlagenforschung vom isländischen

Unternehmen geoSilica stecken.Es enthält in reinem, isländischem Tiefenwasser fein verteiltes gelöstes Silizium in

kolloidaler Form.Silizium Pure ist ein veganes Naturprodukt. 

 4420 geosilica pure

Impfplan Österreich 2018

 

ALTER

 Impfungen 2. Mo

3. Mo

5 Mo

6. Mo

11.Mo 12.Mo

im 2. Lj.-5 Jahre

7.-9 Lj.

7.-13. Lj.

13.–16. Lj.

nach 25. Lj.

ab.60 Lj

Rotavirus 1.Ro 2.Ro, ev. 3. Ro                 
Hepatitis B(HBV)
Diphtherie(Di) Tetanus(Te)
Pertussis(Pe)
H. influenzae B
Poliomyelitis(Po)
 

1.
6-fach

2.
6-fach

    3.
6-fach (frühestens 6 Monate nach der 2.)

4.
6-fach (2 Lebensjahr)

 

HBV

     
Diphtherie(Di) Tetanus(Te)
Pertussis(Pe)
Poliomyelitis
(Po)
             

DiTePoPe

 

DiTe
Pe

DiTePePo

alle 10 Jahre

DiTePe
alle 5 Jahre
DiTePePo
alle 10 Jahre

Pneumokokken(PN)   1. PN 2.PN     3.PN (frühestens 6 Monate nach der 2.)          

PN
alle 5 Jahre

Influenza        Jährlich ab 7.Lebensmonat                
HPV (Gebärmutterhalskrebs)                 2 x HPV  ab 10.Lebensjahr    
Varizellen (Windpocken)                 2 x VZV (wenn nicht mit MMR geimpft)    
FSME            

1. FSME (13.Lebensmonat)

2. FSME (1-3 Monate nach 1.)

3. FSME (nach max 12 Monaten nach 2.)

4. FSME (3 Jahre nach 3.)

Auffrischung alle 5 Jahre
 
Auffrischung alle 3 Jahre
Hepatitis B               Grundimmunisierung (0/1/6 Monate) oder Auffrischung    
Hepatitis A           1. Hep A im 13.LM, 2.Hep A 6 Monate später      
Masern,
Mumps,
Röteln
        1.MMR
2.MMR (nach mind. 4 Wo)
 

MMR*

     
Meningokokken ACWY             1. Men ACWY      
Meningokokken C
        1. Men C ab 13. Lebensmonat          
Meningokokken B 1.Men.B+2.MenB ¨+3.MenB
             
Varizellen           1.VZV ab 13 LM +4 Wochen später 2.VZV  
Herpes zoster                 1. Impfung zw. 51-60 Lj.

 

alter Impfplan Österreich 2012

 

ALTER

2. Mo

3. Mo

5 Mo

6. Mo

11.Mo 12.Mo

im 2. Lj.-5 Jahre

7.-9 Lj.

7.-13. Lj.

13.–16. Lj.

nach 25. Lj.

ab.60 Lj

Rotavirus 1.Ro 2.Ro, ev. 3. Ro                 
Hepatitis B(HBV)
Diphtherie(Di) Tetanus(Te)
Pertussis(Pe)
H. influenzae B
Poliomyelitis(Po)
 

1.
6-fach

2.
6-fach

 

  3.
6-fach (frühestens 6 Monate nach der 2.)

4.
6-fach (2 Lebensjahr)

HBV

   
Diphtherie(Di) Tetanus(Te)
Pertussis(Pe)
Poliomyelitis
(Po)
             

DiTePoPe

DiTe
Pe

DiTePePo

alle 10 Jahre

 

DiTePe
alle 5 Jahre
DiTePePo
alle 10 Jahre

Pneumokokken(PN)   1. PN 2.PN     3.PN (frühestens 6 Monate nach der 2.)          

PN
alle 5 Jahre

Influenza                      

Inf. jährlich

HPV (Gebärmutterhalskrebs)                 3 x HPV  zwischen 9 und 15 Lebensjahr    
Varizellen (Windpocken)                 2 x VZV (wenn nicht mit MMR geimpft)    
FSME            

1. FSME (13.Lebensmonat)

2. FSME (14 Lebensmonat)

3. FSME (20-24 Lebensmonat)

4. FSME (5. Lebnsjahr)

  5. FSME (10 Lj) 6. FSME (15 Lj)    
Hepatitis B               Grundimmunisierung (0/1/6 Monate) oder Auffrischung    
Masern,
Mumps,
Röteln
  1. MMR
2.MMR(nach mind. 4 Wo)

 

MMR*

     
Meningokokken   1. Men          
Varizellen                  2xVZV zw. 9-17Lj.(bei negativer Varizellenanamnese oder bei negativer Serologie) 

rot= neue Impfungen
*  MMR nachholen, falls nicht im 2. Lj.

Alter Impfplan Österreich

 

Impfplan Österreich 2006

ALTER

2. Mo

3. Mo

5 Mo

7. Mo

im 2. Lj.

7.-9 Lj.

7.-13. Lj.

13.–16. Lj.

nach 25. Lj.

ab.60 Lj

Rotavirus 1.Ro 2.Ro, ev. 3. Ro              
Hepatitis B(HBV)
Diphtherie(Di) Tetanus(Te)
Pertussis(Pe)
H. influenzae B
Poliomyelitis(Po)
 

1.
6-fach

2.
6-fach

3.
6-fach

4.
6-fach

HBV

   
Diphtherie(Di) Tetanus(Te)
Pertussis(Pe)
Poliomyelitis
(Po)
         

DiTePo

DiTe
Pe

DiTePePo

alle 10 Jahre

 

DiTePe
alle 5 Jahre
DiTePePo
alle 10 Jahre

Pneumokokken(PN)   1. PN 2.PN 3.PN 4. PN        

PN
alle 5 Jahre

Influenza                  

Inf. jährlich

Masern,
Mumps,
Röteln
 

1. MMR
2.MMR(nach mind. 4 Wo)

 

MMR*

     
Varizellen              2xVZV zw. 9-17Lj.(bei negativer Varizellenanamnese oder bei negativer Serologie) 

rot= neue Impfungen
*  MMR nachholen, falls nicht im 2. Lj.

Alter Impfplan Österreich

ALTER

1. Lebensjahr

2. Lebensjahr

Späteres Kindesalter

Jugend / Erw.

3. Mo

4. Mo

5. Mo

im 2. Lj.

ab 14. Mo

7. Lj.

13. Lj.

14.–15. Lj.

nach 15. Lj.

Hepatitis B

1. HBVa)

(2. HBV)

3. HBV

4. HBV

HBVa) g)

HBVh)

Diphtherie,

Tetanus,

Pertussisb)

1. DTaP

2. DTaP

3. DTaP

4. DTaP

dTaP

dTaPf)

dT

alle 10 Jahre

H. influenzae B

1. HIBe)

(2. HIBe))

3. HIBe)

4. HIBe)

Poliomyelitisd)

1. IPV

2. IPV

3. IPV

4. IPV

IPVd)

IPVd)f)

IPV

alle 10 Jahre

Pneumokokken 1. PN 2.PN 3.PN 4. PN          
Masern,

Mumps,

Röteln

1. MMR

2. MMR

Röteln

(MMR) c)

   
Varizellen              2xVZV zw. 9-17Lj.(bei negativer Varizellenanamnese oder bei negativer Serologie) 

 Di-Te-Pe-HiB-Polio auch als Kombinationsimpfung   rot= neue Impfungen

Anmerkungen zur Durchführung der Impfungen

  1. Die HBV Impfung kann in jedem Alter nachgeholt werden, sollte aber spätestens zu Beginn des 13. Lebensjahres abgeschlossen sein. Nach Möglichkeit sollte bei im Säuglings- und Vorschulalter Geimpften im 13. Lj. eine Aufrischungsimpfung erfolgen. Wenn die Mutter eines Neugeborenen HBsAg positiv ist, erfolgt die aktive und passive Immunisierung unmittelbar nach der Geburt (vgl. Kommentar zu Hepatitis B).
  2. Die DTaP-Impfung kann auch zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.
  3. Röteln für Mädchen in Form der 1. und/oder 2. MMR. Für Kinder, die 1x Masern-Mumps und 1x MMR erhalten haben, genügt Nachholen der 2. Rötelnimpfung (monovalent). Wenn ein monovalenter Rötelnimpfstoff nicht zur Verfügung steht, kann auch ein MMR-Impfstoff verwendet. werden.
  4. Wird IPV als Kombinationsimpfstoff verwendet, erfolgt das Impfschema nach der Fachinformation.
  5. Die HIB-Impfung wird in der Regel in Kombination mit der DTaP-HBV-HIB-IPV Impfung durchgeführt. Wird HIB in einer anderen Kombination verwendet, erfolgt die Impfung lt. Schema der Fachinformation.
  6. Zur Aufrechterhaltung des Impfschutzes soll die Diphtherie-Tetanus Impfung (dT) und die Polioimpfung alle 10 Jahre wiederholt werden, eine Kombinationsimpfung mit einem dT-IPV Impfstoff ist möglich.
  7. Auffrischungsimpfung gegen HBV erfolgt im 13. Lebensjahr. Wenn keine Grundimmunisierung im Säuglings- bzw. Vorschulalter erfolgt ist, sollte die Grundimmunisierung gegen Hepatitis B so nachgeholt werden, dass sie zu Beginn des 13. Lebensjahres abgeschlossen ist.
  8. Termine für weitere Auffrischungsimpfungen werden, wenn überhaupt notwendig, noch festgesetzt.
https://www.google.com/analytics/web/?hl=de&pli=1#report/visitors-overview/a19737844w64927316p66690532/

VitC Acti 250 Bottle V2 200x200

Liposomales Vitamin C

Die Vitamin Revolution

 

 

Mehr Mut zur Impffreiheit

„Dem Buch wünsche ich eine breite Leserschaft, da hier ein „echter“ Einblick in die Welt der Impfkomplikationen geboten wird, der vor einer anstehenden Entscheidung von größter Bedeutung ist." Dr. Klaus Hartmann

 

Sarah titel 250

Das neue Kinderbuch "Sarah will nicht geimpft werden", das bereits für viele Diskussionen sorgte

 

 

Wenn Sie Ihre Amazon Bestellungen im folgenden Suchfenster beginnen, unterstützen Sie Impfschaden.info, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Vielen Dank!

 

Leitfaden zur Impfentscheidung

Leitfaden

30 Fakten, die Sie für Ihre

Impfentscheidung kennen sollten

Unser Bestseller

cover-3D-web Leben ohne Impfung

Eltern berichten von dem Leben

ihrer ungeimpften Kinder (2. Auflage)

 

katalog

Zum Seitenanfang