Mehr Transparenz übers Impfen, Impfungen und Impfschäden vk 128

 

Anzeige

Tetagam® N Lösung zur i.m. Injektion

Hersteller:ZLB Behring

Zus.: 1 ml enth.: Protein vom Menschen 100-170 mg (mind. 95% Immunglobulin) mit Antikörpern gegen Tetanus-Toxin mind. 250 I.E..

Weit. Bestandteile: Glycin, Natriumchlorid, Salzsäure bzw. Natriumhydroxid (in geringen Mengen zur Einstellung des pH-Wertes) Wasser f. Inj.-zwecke.

Anw.: Zur Tetanus-Prophylaxe bei nicht od. unvollständig immunisierten Frischverletzten sowie zur Therapie des klinisch manifesten Tetanus.

Gegenanz.: I 5

Nebenw.: I5

Wechselw.: Lebendimpfstoffe (Masern, Mumps, Röteln) Inaktivierung bis zu 3 Monate nach Anwendung von Immunglobulinen

Hinw.: Tetagam N ist frei von Konservierungsmittel u. ist hitzebehandelt. Neben den vorgeschriebenen serologischen Tests bei jeder Einzelspende werden alle Plasmapools NAT/PCR getestet. Bei Vorliegen einer schweren Thrombozytopenie od. anderen Gerinnungsstörungen, bei denen i.m. Inj. kontraind. sind, darf Tetagam N auch s.c. angewendet werden. Dokumentationspflicht gem. Transfusionsgesetz.

Dos.: Prophylaxe: Simultanprophylaxe mit 250 I.E. Tetagam N u. 0,5 ml Tetanus-Adsorbat-Impfstoff an kontralateralen Körperstellen. Die Dosis kann auf 500 I.E. (simultan mit der Tetanus-Impfung) erhöht werden bei: chirurg. nicht einwandfrei versorgbaren, bei infizierten od. vernachlässigten Wunden (älter als 24 Std.), tiefen u./od. verschmutzten (mit Staub, Erde, Speichel, Stuhl kontaminierten) Wunden, Verletzungen mit Gewebszertrümmerung u. reduzierter Sauerstoffversorgung sowie Fremdkörpereindringung (z. B. Quetsch-, Riß-, Biß-, Stich-, Schußwunden), schweren Verbrennungen u. Erfrierungen, Gewebsnekrosen, septischen Aborten, Erw., die mehr wiegen als der Durchschnitt. Im Fall von ausgedehnten Verbrennungen empfiehlt sich eine zweite Inj. von 250 I.E. Tetagam N nach Abklingen der exsudativen Verbrennungsphase (etwa 36 Std. nach Beginn der Verbrennung). Kdr. u. Erw. erhalten die gleiche Dosis. Therapie: ED von 3000-6000 I.E. Wiederholung der Applikation an den folgenden Tagen, die hinsichtl. Injektionsintervall u. Dauer der Therapie in Abhängigkeit vom Krankheitsbild durchzuführen ist. Zur Simultanprophylaxe bei Pat. unter Antikoagulanzientherapie kann Tetagam N s.c. angew. werden.

Lag.: Lagerungshinweis!

Preis/Nummer:

1 Fertigspr. (N1) 1 ml 250 I.E. 19,92 PZN 0016314
10 Fertigspr. (N2) 1 ml 250 I.E. 109,68 PZN 0016337

 

Anzeige

MoreEffective

 

Mehr Mut zur Impffreiheit

Ein neues Projekt zur vielfältigeren Impf-Aufklärung! Alle Infos im Video.

 
Jetzt unterstützen!

 

„Dem Buch wünsche ich eine breite Leserschaft, da hier ein „echter“ Einblick in die Welt der Impfkomplikationen geboten wird, der vor einer anstehenden Entscheidung von größter Bedeutung ist." Dr. Klaus Hartmann

 

Sarah titel 250

Das neue Kinderbuch "Sarah will nicht geimpft werden", das bereits für viele Diskussionen sorgte

Impfschaden.info braucht Ihre/Eure Unterstützung.

Mit Ihren/Euren Spenden sichert Ihr weiterhin unabhängige Informationen rund ums Thema Impfen. Herzlichen Dank!

Andreas Bachmair

PayPal Button

 

 

Wenn Sie Ihre Amazon Bestellungen im folgenden Suchfenster beginnen, unterstützen Sie Impfschaden.info, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Vielen Dank!

 

Leitfaden zur Impfentscheidung

Leitfaden

30 Fakten, die Sie für Ihre

Impfentscheidung kennen sollten

Unser Bestseller

cover-3D-web Leben ohne Impfung

Eltern berichten von dem Leben

ihrer ungeimpften Kinder (2. Auflage)

 

katalog

Zum Seitenanfang