Mehr Transparenz über Impfungen, Impfen und Impfschäden

Menü

Offene Fragen zur Tetanusimpfung

Anzeige

Zur Tetanusimpfung gibt es eine Reihe offener Fragen, die vor einer Impfentscheidung in Bezug auf deren Wirksamkeit geprüft werden sollten.

  1. In etwa 10 % der Fälle tritt Tetanus bei intakter Haut auf, d.h. keine äussere Verletzung(Richtlinien zur Bekämfung übertragbarer Krankheiten, BAGDas Bundesamt für Gesundheit (BAG) ist eine staatliche Behörde zur Gesundheitsförderung in der Schweiz und ist Teil des Eidgenössischen Departements des Innern.Als Gesundheitsbehörde unterliegt ihr auch das Thema Epidemien und Infektionskrankheiten. , Abteilung Epidemiologie und Infektionskrankheiten, Ausgabe 2000). Die Frage, die sich hier stellt, wo kommt der Tetanuserrger in diesem Fall her?
  2. In Deutschland gibt es hunderttausende ungeimpfter Personen. Wie kann es sein, dass wir nicht mehr Tetanusfälle haben, wenn nur die Tetanusimpfung vor der Erkrankung schützt? Tetanus ist heute deswegen eine seltene Erkrankung, da wir heute eine optimale Wundversorgung haben und Wunden in aller Regel gut behandelt werden.
  3. Wie ist es möglich, dass mehrfach geimpfte Personen trotzdem an Tetanus erkranken können (König K, Ringe H, Dorner BG, Diers A, Uhlenberg B, Müller D, Varnholt V, Gaedicke G.: Atypical tetanus in a completely immunized 14-year-old boy. Pediatrics. 2007 Nov;120(5):e1355-8; Pryor T, Onarecker C, Coniglione T.: Elevated antitoxin titers in a man with generalized tetanus, J Fam Pract. 1997 Mar;44(3):299-303.)
  4. Nach einer durchgemachten Tetanuserkrankung erlangt man keine Immunität, die Hersteller jedoch behaupten, der Impfstoff würde eine Immunität bewirken.
  5. Der Tetanusimpfstoff enthält kein Tetanustoxin mehr, sondern ein mit Formaldehyd abgeschwächtes Tetanustoxin. Dieses nennt man Toxoid. Durch die chemische Reaktion mit Formaldehyd ist das Toxoid nicht mehr mit Tetanustoxin identisch. Die Frage ist hier, in  wie weit es möglich ist, dass Antikörper, die gegen das Tetanustoxoid im Impfstoff gebildet werden, auch eine Immunität gegen echtes Tetanustoxin haben können, denn das Immunsystem ist ist normalerweise äusserst spezifisch für bestimmte Antigene. Das Toxoid alleine führt noch nicht zu einer Bildung von Antikörpern. Hierzu ist es notwendig, das Oxoid an Aluminiumhydroxid, einem so genannten Adjuvanz,  zu binden. Die Schlussfolgerung wäre, dass der Körper nur eine Immunität gegen Toxoid und dem Adjuvanz aufbaut, und nicht gegen das Tetanustoxin.
  6. Tetanusbakterien finden sich bei bis zu 40% der Menschen im Darm (Vaccines). Das Toxin des Bakteriums ist wasserlöslich und müsste demnach absorbiert werden.

 

Impfschaden.info braucht Ihre/Eure Unterstützung.

Mit Ihren/Euren Spenden sichert Ihr weiterhin unabhängige Informationen rund ums Thema Impfen. Herzlichen Dank!

Andreas Bachmair

PayPal Button

Anzeige

KatalogBioaktiveSelen172
Vital
stoffe
Fordern Sie unseren
kostenlosen Produktkatolg an


 

Sarah titel 250

Das neue Kinderbuch "Sarah will nicht geimpft werden", das bereits für viele Diskussionen sorgte

 

 

Wenn Sie Ihre Amazon Bestellungen im folgenden Suchfenster beginnen, unterstützen Sie Impfschaden.info, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Vielen Dank!

 

Leitfaden zur Impfentscheidung

Leitfaden

30 Fakten, die Sie für Ihre

Impfentscheidung kennen sollten

Unser Bestseller

cover-3D-web Leben ohne Impfung

Eltern berichten von dem Leben

ihrer ungeimpften Kinder (2. Auflage)

 

katalog

Go to top