Mehr Transparenz über Impfungen, Impfen und Impfschäden

Tetanus Erkrankung

Anzeige

Erreger

 


Erreger ist das Bakterium Clostridium tetani, welches einen hochtoxischen Stoff abgibt. Den Erreger findet man in Pferde und Kuhmist, Gartenerde und verrosteten Gegenständen. Im Strassenstaub  kommt bei uns das Tetanusbakterium nur noch sehr gering vor(früher sehr viel häufiger wegen weitverbreiteter Pferdekutschen). Die Tetanusbakterien können sich nur unter anaeroben Bedingungen vermehren, d.h. nur wenn sie keinem Sauerstoff ausgesetzt sind. Offene Wunden sind meist ungefährlich. Vorsicht jedoch bei tiefen Wunden.

 

Bei 70% der Erkrankungen liegen Verletzungen vor, bei 20% chronische Hautinfektionen und bei 10 % der Erkrankten ist der Übertragungsweg unbekannt.(Richtlinien zur Bekämfung übertragbarer Krankheiten, BAG, Abteilung Epidemiologie und Infektionskrankheiten, Ausgabe 2000) D.h. in 10 % der Fälle tritt Tetanus bei intakter Haut auf!

 


In Entwicklungsländern sterben heute noch bis 10% aller Lebendgeborenen an einer Nabelschnur Infektion (Impfen: Routine oder Individualisation Eine Standortbestimmung aus hausärztlicher Sicht, 2. Auflage 2000, Arbeitsgruppe für differnenzierte Impfungen, S. 16)

 

Krankheitsbild

 

Nach einer Inkubationszeit von 4-14 Tagen kommt es zu zunehmenden  Krämpfen und Zuckungen (Wundstarrkrampf, Starrkrampf), zunächst in Zungen und Kiefermuskulatur(Trismus), Rhisus sardonicus), später Nacken- und dann Rücken und Bauchmuskulatur, die durch äussere Stimuli wie Licht , Lärm oder Berührung ausgelöst werden können. Die Krämpfe können die Atmung stark beeinträchtigen bzw. unmöglich machen.

 

Therapie

 

Schulmedizin:
Wundexzision, Gabe von humanem Tetanus -Immunglobulin bzw. Antitoxin und Penicillin für 10-14 Tage. Ferner symptomatische Behandlung der Erstmanifestationen.

 

Komplikationen

 

Heute ist Tetanus behandelbar, jedoch liegt die Letalität je nach Alter zwischen 2,3(20-Jährige)-18%(über 60-Jährige)(Epidemiologisches Bulletin 1999, 19). Früher  kam es in der Regel zum Tod oder man musste sein Leben lang in der "eisernen Lunge" verbringen.

 

Immunität

 

Das Überstehen einer Tetanuserkrankung hinterlässt keine Immunität!

Impfschaden.info braucht Ihre/Eure Unterstützung.

Mit Ihren/Euren Spenden sichert Ihr weiterhin unabhängige Informationen rund ums Thema Impfen. Herzlichen Dank!

Andreas Bachmair

PayPal Button

Anzeige

MoreEffective


 

Sarah titel 250

Das neue Kinderbuch "Sarah will nicht geimpft werden", das bereits für viele Diskussionen sorgte

 

 

Wenn Sie Ihre Amazon Bestellungen im folgenden Suchfenster beginnen, unterstützen Sie Impfschaden.info, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Vielen Dank!

 

Leitfaden zur Impfentscheidung

Leitfaden

30 Fakten, die Sie für Ihre

Impfentscheidung kennen sollten

Unser Bestseller

cover-3D-web Leben ohne Impfung

Eltern berichten von dem Leben

ihrer ungeimpften Kinder (2. Auflage)

 

katalog

Zum Seitenanfang