Mehr Transparenz über Impfungen, Impfen und Impfschäden

 

Pocken

Anzeige

Allgemeines

Die Pocken, oder auch Blattern oder Variola sind eine  ansteckende Infektionskrankheit, die durch Viren verursacht wird. Sie sind durch einen typischen Krankheitsverlauf mit charakteristischen Hautveränderungen gekennzeichnet. Der letzte offizielle Pockenfall trat 1977 in Somalia auf und die WHO konnte die Welt 1980 für pockenfrei erklären.

Seit 1975 wurde  die Impfpflicht in Deutschland und 1980 weltweit aufgehoben. Ein Impfschutz besteht also höchstens nur noch für die Personen , die vor 1975 geboren wurden und die noch der Impfplicht unterlagen. Eine erneute Verbreitung der Pockenviren, z.B. im Rahmen von terroristischen Anschlägen mit biologischen Waffen, ist theoretisch möglich, wenn die Erreger in die Hände von Terroristen gelangen. (Literatur zum Thema Biowaffen)

 

Offiziell existieren  zwei Laboratorien, wo noch Pockenviren aufbewahrt werden:

  • Centers of Disease Control and Prevention in Atlanta, Georgia, USA
  • Russisches Forschungszentrum für Virologie und Biotechnologie, Nowosibirsk, Russland
Am 08.November 2001 hat die Bundesregierung Deutschland erklärt, dass für insgesamt etwa 100 Millionen DM 6 Millionen Dosen des Pockenimpfstoffes gekauft und an einem geheimen Ort gelagert werden sollen. Die Bundesregierung empfiehlt weiterhin keine generellen Impfungen. Das Serum soll für den Ernstfall zur Verfügung stehen. Das Bundesministerium für Gesundheit wollte allerdings keine Auskunft darüber geben, woher dieser Impfstoff stammt. Anfang Oktober wurde ein Vertrag mit dem Pharma-Unternehmen Bavarian Nordic abgeschlossen, um bis zum Frühjahr den Vorrat auf 35 Millionen Dosen zu erhöhen. Gegenwärtig(Herbst 2002) stehen nach Auskunft des Gesundheitsministeriums etwa 24 Millionen Dosen dieses Impfstoffs deutschlandweit zur Verfügung. Die zusätzlichen elf Millionen Dosen kosten 26,8 Millionen Euro. Bis Ende 2003 sind 66 Mio. Impfdosen geplant.

Zur Zeit wird in vielen Ländern, vor allem in den USA heftig  darüber diskutiert, ob man die gesamte Bevölkerung prophylaktisch impfen lassen soll oder erst bei einem eventuellen Anschlag die exponierten Personen nachträglich impft. Insbesonders die starken Nebenwirkungen sprechen gegen eine prophylaktische Impfung.US Ärzte waren jetzt davor, dass bei der Verwendung alter Pocken-Impfstoffe zur Bioterror-Vorsorge  Ungeimpfte mit den Vaccinia-Viren angesteckt werden können.

Die USA hat mittlerweile begonnen, Angestellte von Krankenhäuser prophylaktisch zu impfen. In vielen Krankenhäusern regt sich jedoch erheblicher Widerstand gegen die Impfung.

Impfschaden.info braucht Ihre/Eure Unterstützung.

Mit Ihren/Euren Spenden sichert Ihr weiterhin unabhängige Informationen rund ums Thema Impfen. Herzlichen Dank!

Andreas Bachmair

PayPal Button

Anzeige

MoreEffective

SPIRIT OF HEALTH 2018


 

Sarah titel 250

Das neue Kinderbuch "Sarah will nicht geimpft werden", das bereits für viele Diskussionen sorgte

 

 

Wenn Sie Ihre Amazon Bestellungen im folgenden Suchfenster beginnen, unterstützen Sie Impfschaden.info, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Vielen Dank!

 

Leitfaden zur Impfentscheidung

Leitfaden

30 Fakten, die Sie für Ihre

Impfentscheidung kennen sollten

Unser Bestseller

cover-3D-web Leben ohne Impfung

Eltern berichten von dem Leben

ihrer ungeimpften Kinder (2. Auflage)

 

katalog

Zum Seitenanfang