Mehr Transparenz über Impfungen, Impfen und Impfschäden vk 128

 

Tollwut Erkrankung

Anzeige

Erreger

Rabies Virus, der über den Speichel eines tollwütigen Tieres durch Biss oder Kratzwunden auf den Menschen übertragen wird. Um an Tollwut zu erkranken ist eine sehr hohe Virusmenge notwendig, weshalb nicht jeder Biss von einem tollwütigen Tier auch zur Erkrankung führt. Nur etwa 1% der Gebissenen erkranken an Tollwut.

Krankheitsbild

Nach einer Inkubationszeit von 3 Wochen bis 3 Monate, selten bis zu einem Jahr ( Pschyrembel) rötet sich die Bissnarbe. Die Patienten bekommen starkes Kopfweh mit Fieber. Sehr empfindlich werden die Personen auf Licht und Geräusche. Hinzu kommen Ängste und eine starke Unruhe. Später kommt es zu Muskelkrämpfen bei den Atmungsmuskeln bis hin zur Herzlähmung. Die Patienten haben einen starken Speichelfluss mit qualvollem Durst, ohne jedoch schlucken zu können.

Therapie

Die schulmedizinische Therapie erfolgt unverzüglich mit einer aktiven Impfung mit einem Totimpfstoff , einen Tag später die passive Immunisierung mit einem Immunglobulin.  Kommt es zum Ausbruch, ist die Behandlung jedoch äusserst schwierig, und es kommt in den meisten Fällen zum Tod des Patienten. Der tödliche Verlauf kann  nur noch mit intensivmedizinischen Mitteln hinausgezögert werden.(http://www.medicine-worldwide.de/krankheiten/infektionskrankheiten/tollwut.html). Mittlerweile gibt es einen neuen Behandlungsansatz, bei dem die Patienten antivirale Medikamente bekommen und in ein künstliches Koma versetzt werden. Dies hatte im Jahr 2004 einer 15 jährigen Patientin in den USA das Leben gerettet.(Wisconsin girl survives rabies without vaccination; a first, doctors say Juliet Williams, Associated Press, November 24, 2004 RABIES1125 )

Komplikationen

Atemlähmung

Immunität

Ist die Krankheit einmal ausgebrochen, kommt es zum Tod.

21. 27. November 1

Anzeige

MoreEffective

SPIRIT OF HEALTH 2018


„Dem Buch wünsche ich eine breite Leserschaft, da hier ein „echter“ Einblick in die Welt der Impfkomplikationen geboten wird, der vor einer anstehenden Entscheidung von größter Bedeutung ist." Dr. Klaus Hartmann

 

Sarah titel 250

Das neue Kinderbuch "Sarah will nicht geimpft werden", das bereits für viele Diskussionen sorgte

Impfschaden.info braucht Ihre/Eure Unterstützung.

Mit Ihren/Euren Spenden sichert Ihr weiterhin unabhängige Informationen rund ums Thema Impfen. Herzlichen Dank!

Andreas Bachmair

PayPal Button

 

 

Wenn Sie Ihre Amazon Bestellungen im folgenden Suchfenster beginnen, unterstützen Sie Impfschaden.info, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Vielen Dank!

 

Leitfaden zur Impfentscheidung

Leitfaden

30 Fakten, die Sie für Ihre

Impfentscheidung kennen sollten

Unser Bestseller

cover-3D-web Leben ohne Impfung

Eltern berichten von dem Leben

ihrer ungeimpften Kinder (2. Auflage)

 

katalog

Zum Seitenanfang