Mehr Transparenz über Impfungen, Impfen und Impfschäden

 

Anzeige

Artikel von Mike Adams, übersetzt aus dem Englischen,  http://www.naturalnews.com/046630_CDC_whistleblower_public_confession_Dr_William_Thompson.html

 

ID-10075902CDC (Center for disease control) Whistleblower William Thompson ist nun mit einer öffentlichen Erklärung auf der Website der ihn vertretenden Kanzlei  Morgan Verkamp LLC an die Öffentlichkeit gegangen. (Siehe vollständige Erklärung unten.)

Die Erklärung beginnt mit einem eklatanten Eingeständnis von wissenschaftlichen Betrug des CDC:

Mein Name ist William Thompson. Ich bin ein Senior Scientist beim Centers for Disease Control and Prevention, bei dem ich seit 1998 gearbeitet habe. Ich bedauere, dass meine Koautoren und ich statistisch signifikante Informationen in unserer 2004 erschienenen Artikel in der Zeitschrift Pediatrics verschwiegen haben. Die weggelassenen Daten belegen, dass die afrikanischen amerikanischen Männer, die den MMR-Impfstoff vor dem Alter von 36 Monate erhielten, ein erhöhtes Risiko für Autismus aufwiesen. Die Entscheidungen, wie und was über die Ergebnisse berichtet wird, wurden getroffen,  nachdem die Daten erhoben wurden, und ich glaube, dass die endgültige Studienprotokoll nicht befolgt wurde.

Der vollständige Brief ist unter diesem Link verfügbar. In dem Brief, bestätigt Dr. Thompson die Tatsache, dass er mehrere Telefongespräche mit Brian Hooker führte und dass die CDC hat nicht ehrlich über die Risiken, die mit MMR-Impfstoffen verbunden war, berichtete.

Der Brief geht dann auf die typische Impfstoff Propaganda unserer Zeit ein: Alle Impfstoffe sind Wunder der Medizin, die CDC ist sehr professionell, es gab keine Vergeltungsmaßnahmen gegen ihn und so weiter... Als intelligenter Leser wird man diese Aussagen aber mit Vorsicht aufnehmen, denn man kann annehmen, wie viel politischer und rechtlicher Druck auf Dr. Thompson bis zu diesem Zeitpunkt ausgeübt wird und wurde.

Der relevante Teil von Dr. Thompsons Aussagen ist im ersten Absatz enthalten. Es ist ein offenes Eingeständnis von wissenschaftlichen Betrug bei der CDC, und dieses EIngeständnis ist ein historischer Moment für unsere Welt.

 

Öffentliche Erklärung Dr. Thompson folgt der Veröffentlichung von geheimen E-Mails durch Natural News

Dr. William Thompson beschloss, seine öffentliche Erklärung weniger als einen Tag, nachdem Natural News die zweite in einer Reihe von einst geheimen E-Mails zwischen Dr. Thompson und seine Kollegen CDC veröffentlichte, bekannt zu geben.

Die Freigabe dieser E-Mails war vermutlich ausschlaggebend für den Entschluss von Dr. Thompson, mit seiner eigenen Aussage an die Öffentlichkeit zu gehen. Das Impfstoff Etablisment, das umgehend und vorhersehbar Natural News beschuldigte, die emails gefälscht zu haben, machte schnell einen Rückzieher, da sie wussten, dass die öffentliche Erklärung Dr. Thompsons die Echtheit dieser E-Mails bekräftigt und unterstützt. Natural News, mit anderen Worten, war maßgeblich an der Veröffentlichung dieser historischen Geschichte über den medizinische Betrug auf den höchsten Ebenen des CDC beteiligt. (Dank gilt auch  vielen anderen unabhängigen und alternativen Medienorganisationen und Journalisten, die diese Story weiter verbreitet haben)

Diese beiden E-Mails finden Sie hier:

2. Februar 2004 Brief an Dr. Julie Gerberding:
http: //www.naturalnews.com/images/CDC-Gerber ...(http://www.naturalnews.com/images/CDC-Gerberding-warning-vaccines-autism.JPG)

18. Oktober 2002 Schreiben an Melinda Wharton, Coleen Boyle und andere, wo William Thompson ankündigt, dass er einen eigenen Anwalt einstellt und  unterstellt  dem CDC die Vertuschung einer D.O.J.(department of justice = Justizministerium) Untersuchung:
http: //www.naturalnews.com/images/CDC-DOJ-In ...(http://www.naturalnews.com/images/CDC-DOJ-Investigation-MMR-Vaccine-Autism-NN-Watermark.jpg)


MMR-Impfstoff Betrug beim CDC jetzt durch einen bedeutenden CDC-Wissenschaftler zugegeben


Es gibt vier erstaunliche Erkenntnisse, die von der  öffentlichen Erklärung Dr. Thompsons angesprochen werden:

Das Eingeständnis beweist ohne Zweifel, dass die Meldung von diesem Betrug durch die alternativen Medien sachlich und wahrheitsgemäss war. Es unterstreicht auch die erstaunliche Tatsache, dass die alternativen Medien alleine diese Geschichte an die Öffentlichkeit brachten, noch vor der New York Times, der Washington Post und jedem Pulitzer-preisgekrönten Journalisten in der Welt. Das Blatt hat sich gewendet. Es sind allein die alternativen Medien, die jetzt die meisten wirklich wichtigen  Geschichten unserer Zeit enthüllen. Bedeutet dies, dass alternative Medien-Journalisten jetzt für den Pulitzer-Preis nominiert werden? Erwarten Sie nicht zu viel...

Zweitens, es beweist es auch, dass CDC Wissenschaftler in der Tat Studiendaten so änderten, um die signifikante Ergebnisse, die man zwischen der MMR-Impfung und der Erhöhung der Autismusrate Afro-amerikanische Kinder fand, zu  verschweigen. Dies wird nun offen von einem Schlüssel-Autor der 2004 Studie zugegeben und die CDC zitiert die Studie immer noch als "Beweis", dass Impfstoffe absolut sicher sind.

Drittens wird nun gefordert, dass die Studie von 2004, auf die sich alles bezieht, sofort zurückgezogen wird. Dies ist eine offenes Eingeständnis von wissenschaftlichen Betrug. Wird die Studie nicht zurückgezogen, unterstreicht dies die Tiefe des Betrugs und wie wissenschaftlichen Prinzipien vom CDC und der Zeitschrift, in der die Studie veröffentlicht wurde, ignoriert werden.

Viertens verlangt die Enthüllung, dass sich die wissenschaftliche Gemeinde bei Dr. Andrew Wakefield entschuldigen müsste, dessen Karriere und Ruf von den Menschen zerstört wurde, die den wissenschaftlichen Betrug der CDC mit unterstützt haben. Wir alle müssen jetzt auf die Medien aufrufen, um Schlagzeilen zu veröffentlichen, wie  " Dr. Wakefield hatte Recht: MMR-Impfstoff Betrug bestätigt".

 

Dr. Thompson verurteilt die Verschwiegenheit des CDC über Impfstoff Risiken

 

Sehr interessant zu dieser Aussage von William Thompson ist  seine Schlussfolgerung, dass das CDC wissentlich die Wahrheit über Impfstoff Risiken vor der Öffentlichkeit verheimlicht. Er sagt:

Es hat schon immer die bekannten Risiken bei Impfungen gegeben, und ich glaube, es liegt in der Verantwortung des CDC, die Risiken dieser Impfstoffe korrekt darzustellen.

Es gibt drei wichtige Punkte, die man hier verstehen muss:

1) Impfstoffe sind immer mit einem Risiko behaftet.

2) Das CDC hat eine moralische Verpflichtung, diese Risiken an die Öffentlichkeit zu kommunizieren.

3) (stillschweigend) Die CDC hat es versäumt, diese Risiken an die Öffentlichkeit zu kommunizieren.

Im übrigen, stimme ich allen 3 Punkten zu. Dass Dr. Thompson diese Punkte so wichtig sind, dass sie in seiner öffentlichen Erklärung zu diesem Thema enthalten sind, unterstreicht die Bedeutung dessen, was er versucht zu kommunizieren. Was Dr. Thompson sagt, ist, dass das CDC die Wahrheit über die Gefahren der Impfstoffe bewusst vor der Öffentlichkeit versteckt. Und das ist, was ich auch die ganze Zeit gesagt habe.

Sehen Sie, die modernen Wissenschaft ist in dem Irrglauben, dass Impfstoffe nur Vorteile bieten, und praktisch keine Risiken bergen. Dies ist die Anti-Wissenschaft, Quacksalberei, die dreist vom CDC, Impfstoffherstellern, Ärzten und Gesundheitsorganisationen wiederholt wird.

Eine ehrliche Analyse von Impfstoffen müsste zu dem Schluss kommen, dass Impfstoffe  mit einem inhärenten Risikos von Schäden und Tod verbunden sind. Wissenschaftler können den ganzen Tag über die Größe dieser Risiken streiten, aber keine rationale Person kann immer ehrlich sagen, dass solche Risiken gleich Null sind.

Und doch war die Aussage des CDC immer, dass Impfstoffe "magisch sicher" sind, als ob sie magische Kräfte hätten, keinen Schaden anzurichtenn. Diese Position ist lächerlich auf jeder Ebene, aber es ist die offizielle Haltung der CDC.

 

Warum niemand dem CDC traut: sie lügen, um ihre Politik zu rechtfertigen


Es ist diese lächerliche, Pseudo-Wissenschaftsposition, die die CDC und die gesamte Impfstoffindustrie diskreditiert. Impfstoff-Promotoren, die in der Öffentlichkeit lügen und sagen, Impfstoffe haben "Null-Risiko eines Schaden", sie sind alle Scharlatane und Lügner. Es wäre weit glaubwürdiger und ethischer zu sagen: "Bei 100.000 Kindern, die diese Impfstoffe erhalten, werden 250  autistisch und 15 sterben in einem Koma." (Zahlen sind hier erfunden. Sie dienen nur zur Veranschaulichung. Dies sind nicht die tatsächlichen Zahlen aus einer bestimmten Studie.)

Wenn das CDC  ehrlich mit der Öffentlichkeit wäre, dann könnten Eltern fundierte Entscheidungen treffen, welches Risiko sie eingehen wollen. Lohnt  sich die Impfung gegen Masern bei einem Kind, wenn das Risiko des Kindes, Autismus zu entwickeln bei 1: 100.000 ist? Oder gar 1: 1000? Was, wenn es eigentlich mehr wie 1: 250 sind?

Die Öffentlichkeit hat die wirklichen Zahlen nie zu Gesicht bekommen, weil Menschen wie Dr. William Thompson wissenschaftlichen Betrug begehen, um diese Zahlen der Öffentlicht vorzuenthalten. Und das ist der Punkt, um den es hier geht. Das ist der entscheidene Beweis, die jetzt aufgedeckt worden ist, dank den ausschließlich unabhängigen (alternativen) Medien und unserem unermüdlichen Einsatz für echten investigativen Journalismus.

Es gibt nicht so etwas wie "absolute Sicherheit" in jedem medizinischen Eingriff; nicht einmal eine therapeutische Massage kann als absolut sicher eingestuft werden. Aber die traurige Tatsache, dass das CDC, die Impfstoffindustrie und die Impfstoff-Eiferer die absurde Wahnvorstellung haben, dass Impfstoffe  "absolut sicher" sind - das heißt, dass sie NULL Risiko haben - ist ein Eingeständnis der wissenschaftlichen Quacksalberei (oder wissenschaftlichen Analphabetismus).

Deshalb hat die Impfstoff-Industrie den PR-Krieg um die Impfstoffe verloren: weil jeder weiß, die CDC lügt die ganze Zeit. Woher wissen Sie, wenn die CDC liegt? Wenn sie ihre Lippen bewegen.

 

Berufsverbrecher beim CDC: Es ist alles Geschäft


Die lustige Sache dabei ist, dass ich, als Herausgeber von Natural Newsnoch nicht einmal ein Gegner der Theorie der Immunisierung bin! Wenn Impfstoffe ehrlich mit glaubwürdigen Beschreibungen der ihnen innewohnenden Risiken vermarktet würden, könnten die Eltern fundierte Entscheidungen zu diesen Risiken treffen, und es gäbe wahrscheinlich sehr wenig Widerstand gegen sie. (Und wenn alle toxischen Konservierungsmittel und Hilfsstoffe aus den Impfstoffen entfernt würden, könnte es sein, dass es überhaupt keinen Widerstand mehr gibt.)

Die CDC, durch genau die Art von wissenschaftlichem Betrug, die Dr. Thompson jetzt zugegeben hat, wurde zu ihrem eigenen schlimmsten Feind, weil sie die amerikanische Öffentlichkeit seit Jahrzehnten durch den vorsätzlichen wissenschaftlichen Betrug anlog und eine Quacksalber Wissenschaft Täuschung propagierte, die nun von einem seiner eigenen Wissenschaftler erschüttert wurde.

Jetzt wissen wir, die CDC ist eine Clique von Lügnern und Verbrechern, auch wenn sie "professionelle" Verbrecher sind, wie das Dr. Thompson in seiner öffentlichen Erklärung bezeichnet, wenn er sagt: "Meine Kollegen und Vorgesetzten bei der CDC waren komplett professionell, als diese Angelegenheit public wurde. "Bankräuber und Entführer können auch "professionell" sein, genau wie die Impfstoff-Industrie, es ist alles Geschäft! Nichts persönliches!

 

Warum sollte Dr. Thompson Immunität gewährt werden und vor dem Kongress auszusagen


Persönlich möchte ich Dr. Thompson für das Brechen des Schweigens und der Veröffentlichung mit seiner offenen Zugabe von wissenschaftlichen Betrug des CDC danken. Ich glaube, Dr. Thompson arbeitet mit einem weit höheren ethischen und moralischen Standard als die meisten seiner Kollegen, und ich glaube, er ist jetzt im Krisenmodus, sein eigenes Leben zu schützen unter der Bedrohung durch professionelle Verfolgung oder noch schlimmer.

Es ist jetzt eine Angelegenheit von öffentlichem Interesse, dass Dr. William Thompson und seine Kollegen von der CDC wissentlich und willentlich wissenschaftlichen Betrug begangen haben, um von der Öffentlichkeit die Wahrheit über die Gefahren der MMR-Impfstoffe zu verbergen. Diese Tatsache ist nun unwiderlegbar und steht als Meilenstein in der Geschichte von Korruption und Kriminalität beim CDC.

Die Tatsache, dass Dr. Thompson immer noch ein "Fan" von Impfstoffen ist,  bringt nur mehr Gewicht auf seine Enthüllung über den Impfstoff Betrug des CDC. Wenn überhaupt, hätte Dr. Thompson allen Grund gehabt, diesen Betrug zu leugnen und dass er jemals stattgefunden hat. In der Tat, hätte ich erwartet , dass Dr. Thompson mit einer sorgfältig ausgearbeiten Erklärung an die Öffentlichkeit getreten wäre, aber er sprach nie mit Brian Hooker, schrieb nie die E-Mails, die wir veröffentlichten und war nie an Betrügereien beteiligt.

Und doch, zu seiner Ehre, er hat offen und ehrlich  den wissenschaftlichen Betrug, an dem er teilgenommen hat, eingestanden. Allein aus diesem Grund glaube ich, Dr. William Thompson sollte für seine Ehrlichkeit gelobt werden. Zur gleichen Zeit, sollte er auch vor einem Kongress-Ausschuss aussagen, um zu untersuchen, was wirklich beim CDC vorgeht.

Dr. Thompson sollte rechtliche Immunität vor der Verfolgung durch die Regierung bekommen, damit er seiner Rolle, den Impfstoff Betrug aufzudecken, gerecht werden kann.

Ich weiß, dass einige in der Autismus-Community mit meiner Ansicht in diesem Punkt nicht zustimmen. Einige würden sagen, dass Dr. Thompson  angeklagt und von der Regierung verfolgt werden sollte. Ich kann zwar den Ärger und die Frustration, die viele Menschen haben, die eine solche Vorgehensweise vorschlagen, sehr leicht verstehen, ich persönlich aber glaube, es ist viel wertvoller für uns alle, wenn Dr. Thompson Immunität gewährt wird und ermutigt würde, unter Eid auszusagen, so dass die wahre Tiefe des wissenschaftliche Betruges des CDC als Teil der offiziellen Kongress-Nachweis ermöglicht wird. Wenn Dr. Thompson wirklich an die Transparenz des CDC,  wie er in seinem Brief behauptet, glaubt, wird er gerne vor dem Kongress aussagen.

Immerhin ist Dr. Thompson nur ein kleiner Fisch in einem sehr großen Verbrecherring. Die wahren Rädelsführer kamen bis jetzt ungeschoren davon. Sie sind diejenigen, die vor Gericht gestellt und in einem Gericht angeklagt werden müssen.

 

Full statement of Dr. William Thompson

Click here for the source.

August 27, 2014 Press Release, "Statement of William W. Thompson, Ph.D., Regarding the 2004 Article Examining the Possibility of a Relationship Between MMR Vaccine and Autism"

FOR IMMEDIATE RELEASE-AUGUST 27,2014

My name is William Thompson. I am a Senior Scientist with the Centers for Disease Control and Prevention, where I have worked since 1998.

I regret that my coauthors and I omitted statistically significant information in our 2004 article published in the journal Pediatrics. The omitted data suggested that African American males who received the MMR vaccine before age 36 months were at increased risk for autism. Decisions were made regarding which findings to report after the data were collected, and I believe that the final study protocol was not followed.

I want to be absolutely clear that I believe vaccines have saved and continue to save countless lives. I would never suggest that any parent avoid vaccinating children of any race. Vaccines prevent serious diseases, and the risks associated with their administration are vastly outweighed by their individual and societal benefits.

My concern has been the decision to omit relevant findings in a particular study for a particular sub­ group for a particular vaccine. There have always been recognized risks for vaccination and I believe it is the responsibility of the CDC to properly convey the risks associated with receipt of those vaccines.

I have had many discussions with Dr. Brian Hooker over the last 10 months regarding studies the CDC has carried out regarding vaccines and neurodevelopmental outcomes including autism spectrum disorders. I share his beliefthat CDC decision-making and analyses should be transparent. I was not, however, aware that he was recording any of our conversations, nor was I given any choice regarding whether my name would be made public or my voice would be put on the Internet.

I am grateful for the many supportive e-mails that I have received over the last several days.

I will not be answering further questions at this time. I am providing information to Congressman William Posey, and of course will continue to cooperate with Congress. I have also offered to assist with reanalysis of the study data or development of further studies. For the time being, however, I am focused on my job and my family.

Reasonable scientists can and do differ in their interpretation of information. I will do everything I can to assist any unbiased and objective scientists inside or outside the CDC to analyze data collected by the CDC or other public organizations for the purpose of understanding whether vaccines are associated with an increased risk of autism. There are still more questions than answers, and I appreciate that so many families are looking for answers from the scientific community.

My colleagues and supervisors at the CDC have been entirely professional since this matter became public. In fact, I received a performance-based award after this story came out. I have experienced no pressure or retaliation and certainly was not escorted from the building, as some have stated.

Dr. Thompson is represented by Frederick M. Morgan,Jr., Morgan Verkamp, LLC, Cincinnati, Ohio, www.morganverkamp.com

 Image courtesy of David Castillo Dominici at FreeDigitalPhotos.net

 

Impfschaden.info braucht Ihre/Eure Unterstützung.

Mit Ihren/Euren Spenden sichert Ihr weiterhin unabhängige Informationen rund ums Thema Impfen. Herzlichen Dank!

Andreas Bachmair

PayPal Button

 

 

Wenn Sie Ihre Amazon Bestellungen im folgenden Suchfenster beginnen, unterstützen Sie Impfschaden.info, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Vielen Dank!

 

Leitfaden zur Impfentscheidung

Leitfaden

30 Fakten, die Sie für Ihre

Impfentscheidung kennen sollten

Unser Bestseller

cover-3D-web Leben ohne Impfung

Eltern berichten von dem Leben

ihrer ungeimpften Kinder (2. Auflage)

 

katalog

Zum Seitenanfang