Mehr Transparenz übers Impfen, Impfungen und Impfschäden vk 128

 

Anzeige

FSME-IMMUN 0,25 ml Junior Suspension zur i.m. Injektion in einer Fertigspritze

Hersteller: Baxter Wien

Zus.: 1 Impfdos. (0,25 ml) enth.: Inaktiviertes FSME-Virus 1,2 μg, adsorbiert an Aluminiumhydroxid(hydrat) (0,17 mgAl3+) (Stamm Neudörfl, Wirtssystem für die Virusvermehrung: Hühnerembryo-Zellen).

Weit. Bestandteile: Humanalbumin (Stabilisator) Natriumchlorid, Natriummonohydrogenphosphat 2H2O, Kaliumdihydrogenphosphat in Spuren Sucrose, Formaldehyd, Protaminsulfat, Gentamicin, Neomycin, Wasser f. Inj.-zwecke.

Anw.: Aktive Immunisierung gegen die durch Zecken übertragene Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) bei Kdrn. u. Jugendl., die sich dauernd od. vorübergehend in Gebieten mit FSME-Naturherden aufhalten. Die Impfung ist für Kdr. vom vollendeten 1. bis zum vollendeten 16. Lebensj. indiziert. Hinsichtlich der Impfung bei Kdrn. wird wegen der Nutzen/Risiko-Abwägung auf die akutelle Empf. der STIKO verwiesen. Bei Personen ab dem vollendeten 16. Lebensj. soll ein FSME Impfstoff für Erw. verwendet werden. Eine intravasale Anw. ist unbedingt zu vermeiden, weil in diesem Falle schwere Unverträglichkeitsreakt., z. B. Schocksymptome, auftreten können.

Gegenanz.: I 7. Schwere Überempfindlichkeit gegenüber Ei- u. Hühnereiweiß (anaphylaktische Reaktion nach oraler Aufnahme von Eiprotein). Bei akuten fieberhaften Infekten soll die FSME-Impfung zurückgestellt werden.

Anw.-beschränk.: Die Impfindikation ist bei Kdrn. mit zerebralen Erkrank. bes. sorgfältig zu stellen. Wie bei allen Impfungen kann auch nach der Impfung mit FSME-IMMUN 0,25 ml eine Verstärk. latenter Autoimmunerkrank. (z. B. Multiple Sklerose od. Iridocyclitis) nicht ausgeschlossen werden.

Schwang./Stillz.: Strenge Ind.-Stellung (keine Untersuchungen).

Nebenw.: I7. In einer Sicherheitsstudie wurde bei Kdrn. im Alter v. 1 bis 15 J. nach d. 1. Impfung i. d. R. leichtes (38-39°C) aber auch mäßiges (39,1-40,0°C), kein schweres Fieber (>40°C) dokumentiert. Die Fieberraten ab der 2. Impfung sind i. d. R. niedriger als nach der 1. Impfung. Vergrößerung d. Lymphknoten, Übelkeit, Erbrechen, Spannungsgefühl a. d. Inj.-stelle, Verhärtung a. d. Impfstelle, Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Gelenks- u. Muskelschmerzen, Unruhe, Schlafstör., Fieber, Muskel- u. Gelenksschmerzen im Nackenbereich, Schwindelgefühl, unsicherer Gang, Nervenentzünd., Sehstör., unscharfes Sehen, Augenschmerzen, Hautrötungen, Juckreiz, Schüttelfrost, Verstärk. lat. Autoimmunerkrank. Fieberkrämpfe.

Hinw.: Bei Pat. mit beeinträchtigtem Immunsystem einschl. derjenigen, die einer immunsuppressiv wirk. Ther. unterzogen werden, kann die Schutzwirk. des Impfstoffes beeinträchtigt werden od. ausbleiben. Bei einem Zeckenstich vor der 2. Teilimpfung kann nicht sichergestellt werden, daß FSME-IMMUN 0,25 ml Junior den Ausbruch der FSME verhindert.

Dos.: Grundimmunisierung: 1. Teilimpfung: 0,25 ml; 2. Teilimpfung: 0,25 ml 1-3 Mon. nach der 1. Teilimpfung; 3. Teilimpfung: 0,25 ml 9-12 Mon. nach der 2. Teilimpfung; Auffrischungsimpfung: 0,25 ml 3 J. nach der letzten Impfung. Kdr. mit geschwächter Immunabwehr (einschl. Kdr. mit immunsuppressiver Ther.): Alternativ zum Standardimpfschema kann die Antikörperkonz. 4 Wo. nach der 2. Teilimpfung bestimmt werden u. falls ein schützender Antikörperspiegel nicht erreicht wurde, soll die 2. Teilimpfung wiederholt werden. Die 3. Teilimpfung zur Vervollständigung der Grundimmunisierung soll dann im vorgesehenen zeitlichen Abstand erfolgen. Die erste Auffrischimpfung sollte nicht später als 3 J. nach der 3. Dos. erfolgen. Die weiteren Auffrischimpfungen sollten gemäß den nationalen Empf. vorgenommen werden, aber nicht früher als 3 J. nach der letzten Auffrischimpfung erfolgen. Auf Grundlage der lokalen Epidemiologie u. Erfahr. können auf nationaler Basis Auffrischintervalle zwischen 3 u. 5 J. empf. werden. Weit. Hinw. insbes. zu klin. Studien s. Fachinfo.

Lag.: Lagerungshinweis!

Preis/Nummer:

1 Fertigspritze (N1) 0,25 ml 33,25 PZN 0311088
10 Fertigspritzen 0,25 ml 240,90 PZN 0311094
20 Fertigspritzen 0,25 ml 469,57 PZN 0311102

 

21. 27. November 1

Anzeige

MoreEffective

SPIRIT OF HEALTH 2018


„Dem Buch wünsche ich eine breite Leserschaft, da hier ein „echter“ Einblick in die Welt der Impfkomplikationen geboten wird, der vor einer anstehenden Entscheidung von größter Bedeutung ist." Dr. Klaus Hartmann

 

Sarah titel 250

Das neue Kinderbuch "Sarah will nicht geimpft werden", das bereits für viele Diskussionen sorgte

Impfschaden.info braucht Ihre/Eure Unterstützung.

Mit Ihren/Euren Spenden sichert Ihr weiterhin unabhängige Informationen rund ums Thema Impfen. Herzlichen Dank!

Andreas Bachmair

PayPal Button

 

 

Wenn Sie Ihre Amazon Bestellungen im folgenden Suchfenster beginnen, unterstützen Sie Impfschaden.info, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Vielen Dank!

 

Leitfaden zur Impfentscheidung

Leitfaden

30 Fakten, die Sie für Ihre

Impfentscheidung kennen sollten

Unser Bestseller

cover-3D-web Leben ohne Impfung

Eltern berichten von dem Leben

ihrer ungeimpften Kinder (2. Auflage)

 

katalog

Zum Seitenanfang