Mehr Transparenz übers Impfen, Impfungen und Impfschäden vk 128

 

Anzeige

Twinrix Kinder Hepatitis-A- und -B-Impfstoff Suspension zur i.m. Injektion

Hersteller: GlaxoSmithKline

Zus.: 0,5 ml (1 Dosis) enth.: Hepatitis-A-Virus 360 ELISA-Einheiten inaktiviert, gezüchtet in HDC-Kulturen (MRC 5), Hepatitis-B-Oberflächenantigen 10 μg gentechnisch hergestellt in Hefezellen.

Weit. Bestandteile: Aluminiumphosphat und Aluminiumhydroxid, Formaldehyd, Neomycinsulfat, Phenoxyethanol, Natriumchlorid, Wasser f. Inj.-zwecke.

Preis/Nummer:


1 Fertigspr. (N1) 0,5 ml 49,65 PZN 7728070
10 x 1 Fertigspr. à 0,5 ml 361,33 PZN 7728087

 

 

Anw.: Aktive Immunisierung gegen Hepatitis A u. B für Personen vom vollendeten 1. bis zum vollendeten 16. Lebensj., bei denen ein erhöhtes Infekt.-risiko für eine Hepatitis-A- wie auch Hepatitis-B-Infekt. besteht.

Gegenanz.: I 7 a. Überempf.-reakt. nach früherer Verabreich. v. Twinrix Kinder od. d. monovalenten Hepatitis-A- od. -B-Impfstoffes.

Schwang.: Strenge Ind.-Stellung Gr5.

Stillz.: Strenge Ind.-Stellung La1.

Nebenw.: I7. Im zeitl. Zusammenh. m. d. Anw. sehr selten grippeähnl. Sympt. (wie Fieber, Schüttelfrost, Kopf-, Gelenk- u. Muskelschmerzen), Mattigkeit, Unwohlsein, Synkopen, Hypotonie, Schwindel, Parästhesien, Übelkeit, Erbrechen, Appetitmangel, Durchfall, Bauchschmerzen, Leberfunktionsstör., Krampfanfälle, Thrombozytopenie, thrombozytopen. Purpura, Hautausschlag, Pruritus, Urtikaria u. Lymphadenopathie. Im zeitl. Zusammenh. m. d. breiten Anw. d. Einzelimpfstoffe sehr selten Fälle periph. u./od. zentraler neurolog. Stör. einschl. multipler Sklerose, Optikusneuritis, Myelitis, Bell-Lähmung, Polyneuritis (wie Guillain-Barré-Syndr.), Meningitis, Enzephalitis u. Enzephalopathie, Erythema exsudativum multiforme u. Vaskulitis.

Warnhinw.: Nicht intravasal injizieren! Enth. Spuren v. Thiomersal. Überempf.-reakt. mögl.

Dos.: Gebrauchsfertiger Impfstoff, i.m. Inj. b. Heranwachsenden u. Kdrn. vorzugsw. in die Deltoideusregion bzw. b. Kleinkdrn. u. im frühen Kindesalter in die anterolaterale Oberschenkelregion, b. med. Indikation auch s.c. mögl. Die Grundimmunisierung besteht aus 3 Inj. 1. Dosis: Zu Beginn, 2. Dosis: 1 Mon. nach der ersten Inj., 3. Dosis: 6 Mon. nach der ersten Inj.

Lag.: Lagerungshinweis!

21. 27. November 1

Anzeige

MoreEffective

SPIRIT OF HEALTH 2018


„Dem Buch wünsche ich eine breite Leserschaft, da hier ein „echter“ Einblick in die Welt der Impfkomplikationen geboten wird, der vor einer anstehenden Entscheidung von größter Bedeutung ist." Dr. Klaus Hartmann

 

Sarah titel 250

Das neue Kinderbuch "Sarah will nicht geimpft werden", das bereits für viele Diskussionen sorgte

Impfschaden.info braucht Ihre/Eure Unterstützung.

Mit Ihren/Euren Spenden sichert Ihr weiterhin unabhängige Informationen rund ums Thema Impfen. Herzlichen Dank!

Andreas Bachmair

PayPal Button

 

 

Wenn Sie Ihre Amazon Bestellungen im folgenden Suchfenster beginnen, unterstützen Sie Impfschaden.info, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Vielen Dank!

 

Leitfaden zur Impfentscheidung

Leitfaden

30 Fakten, die Sie für Ihre

Impfentscheidung kennen sollten

Unser Bestseller

cover-3D-web Leben ohne Impfung

Eltern berichten von dem Leben

ihrer ungeimpften Kinder (2. Auflage)

 

katalog

Zum Seitenanfang