Mehr Transparenz übers Impfen, Impfungen und Impfschäden vk 128

 


Mehr Transparenz über Impfungen und Impfschäden

Naturheilpraktiker-Bachmair-KreuzlingenSeit ihrer Einführung vor 200 Jahren geben Impfungen zu Kontroversen Anlass. Die einen erachten Krankheiten primär als gefährlich oder zumindest lästig. Sie sehen

Leitfadenin Impfungen ein probates Mittel, um sie zu vermeiden und möglichst auszurotten. Andere betonen demgegenüber auch den Nutzen gewisser Krankheiten und die möglichen Gefahren von Impfungen.

Nebenwirkungen der Impfungen

Bei jeder Impfung gilt es die Gefährlichkeit der Krankheit gegen die potentiellen Impfnebenwirkungen, Impfschäden und alternative Behandlungsmethoden abzuwägen. Diese Seite bietet Ihnen einen kritische Auseinandersetzung mit dem Thema Impfen (auch aus Sicht der Naturheilkunde und Homöopathie) und soll Sie bei Ihrer individuellen Entscheidung unterstützen.

Da dieses Thema vom Austausch lebt , freue ich mich um Ihre Anregungen bzw. Feedback.

 

 

 

 


Interview mit Prof. Michael Vogt Dez. 2016

 


spiritofhealth

Vortrag auf der Spirit of Health Konferenz im April 2015

 

 

 


 

Meldung von Impfreaktionen und Impfschäden

ImpfschadensmeldungImpfreaktionen und Impfschäden können Sie auf www.impfschaden.info anonym melden.
Bitte füllen Sie dazu das Impfschadens-Formular aus.

 

Hilfe zur Anerkennung von Impfschäden finden Sie unter rechtliche Anerkennung.

 

 Bereits gemeldete Impfschäden und Impfreaktionen finden Sie in unserer Datenbank mit bisher mehr als 1300 Fällen.

 


 

Gesundheitszustand ungeimpfter  und geimpfter Kinder

Impfschaden.info führt eine Umfrage zum Gesundheitszustand ungeimpfter Kinder durch.Wenn Sie selber ungeimpfte Kinder (oder selber umgeimpft sind) haben, füllen Sie bitte den Fragebogen aus.

survey Ergebnisse

 

surveyenglische Ergebnisse

Aufgrund der grosser Nachfrage haben wir nun auch eine Umfrage zum generellen Gesundheitszustand geimpfter Kinder gestartet. Diese finden Sie übersetzt auf der englischen Seite vaccineinjury.info.

http://www.vaccineinjury.info/vaccinations-in-general/health-unvaccinated-children/health-vaccinated-children-survey.html


Hatten Sie die Masern?

Wenn Sie die Masern durchgemacht haben, füllen Sie bitte unseren Fragebogen zum Masernverlauf aus.

Die Ergebnisse finden Sie hier: Ergebnisse zum Masernverlauf


Bücher

lebenohneimpfung250   BookCoverImage  LeitfadenzurImpfentscheidungSarah titel 250

 

PrivateKrankenversicherungVergleich.net hilft Ihnen bei der Suche nach einer geeigneten Krankenversicherung.

Hochwertige Nahrungsergängzungsmittel der Firma Natura Vitalis finden Sie bei www.sanamart.de

Vorträge, Schulungen

 

ab regal 180Seit 2001 führe ich Schulungen (z.B. Impftag an Heilpraktikerschulen) durch und halte Vorträge zum Thema Impfungen.  Wenn Sie  Interesse an einem impfkritischen Vortrag oder Schulung haben, melden Sie sich bei mir.

 

Mögliche Themen:

- Geschichte der Impfungen

- Impfstudien

- Impfstoffe - Inhaltsstoffe

- Nebenwirkungen/Komplikationen

- Gesundheitszustand ungeimpfter Kinder

- Impfungen und Immunsystem

 

Leben ohne Impfung - Eltern berichten

 

Leben ohne ImpfungDas Buch zur Umfrage.

In diesem Buch berichten Eltern über Ihre ungeimpften Kinder. Wie gesund sie sind, welche Erfahrungen sie mit Ärzten gemacht haben, wie die Entscheidung, die Kinder nicht zu impfen in der Familie, bei den Freunden, in der Umgebung, der Schule und Kindergarten aufgenommen wurde. Hier lesen Sie, wie es anderen Familien geht und gegangen ist, die sich gegen das Impfen entschieden haben.

 

Das Buch wurde liebevoll von Alena Ryazanova illustriert.

 

Leben ohne Impfung ist bei Amazon zum Preis von 15.99 € (oder beim amerikanischen Verlag createspace ) erhältlich, später auch im Buchhandel.

 

Vaccine Free

Das Buch erscheint gleichzeitig auf Englisch unter dem Titel Vaccine Free - 111 stories of unvaccinated children. Die Berichte im Englischen Buch sind keine Übersetzungen, sondern eigenständige Geschichten aus dem Englisch sprachigen Raum. Sie stammen von den Teilnehmern der Umfrage auf www.vaccineinjury.info.

 

Vaccine Free is erhältlich bei Amazon (Vaccine Free: 111 Stories of Unvaccinated Children) oder beim Verlag Createspace .

 

 

 

 

 

Auszug aus dem Buch:

Leben ohne Impfung Illu 1Vorneweg: Ich würde meine beiden Kinder (mittlerweile 17 und 15 Jahre alt) immer wieder NICHT impfen. Meine Frau und ich haben uns während der ersten Schwangerschaft intensiv mit dem Thema beschäftigt; haben Bücher gelesen, Vorträge besucht und viele Abende lang diskutiert, ob wir die Verantwortung für die eine oder die andere Entscheidung tragen können (die übrigns immer noch andauert!).
Was mich über die Jahre hinweg immer wieder bestätigt hat, war u. A. ein Erlebnis bei der in Deutschland vorgesehenen "U2" (die 2. ärztl. Untersuchung bis spät. 10 Tage nach der Geburt). Der behandelnde Arzt wurde uns empfohlen, da er eine gute Früherkennung bei Fehlentwicklungen im Knochengerüst offensichtlich gut erkennen und behandeln könne. Was wir nicht wussten - er war aktiver Impf-Befürworter in irgendeiner Impfkommission. Als wir dann als junge Eltern nach der ambulanten Entbindung in seiner Praxis erschienen und wir die Impfung ablehnten, hat er uns unangemessen heftig "runtergemacht". Wir wären "verantwortungslose Eltern" und "Schmarotzer der Gesellschaft" und er würde sich eine dicke rote Notiz auf die Akte machen und uns immer wieder daran erinnern. "Man impft in Deutschland!" war sein energisches und lautstark vorgebrachtes Fazit. Obwohl ich mich eigentlich durch die thematische Vorbereitung gewappnet fühlte, blieben mir in diesem Moment die Argumente weg. ZACK! Den Tränen nahe und entmutigt gingen wir nach Hause und ließen uns am nächsten Tag von der Hebamme wieder aufmuntern. Bei diesem Arzt waren wir nie wieder.
Knackpunkt bei diesem Erlebnis war der Vorwurf der Verantwortungslosigkeit. Ich möchte niemandem zu nahe treten, glaube aber, dass die meisten Eltern, die ihre Kinder "durchimpfen" lassen, sich nicht so intensiv mit der Thematik beschäftigen, wie jene Eltern, die die Impfung ganz oder teilweise ablehnen.
Unsere beiden Kinder sind kerngesund und hatten z. B. nie Mittelohrentzündung oder Bronchitis. Fehlzeiten wegen Krankheit im Kindergarten oder in der Schule waren/ sind sehr selten. Zum Arzt mussten wir nur für die Vorsorgeuntersuchungen. Unser Sohn hatte mit 9 Jahren eine Lungenentzündung und bekam hier sein erstes und bislang einziges Antibiotikum. Alles andere regeln wir (übrigens auch für uns selbst) homöopathisch. Heuschnupfen haben wir aber übrigens alle...
Ich möchte werdenden Eltern an dieser Stelle Mut machen, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Welche Entscheidung dabei herauskommt, sollte zunächst offen sein, aber: Sie sollte selbst getroffen und nicht von Dritten aufgedrückt werden.

Treatment of Post-Vaccination Syndrome

Diagnosis

PVS is essentially diagnosed on the basis of carefully chosen questions directed to the patient or his parents. The practitioner should always consider seriously a diagnosis of post-vaccination syndrome whenever the complaints started at the time of, or in the period following, vaccination and a treatment according to the method in this booklet should be implemented as a first line of approach. This is to obviate an endless and ill-fated stream of examinations and therapies. Where positive results are achieved the suspected diagnosis of PVS is confirmed. Only as a second resort, if the patient does not benefit fully from the treatment implemented, should a follow-up diagnosis be made. Case 4 illustrates how wearisome this process can be.

Because of its high degree of reliability and efficacy, this method offers an excellent opportunity for establishing the cause of certain illnesses. One can trace step by step the vaccine, medicine or illness that has caused the complaint. This scheme also allows us to find the cause of the often discussed ‘Jungle syndrome’, a syndrome which has claimed so many young soldiers as victim and for which traditional medicine can offer neither an effective diagnostic procedure nor a satisfactory therapy. The case of Johan, a 19-year-old seaman, is a clear example of such a diagnostic and therapeutic procedure. See case 5.

 

Treatment

Treatment is with potentised vaccine. Usually the best method for chronic PVS is to administer this remedy at four different potencies during four consecutive weeks; you start with 30C, twice , (e.g. on Monday and Thursday); the second week 200C, twice; the third week 1M, twice and the fourth week 10M, twice. If a course is repeated and there have been no severe reactions a shorter course can be given lasting 15 days, every potency twice with one day between every administration. In each case about 10 globules (diameter 6.72) are introduced directly into the mouth without any fluid to be drunk. The granules dissolve completely within one minute. It is advisable not to eat or drink or brush the teeth for half an hour before or after this administration to allow the medicament to act without interference. If the symptoms are aggravated after one of the four potencies it is always necessary to wait until the reaction is over before continuing treatment. In such cases the same potency is then repeated. This procedure is continued as long as necessary for the patient's reaction to cease, normally after one or two repeat doses. The series is then completed. It is also possible to treat a severe reaction with a solution of the 30C. For this, ten globules are dissolved in half a glass of water which is administered, a sip or teaspoonful at a time, for one or two days. The most common reaction is fever, which does not require further treatment. If the disorder has not completely cleared up after the first course, the whole series can be repeated. One to three series is usually sufficient.

In acute cases the treatment is largely similar, differing only in that the preference in acute cases is given to aqueous solutions of a 30C or 200C as described above. This solution is administered at the rate of a sip or a teaspoonful an hour for a number of days; three doses are usually sufficient. See case 6, Ragma.

Even where the post-vaccination syndrome is of several years' standing it can still be treated successfully, as is shown by case 7, where the patient had suffered for eleven years, and case 8; with a prehistory of 17 years. In both cases the complaints were effectively fully cured.

Impfkritische Gesprächskreise 

Die Impfkritischen Gesprächskreise finden regelmässig einmal monatlich statt und sollen impfkritisch Interessierte zwanglos und unverbindlich zusammenbringen um sich über Impffragen, aber auch andere gesundheitliche Themen unterhalten zu können. Des weiteren können sie der Illusion, dass man allein dasteht mit dem "Nicht-Impfen" entgegenwirken. Wenn Sie selber einen Gesprächskreis in s Leben gerufen haben, können SIe diesen hier gerne behanntgeben. Melden SIe sich dazu bitte unter Kontakt

Schweiz

3267 Seedorf
Schützenmatte 11,
Leitung: Gudrun Nobs, Tel. 032 392 2530, Judith Moser, Tel. 032 392 7234,
Termine: 3. November 2008

3624 Steffisburg
Naturheilpraxis
Industrieweg 30
Leitung: Christian Aegerter, Tel. 033 437 1510,
Trefftermine auf Anfrage

3763 Därstetten
Gsundheitsstübli
Leitung: Barbara Martin, Tel. 033 783 2631,
Trefftermine auf Anfrage.

3800 Interlaken
Leitung: Barbara Martin, Tel. 033 783 2631,
Trefftermine auf Anfrage.

4800 Zofingen
Hotel Zofingen, Kirchplatz 30, 19:30 Uhr,
Leitung: Monika Kunz, Tel. 062 758 2169,
Trefftermine: Jeden letzten Donnerstag im Monat, ausser Dezember, Anmeldung erwünscht.

5303 Würenlingen
Restaurant Sternen, Endingerstrasse 7; 20:00 Uhr
Leitung: J. Vonderach-Millat, Tel. 056 245 7350, Janine Kramer,
Tel. 056 242 1902,
Trefftermine auf Anfrage.

6017 Ruswil
Konferenzraum Ygnis (vis-a-vis-Mehrweckzalle); 19:30 Uhr
Leitung: Susanna und Hanspeter Leutwyler-Feuz, Tel. 041 495 0676, Trefftermine jeden dritten Montag im Monat, ausser Juli.

6313 Menzingen
Hotel Ochsen, 19:30 Uhr
Leitung: Marlene und Jakob Rupp-Arnold, Tel. 041 755 3327, 079 435 6890 Trefftermine: jeweils in den ungeraden Monaten den 3. Mittwoch im Monat. Bitte telefonisch anmelden.
Neu: Ab 6 Personen ausserterminliche Impfberatungen möglich.

6130 Willisau
Leitung: Monika Kunz, Tel. 062 758 2169,
Trefftermine: Jeden Monat, ausser Dezember, Anmeldung erwünscht.

6430 Schwyz
Restaurant Pöstli, hinter Restaurant Haug, 20:00 Uhr,
Leitung: Irene Weber- Pfyl, Tel. 041 810 0829,
Trefftermine auf Anfrage.

6460 Altdorf
Panta Rhei, Gurtmundenstrasse 1, 19:30 Uhr,
Leitung: Silvia Philipp, Tel. 041 870 9510, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Trefftermine auf Anfrage.

6802 Rivera
Ristorante Alla Bricola, 20:00 Uhr,
Leitung: Andrea Sabina Di Ninno, Tel. 091 857 8753, Rebecca Prosperi, Tel. 091 605 4058,
Trefftermine auf Anfrage.

7000 Chur
Hotel Drei Könige, kleiner Saal,
Leitung: Michaela Bauer, Tel. 081 252 0800, Simona Brot Nutt, Tel. 081 651 4076, Corina Jacomet Pfleger, Tel. 081 250 1636 , Riccarda Menghini Sutter, Tel. 081 250 4281; Anmeldung erwünscht.
Trefftermine auf Anfrage.

8049 Zürich
Riedhofstrasse 354, 20:00 Uhr,
Leitung: Franziska Wehrli, Tel. 043 818 4038,
Trefftermine auf Anfrage.

8757 Filzbach
Acker, 19:30 Uhr,
Leitung: Margrit Meierhofer, Tel. 079 344 4217,
Trefftermine auf Anfrage.

9200 Gossau
Restaurant zum alten Bahnhof, Herisauerstrasse 32, 19:30 Uhr,
Leitung: Claudia Thürlemann, Tel. 071 385 4742,
Trefftermine auf Anfrage.

 

Österreich

1070 Wien
Westbahnstrasse 56-58, Ordination Dr. Demmer,
Leitung: Stuchetz, Tel. 01 272 0578, Bärbel Siller, Tel. 0650 692 0550
Trefftermine: jeden zweiten Donnerstag im Monat um 19:00 Uhr

2540 Bad Vöslau
Kreativlinge Spitalstrasse 22,
Leitung: Sonja Schatzer, Tel. 02633 47475
Trefftermine: jeden ersten Freitag des Monats 19:00 Uhr.

3100 St. Pölten
SZ Obergrafendorf, Siedlungsstrasse 3
Leitung Ingrid Weber, Telefon 02743 2067 und Schmid Christine, Telefon 02784 2543,
Trefftermine auf Anfrage.

4540 Bad Hall
Anzengruberstüberl
Leitung Ursula Rohatsch, Telefon 0676 341 2257
Trefftermine auf Anfrage.

4820 Bad Ischl
EKIZ Guglhupf. Lindauerstr. 28, 2. Stock, Impfcafé
Leitung: Müllegger, Lanner, Haydvogl, Telefon EKIZ 0676 88566 421,
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Trefftermine jeden letzten Dienstag im Monat um 14:30 Uhr

5101 Bergheim/Salzburg
Bei Bräuwirt in Bergheim bei Salzburg.
Leitung: Petra Cortiel, Tel. 0662 872 264;
Infos unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Trefftermine jeden letzten Donnerstag im Monat ausser Juli, August und Dezember um 19:30 Uhr

5241 Maria Schmolln
Gasthaus Wührer
Leitung: Ursula Schmidbauer, Telefon 07724 44 047, 0576 571 5300
Trefftermine jeden zweiten Donnerstag im Monat

6123 Vomperbach
Alte Landstrasse 23,
Leitung: Obwieser Barbara Tel. 05242 66 224, 0676 520 5646
Trefftermine jeden ersten Dienstag im Monat

6010 Innsbruck
Karl-Innerebner-Str. 45,
Leitung: Alexandra Thurnher, Telefon 0699 1562 6422
Trefftermine jeden ersten Dienstag im Monat um 20:00 Uhr.

6491 Mils bei Imst
Autobahnraststätte Trofana,
Leitung: Anette Fritz Tel. 0650 245 4560 und Heidi Heinricher, Telefon 0664 4560.
Trefftermine jeden zweiten Donnerstag im Monat

8750 Judenburg
"Kastanienlaube" Sparkassenpark,
Leitung: Andrea Wagner, Tel. 03572 85193 und Petra Penitz, Tel. 03572 86705.
Trefftermine: jeden dritten Mittwoch im Monat um 19:00 Uhr

9020 Klagenfurt
Gasthof Krall, Ehrentalerstrasse 57,
Leitung: Dipl. Ing. Josef Petuschnig, Tel. 0463 55320.
Trefftermine jeden zweiten Montag im Monat um 19:00 Uhr.

9560 Feldkirchen
Gasthof Malle, Pichlern bei Himmelberg,
Leitung: Karin Malle und Heidrun Nau, Telefon 04276 5908, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Trefftermine jeden letzten Donnerstag im Monat 19:30 Uhr.

9900 Tristach
Gemeindezentrum,
Leitung: Dr. Franz Maria Ladstätter, Telefon 05242 66224 / 0676 520 5646
Trefftermine jeden letzten Dienstag im Monat, ausser Juli, August und Dezember um 20:00 Uhr

 

Deutschland

01445 Radebeul
Impfaufklärung Radebeul
c/o Naturheilzentrum Radebeul
Sidonienstr. 1
01445 Radebeul
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

10437 Berlin-Prenzlauer Berg
Seminarzentrum im Cantianhaus
Cantianstrasse 11, jeweils um 19:30 Uhr
Leitung: Elke Adams, HP, Tel. 030 440 49752, Matthias Köpke, Tel. 03984 719 416
Trefftermine auf Anfrage.

17291 Prenzlau
Ovi's Pub, 19:30 Uhr
Leitung: Matthias Köpke, Tel 03984 719 416

22399 Hamburg
Kohlmeisenstieg 10,
Leitung: Colette Leick-Welter, Tel. 040 6024124, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Trefftermine: jeden 2. Donnerstag im Monat.

29410 Salzwedel
An der Lorenzkirche 14,
Leitung: Hannelore Huber HP, Telefon 03901 472 006.
Trefftermine auf Anfrage.

31863 Coppenbrügge bei Hameln
Praxis für klassische Homöopathie, Steinbrink 2
Leitung: Susanne Schirmer, Tel. 05156 7163
Trefftermine: jeden dritten Donnerstag im Monat, ausser in den Ferien

37073 Göttingen
ISIS, Groner-Tor-Strasse 12 (Nähe Bahnhof)
Leitung:Sigrid Schatzberg, Tel. 0551 531 4995, Anita Steenweg, Tel. 0551 838 150.
Trefftermine: jeweils am Freitag um 16:30 Uhr oder auf Anfrage. Themen auf Anfrage.

52159 Roetgen bei Aachen
Leitung: Alberta Nestler, Tel. 02471 133 484, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Trefftermine auf Anfrage.

66763 Schwalbach
Leitung: Norbert Strenz, Telefon: 06834 53 186, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Trefftermine auf Anfrage.

71540 Murrhardt
Gasthof Engel, 20:00 Uhr
Leitung: Carola Spiegler, Tel. 07192 90 2755, Dorothea Damen, Telefon 07193 6609, Nicolette Doll, Telefon 07193 8424

76646 Bruchsal
jeden dritten Mittwoch im Monat im Haus der Begegnung, Kontakt: Juliane Heinl, 0177/2751983, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

80000 München
Leitung: Heike Schippert, Tel. 08063 207 380, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Trefftermine auf Anfrage.

84030 Ergolding
Leitung: Andrea Hilz, Tel. 08784 96 98 95, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Trefftermine auf Anfrage.

86637 Wertingen
Hotel Hirsch, Schulstrasse 7
Leitung: Christine Knöpfle, Telefon 08272 9417
Trefftermine: auf Anfrage

88400 Biberach
Stadtteilhaus Geisental,
Leitung: EFI Oberschwaben, www.efi-oberschwaben.de
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Trefftermine auf Anfrage.

86899 Landsberg am Lech
Mehrgenerationenhaus AWO Zentrum, Lechstr. 5

Termine für 2012: 4.6.12, 2.7.12, 6.8.12, 3.9.12, 1.10.12, 5.11.12, 3.12.12

www.impfkritischer-stammtisch-landsberg.de

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

89522 Heidenheim
Bürgerhaus, Altes Eichamt, Hintere Gasse 7
Leitung: Margret Täubel, Tel. 07321 653 20, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Trefftermine: jeden ersten Donnerstag im Monat ausser Schulferien

99000 Erfurt
SIJU, seitlich vom Rathaus
Leitung: Martina Liebig, Telefon 0163 580 33 483, S. Sonnenberger, Telefon 0361 653 6633
Trefftermine: jeden ersten Montag im Monat um 9:30 Uhr.

Zum Seitenanfang